-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Ultraschall- Abstandssensor 360°

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.03.2010
    Beiträge
    15

    Ultraschall- Abstandssensor 360°

    Anzeige

    Hallo,

    ich bräuchte dringend hilfe

    undzwar habe ich ein Projekt übernommen, bei dem in der Mitte eines Raumes ein Sensor im bestenfall an der Decke plaziert wird.

    Dieser regestriert nun jede menschliche Bewegung, und gibt diese Werte dann an LEDs weiter die je nach Distanz des Menschen zum Sensor ihre Farbe wechseln.

    Ein Sensor mit einer mindest Reichweite von 6m,
    sollte dazu noch den Raum zu 360° Grad abdecken können.

    Könnt ihr mir da vielleicht einen empfehlen?
    Dieser sollte aber nicht mehr wie 50€ kosten.

    Vielen Dank!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    getriebe motot us abstandsmesser von Robotikhardware µC und leds aber unter 50€ wird schon knapp.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.03.2010
    Beiträge
    15
    thx für die schnelle antwort,

    also ein µController board habe ich schon!
    mit dem atmel 89c51 mikrocontroller.

    ich bräuchte nur die us abstandsmesser und die leds.

    wenn ich 3 us abstandssensoren im raum einsetze entfällt das getriebe und der motor. stimmts?!

    hab mich schon weiter informiert und bin dabei auf SRF02 gestoßen,
    die haben lediglich einen öffnungswinkel von 55° grad.

    habt ihr mir eine alternative wo 3 Sensoren in einem ca. 10 m (durchmesser) großem raum auf menschliche bewegungen reagieren?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von UlrichC
    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    1.037
    Dreh dir mal Infos zu PIR Sensoren rein!
    vergleichbarer öffnungswinkel... Reagiert auf körperwärme.. Kostet im Schnitt < 10 EUR ... Ttl Pegel auswerbar mit mc.

    Gruß
    Christian

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Die messen aber nicht den Abstand, nur Bewegung. Da gibt es dann
    auch so genannte Deckenmelder, die Detektieren 360 Grad und je nach
    Deckenhöhe bis zu 20 m Durchmesser. Kosten dann aber etwas mehr!


    Gruß Richard

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    US Sensoren reichen anscheinend nur max 1 m? Damit kommst du
    auch nicht weit....

    GGruß Richard

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von UlrichC
    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    1.037
    Us reichen auch gerne mehrere Metern.

    mit PIR kann man auch einpeilen.

    Gruß
    Christian

    PS:Kaum zu glauben, aber ich schreibe keine Meinungen sondern Erfahrungen

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.03.2010
    Beiträge
    15
    Hallo nochmals,

    erstmal vielen Dank für eure Hilfe, Erfahrungen, Meinungen.
    Ich habe jetzt mal eine erste Entwurfsskizze angefertigt.



    Was haltet ihr davon?
    Könnte es so funktionieren?

    Mit PIR könnte ich es zwar auch realsieren aber laut Wikipedia,
    Zitat:
    "PIR-Sensoren reagieren schlecht, wenn sich ein Objekt auf sie zu oder von ihnen weg bewegt."

    Genau das ist ja bei meinem Projekt das wichtigste, die Sensoren sollte auf alle Positionsänderungen der Person sofort reagieren.

    Eine Erweiterung die auch sehr wünschenswert wäre,
    ist noch das die Konstruktion auf mehrer Personen im Raum reagiert.

    Wie z.b. angenommen man hat in jeder Ecke des Raumes eine anders farbige Glühbirne.

    Nun kommt eine Person in den Raum und stellt sich angenommen in die linke Ecke,
    dieses wird dann von den Sensoren sofort registriert und eine rote Glühbirne aufleuchtet auf.

    Nun kommt eine weitere Person in den Raum und begibt sich in die rechte Ecke, auf dieses handeln sollte die Konstruktion mit dem einschalten der grünen Glühbirne reagieren.

    Ist das so, mit meinm Entwurf auch um setzbar?


    Vielen Dank im Vorraus.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von UlrichC
    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    1.037
    Wikipedia sprich vermutlich von statisch instalierten PIRs.
    So ein PIR, wie beispielsweise für eine Gartenlampe. hat dann doch seine Nachteile.

    Aber da du ja keine Gartenlampe mit Bewegungsmelder baust..
    Aber gut, eines können dir PIR nur waage veraten.. den Abstand.
    Wobei dies für eine Abstandssbestimmung nach deiner beschriebenen Anordnung der Sensoren, fast unerheblich wäre.

    Was mir an deinem Entwurf nicht gefällt, sind die Servos und der erhebliche Installationsaufwand.
    Mit eineer entsprechenden Kamera, vl. auch mit Nachtsichteigenschaften, könnte einiges vereinfacht werden.
    Nur mal so .. du könntest die Bildmatrix in Sektoren aufschlüsseln und Bewegungen direkt auf den Raum rechnen.
    Bekannte Probleme,, wäre die Einstellung der Empfindlichkeit der Bewegungsauflösung und das unterscheiden zwischen Schatten und Objets.
    Aber das sind ja bekanntlich die Dinge die Projekte spannend machen. Ok zugegeben, nicht für jeden.


    Viele Grüße
    Christian

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Ich baue Beruflich Alarmanlagen, habe mit den Dingern also dauernd
    zu tun. Pir Melder reagieren besser auf Quer Bewegung weniger auf
    nähern entfernen. Bei US oder Radarmelder ist es genau entgegengesetzt,
    die reagieren weniger auf Querbewegung besser auf Hin/Weg. Das kommt
    durch das Messprinzip. US/Radar arbeitet mit den Dopplereffekt, IR
    mittels einer Fressfelllinse Kapazitiv. Moderne sichere Alarmmelder
    so genannte Duomelder vereinen beide Systeme in einem Gehäuse.

    In einer Ecke des Raumes angebracht erfassen solche Melder den ganzen
    Raum da der Erfassungswinkel ~ 130 Grad beträgt. Radarmelder und auch
    IR Melder sollten immer vom Fenster weg, also in einer Ecke der
    Fensterwand angebracht werden.

    Um also sicher beide Richtungen zu erfassen bedarf es einen Duomelder.
    Das gilt besonders für kleine Räume das zur Fehlalarmsicherheit meistens
    erst nach minimal 2 Schritten des "Eindringlings" ein Alarm ausgelöst
    wird.

    Den Abstand zum Objekt kann man mit solchen Meldesystemen NICHT
    ermitteln! Gute Melder bekommt man dann auch nicht unter 100 Euro
    im Einkauf.....

    Da ist in der oberen Preisklasse schon ein Rechner µC drinnen der
    z.B. Mensch und Tier unterscheiden kann. Man kann den Preis also
    noch deutlich nach oben drücken.

    Gruß Richard

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •