-
        

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Mikrofon 12v auf 5v einspeisen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    15

    Mikrofon 12v auf 5v einspeisen

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe im Auto ein Mikrofon zum telefonieren. Er war aus dem Originalradio mit 5v versorgt. Ich hebe mir eine neue Autoradio eingebaut. Das neue Autoradio hat aber 12v Mikrofon Versorgung. Jetzt brauche ich ein Schaltregler um die 12v auf 5v reduzieren. Kann mir jemand sagen wie ich die 5v erreichen kann ?

    Hier noch ein Plan :


  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Für die eher kleine Leistung wird man keinen Schaltregler bauchen. Oft braucht ein Mikrofon nur etwa 1 mA, kaum mehr als 10 mA.
    Da reicht ein Linearregler (z.B. 78L05 oder was ähnliches). Wenn man ganz sicher gehen will, sollte man auch zusätzlichen Schutz gegen Überspannung usw. achten. Eine andere Alternative wäre ein Widerstand und ein Zenerdiode - braucht dann aber etwas mehr Strom.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    15
    Vielen Dank für deine Antwort.
    Ok , wenn ich ein Linearregler einbaue , kann ich dann noch diesen Schutz gegen Überspannung einbauen ?

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Kannste machen ja. Dann nimmste noch eine 5,1V Zehnerdiode und einen passenden Widerstand. Den Widerstand machste in Reihe zum Ausgang des 7808 (da die Zehnerdiode erst ab 5,1V durchlässig wird fällt ein 7805 weg) und dahinter schaltest du die Zehnerdiode in Sperrrichtung zwischen den Widerstand und GND.
    Somit haste deinen Überspannungsschutz.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Den Schutz mit der Zenerdiode würde ich lieber vor den Regler bauen.
    Also von den 12 V einen Widerstand (ca. 470 Ohm), dann einen Elko und eine Zenerdiode oder Suppressordiode für etwa 18-33 V und dann den Regler und Kondensator / Elko am Ausgang. Als Regler dann lieber einen 78L05 oder LP2950 - der 7805 braucht auch im Leerlauf schon recht viel Strom. Regler wie 78L05 sollten eine Diode vom Ausgang zurück zum Eingang bekommen.

    Das Problem ist weniger eine dauerhaft Überspannung, sondern eher seltene Spannungsspitzen.

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    mmmh wieso den die Diode vor den Regler? Spannungspitzen dürften doch eigtl. kein Problem sein oder?

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    15
    Ich verstehe es besser wenn ich das sehe. Habe ich es richtig verstanden ?


  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Die Elkos müssen vom Eingang bzw. Ausgang gegen Ground geschaltet werden. Und die Supressordiode muss vor den Elko.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    15
    Das mit dem Elkos verstehe ich nicht. Wie soll ich die Diode platzieren, so oder andersrum ?


  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Diode muß andersherum. So würde die Diode ja die 12 V durchlassen.

    Die Elkos und die Supplessordiode kommen jeweils von der Leitung nach GND.

    Spannungsspitzen können wohl im Auto schon ein Problem sein. Die Normen verlangen jedenfalls einen Schutz gegen Überspannung bis in den Bereich >50 V. Das ist zu viel für die meisten Regler-ICs - deshalb der Extra Schutz. Im normalen Betrieb wird man kaum Störungen über 20 V haben. Es ist auch durchaus wahrscheinlich, dass die 12 V von Autoradio auch schon gegen die gröbsten Störungen geschutzt sind, aber sicher kann man sich nicht sein.


    Wozu hat ein Autoradio eigentlich ein Mikrofon ?

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •