-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: opptokoppler an relai via transistor

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    210

    opptokoppler an relai via transistor

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Guten Tag
    ich bin neuling auf dem gebiet opptokoppler schalten ich hab mir den hpcl 2630 besorgt.
    nun meine schaltung hinter dem opptokoppler der ja nur 13mA abkann wie schalte ich dann das relai mit 100mA?

    schaltplan anbei kann ich das so machen?
    ich hab nur die BC337/327 zuhause!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken relai.png  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Essen
    Alter
    58
    Beiträge
    324
    Hallo !

    So wie es aussieht, ist das Relais ständig angesteuert, sobald die LED angesteuert wird, fällt es ab .
    Weil Ausgang vom Opto negiert.

    Roland
    Robotik Homepage
    www.sensobot.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    210
    Somit wäre eine PNP Schaltung von Nöten!
    Könnte ich das dann wie im Schaltplan_NEU ausführen?
    Der Basiswiederstand des BC327 darf der Gleich dem Pullup Widerstand Der Optokoppler Platine Sein ?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken relai_pnp.jpg  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Hmm, wenn der 327 voll durch schaltet liegt über dem Relais am Kollektor
    VCC und sperrt den 327 möglicherweise wieder. Setze den 327 wie in dem
    1. Plan nach dem Relais gegen GND, das sollte besser klappen?

    Gruß Richard

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Hmm, wenn der 327 voll durch schaltet liegt über dem Relais am Kollektor
    VCC und sperrt den 327 möglicherweise wieder. Setze den 327 wie in dem
    1. Plan nach dem Relais gegen GND, das sollte besser klappen?

    Gruß Richard

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    210
    So aller guten Dinge sind 3 hier die aktuellisierte schaltung!

    kann man das dann so ausführen !wird das so funktionieren.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken relai_pnp_2.jpg  

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Ich würde hier sagen das Richard sich getäuscht hat. Die erste Schaltung ist richtig, in der zweiten tritt genau das ein was er meinte.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Hubert.G
    Ich würde hier sagen das Richard sich getäuscht hat. Die erste Schaltung ist richtig, in der zweiten tritt genau das ein was er meinte.
    Das sehe ich anders. Über den Widerstand der Spule liegt
    am E vom Transistor immer VCC, die Basis wird vom OK gegen
    GND gezogen und der Transistor schaltet durch. Dadurch fällt
    über EC keine Spannung ab, E hat aber über den Spulen R immer
    noch VCC.

    In der ersten Schaltung, E liegt an VCC C über den Spulen R an
    GND. Schaltet jetzt der Transistor durch, fällt über die Spule VCC
    ab. Dadurch haben E und C gleiches Potential. Es (könnte) also
    passieren das der Transistor wieder etwas zu gesteuert wird und
    anfängt zu schwingen...

    Ich lasse mich aber auch überzeugen wenn ich falsch liege.

    Gruß Richard

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Ein pnp-Transistor schaltet durch wenn die Spannung an der Basis um die Diodenspannung negativer ist als am Emitter. Nur dann kann ein Basisstrom fließen. Nachdem der Emitter in der ersten Schaltung an VCC liegt, ändert sich an der Basis-Emitterspannung nichts wenn die Basis auf GND gezogen wird. Der Basisstrom wird durch R2 begrenzt.
    In der zweiten Schaltung wird die Basis ebenfalls auf GND gezogen, es fällt jedoch dann Spannung am Relais ab. Die Spannung am Emitter kann nur max. GND plus Basis-Emitterspannung erreichen. Da der Basisstrom durch R2 noch zusätzlich begrenzt wird, kann es sein das der Strom zu gering ist um das Relais anziehen zu lassen. Das ist im wesentlichen Abhängig von der Stromverstärkung des Transistor.
    Der Transistor schaltet in diesem Fall nicht voll durch.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    210
    Oh Ha .Wenn sich die Experten streiten dann werde ich mir mal ein Muster Fräsen und das mal austesten bevor ich da gleich an die Ätzung gehe!

    und ich dachte das das einfach wird!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •