-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Welche Schrittmotorsteuerung ???

  1. #1

    Welche Schrittmotorsteuerung ???

    Anzeige

    Hallo

    Ich bin gerade dabei mir eine Portalfräsmaschine zu bauen,
    ich habe aber noch keine Steuerung und Motoren.
    Da ich Industriemechaniker bin habe ich nicht ganz so viel Ahnung von der Elektronik.
    Die Fräse hat einen Verfahrweg von X= 500mm Y= 1400mm und Z= 200mm
    Ich wollte damit nicht unbedingt nur Plastik und Holz fräsen, sondern auch Alu und vielleicht auch Stahl.
    Die Steuerung wollte ich über den Druckeranschluss meines PC's anschließen.
    Sehr schön wäre es auch, wenn ich damit 3D fräsen könnte.

    Das Problem ist, das ich jetzt überhaupt nicht weiß welche Steuerung ich benötige.

    Es wäre schön wenn ihr mir helfen könntet.

    Gruß

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.12.2008
    Beiträge
    319
    Du brauchst auch keine Ahnung von Elektronik haben , aus der Anwendung heraus ergibt sich das doch alles von alleine.
    Material -> Fräser -> Vorschub -> Drehmoment/Drehzahl -> Motoren -> Steuerung.

    Und im CNC Thread gibt es dann genug Links zu Herstellern, Software EMC² ect. Ein 3D CAD und CAM Prog wirst du ja haben...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Die Elektronik hat erst mal nichts damit zu tun, was du fräsen willst.

    Da ist die Mechanik wichtig, und dann wie viele Drehmoment deine Motoren haben.

    Die Steuerung sollte mit Takt/Richtungs-Signalen umgehen können.
    Was für ein Budget steht dir für die Steuerung zur Verfügung?

  4. #4
    Für die Steuerung wollte ich so 100-200 Euro ausgeben.

    Ich habe mich jetzt mal ein bisschen hier durch das Forum gelesen und dachte schonmal, dass diese Endstufe http://cgi.ebay.de/Schrittmotor-Ends...item439c8263db nicht schlecht ist.
    Ich brauche dann ja aber noch ein Interface oder wie das heißt, kann ich da irgendeines nehmen oder haben die Leistungstechnisch unterschiede ?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.12.2008
    Beiträge
    319
    Morgen,
    geschickt an mir und BurningBen vorbei geredet . Sorry, als Industriemechaniker kennst du doch die Vorgehensweise, wenn du Stahl Fräsen willst kommt du mit Pi mal Daumen nicht sonderlich weit...

    Das Interface bietet der Händler doch auch an, liegst dann bei ~230,- + 35,- Optokoppler

    Lege aber erst mal deine Motoren fest wenn du Stahl fräsen willst...

    Du kannst auch einfach, so wie die meisten . Den Finanziellen Rahmen festlegen der dann dein zu Fräsendes Material Definiert.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Bei diesen Verfahrwegen sollte die Mechanik auch relativ stabil ausgeführt werden, besonders wenn du auch Stahl fräsen willst. Also mit einer Konstruktion aus Alu wirst wahrscheinlich nicht weit kommen. Denke du musst dann die Fräse auch komplett aus Stahl(-guss) aufbauen.
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  7. #7
    Also den Rahmen und so wollte ich aus Vierkantrohren bauen
    Wo zu dient eigentlich dieser Optokoppler, ist er zwingend notwendig ?
    Wie viel Nm sollten die Schrittmotoren denn haben ?

    Gruß

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Wenn du Stahl fräsen willst würde ich dir eine fertige Fräse empfehlen und diese dann zu einer CNC Maschine umbauen. Ohne Werbung machen zu wollen schau einmal auf dieser Seite. Dort findet man einige umgebaute Fräsen. Ein neues Buch ist auch erschienen, die zeigt, worauf man beim Umbau achten muss (Auswahl,...). Die Seite www.einfach-cnc.de . Das Buch heist "CNC Fräsen im Modellbau Band 4" http://www.einfach-cnc.de/beschreibung-6.html .

    MfG Hannes

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Optokoppler trennen die Endstufen galvanisch vom Steuer-PC.
    Wenn eins davon kaputtgeht, sollte das den anderen schützen.

    Zum Drehmoment der Motoren kann man so noch nix sagen. Dafür fehlen noch Angaben zu Mechanik.
    Kugelumlaufspindeln? Welche Steigung, welche Geschwindigkeit strebst du an?

    Wenn du Stahl zerspanen willst, (nicht nur zerpulvern mit nem Schleifstift)
    dann solltest du evtl. über Mineralguss nachdenken. Kann man selbermachen, anders als Eisen-/Stahlguss.

    Bevor ich jetzt hier weiterschreibe wüsste ich gerne mal dein Gesamtbudget, um zu sehen, ob das überhaupt realistisch ist.

  10. #10
    Die Spindeln und die Linearführungen habe ich schon,
    das sind Kugelumlaufspindel mit einer Steigung von 5mm.
    Den Rest sammel ich mir aus meiner Werkstatt zusammen, es fehlt halt nur noch die Steuerung und die Schrittmotoren.

    Das mit dem Stahlfräsen meine ich nicht so, das ich jetzt 40x40 Vierkant zerspanen will. Sondern die Fräse sollte schon ein bisschen mehr Power haben um damit nicht nur in Kunstoff und Holz herum-zu-eiern.

    Die Schrittmotoren wollte ich eigentlich nach der Steuerung kaufen und dann halt Motoren nehmen, die ich maximal für die Steuerung nehmen kann.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •