-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: RN-Mini Control

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    16

    RN-Mini Control

    Anzeige

    Guten Abend,

    Ich habe vor ein paar Tagen meinen ersten RN-Minicontrol und meine zwei Servos per Post gekriegt.


    Nun stellen sich für mich ein paar Grundsätzliche Fragen:

    1. Mit was würdet ihr mir die Stromversorgung empfehlen wenn ich nacher ein kleines programm mit meinen zwei Servos laufen lassen möchte?

    2.
    Kann mir irgendjemand erklären wie ich die ersten Schritte vorgehen muss? ich habe es versucht mit den auf der CD beschriebenen Anleitung. Ich bin aber nicht wirklich befriedigt worden, da nirgends genau das RN-Minicontrol beschrieben wird.

    Wie muss ich vorgehen um mein Controller mal soweit zu kriegen das ich nacher ohne probleme programme drauf laden kann und der rest stimmt?



    vielen vielen dank für eure hilfe!

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Als Spannungsbversorgung würd ich dir empfehlen das du ein Kurzschlussfestes Labornetzteil benutzt um halt gerade beim experimentieren größere Schäden durch Kurzschlüsse usw. zu vermeiden. Wenn die Schaltung dann funktioniert kann man immernoch auf Batterien usw. umsteigen.

    Um Programme auf den Controller laden zu können brauchst du einen ISP Adapter womit du den Controller mit dem PC verbindest. Diese gibt es als USB und als 25 polige COM Version. Wenn du diesen hast brauchst du noch die nötige Programmierumgebung (Das Programm womit du programmierst). Wenn du auch das hast musst du dem Programm nur noch sagen wo du den ISP Adapter angeschlossen hast dann den ISP Adapter mit PC und Controller verbinden und falls notwendig Spannung an das Board geben (der USB-ISP Programmer versorgt das Board schon mit Spannung da ist eine externe Spannungsquelle nicht immer notwendig).
    Sobald das erledigt ist kannst du mit einem einfachen Programm in deiner Programmierumgebung anfangen. Wichtig ist das du bei den Programmen immer erst sagst welcher Controller benutzt wird und dann die Quarzfrequenz und evtl. auch noch die Baudrate aber die ist nicht immer notwenig. Bei größeren Programmen kannst du noch die Stackgröße angeben. Und danach Konfigurierst du die Eingänge und die Ausgänge und danach kommt dein eigentliches Programm. Sobald du das alles getan hast kannst du das Programm kompilieren. Beim Kompilieren fragt dich deine Programmierumgebung wo du das Speichern willst und du sagst den Ort und da wird das Programm dann auf deinem PC gespeichert und die Hex usw. Dateien werden dann auch da gespeichert. Nachdem es kompiliert wurde und er nicht gemeckert hat kannst du es übertragen und dann wenn das Programm richtig vom Aufbau etc. ist funktioniert. Wenn er beim kompilieren meckert sind da ganz grobe Fehler im Programm drin die du erst berichtigen musst.
    Hoffe ich konnte etwas helfen.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    16
    Okey, Ein Kurzschlussfestes Labornetzeil habe ich. Auch die Programmoberfläche (Bascom) und einen USB ISP Adapter habe ich.

    Mein Problem ist einfach ein wenig das programmieren. Finde ich niergends die Befehle und das ungefaire Grundgerüst wie ich dies in Bascom programmieren muss? So die grundlegenden Befehle, was sie bedeuten und so?

    Ich fand auf dem RoboterNetz eben nicht .

    Danke!

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Schau mal beim RN-Wissen nach. Da stehen paar Grundlagen zum Programmieren. Bei Servos bzw. bei Motoren generell wird das so gemacht das man zwischen Controller und Motor ein Motortreiber IC schaltet. Dann muss man den Enable Eingang von dem IC nur noch mit z.B. einem PWM Port vom Controller verbinden um die Geschwindigkeit zu regeln und dann noch die beiden Anschlüsse für die Drehrichtung an jeweils einen Controllerboard legen und schon hat man seine Hardwareseitige Motorsteuerung. Dann muss man nur noch im Bascom PWM einstellen sowie die nötigen Werte und je nachdem welcher Port dann auf 1 gezogen wird dreht sich der Motor entweder vor oder rückwärts.
    Das steht aber alles noch genauer im RN-Wiki soweit ich mich recht erinner.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Unter Bascom samples sind beispiele ohne Ende! Bascom Hilfe hat zu jedem
    Befehl auch gleich ein Beispiel parat. Leider in Englisch, aber da muss man
    halt durch die Befehle sind halt www.weit Englisch! Dafür sind die Beispiele
    sehr gut erklärt. Im Unterortner Chips" findest Du Beispiele für Deinen
    Prozessor.

    Gruß Richard

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    So wie ich verstehe versuchst du mit Basic zu programmieren. Als ich damit angefangen habe, hat mir folgende Seite sehr weitergeholfen:
    http://halvar.at/elektronik/kleiner_bascom_avr_kurs/

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    16
    @Kampi

    Verstehe ich dich richtig, wir benötigen zusätzlich zu dem RN Mini Controll und den Servos noch ein Bauteil?

    Du sprichst von einem Motortreiber IC, wobei aber das RN-Minicontroll doch schon 4 Anschlüsse für Servomotoren enthält?

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Na wenn das IC schon vorhanden ist brauchst's kein zusätzliches.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    16
    Ja, ich bin nicht der Profi.

    Ich besitze einfach einfach ein RN Minicontrol, das heisst das sollte reichen für die Ansteuerung der Servos?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von chef7000
    @Kampi

    Verstehe ich dich richtig, wir benötigen zusätzlich zu dem RN Mini Controll und den Servos noch ein Bauteil?

    Du sprichst von einem Motortreiber IC, wobei aber das RN-Minicontroll doch schon 4 Anschlüsse für Servomotoren enthält?

    Stimmt, aber bitte darauf achten was der/die Motoren an Strom
    ziehen! Bei größeren Motoren braucht man dann auch stärkere
    Motortreiber.

    Gruß Richard

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •