-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Computer

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1

    Computer

    Anzeige

    Hallo,

    Ich weiß passt nci ht ganz in die Robotik, deswegen auch im Offtopic, aber bevor ich mich wo adners regisitriere...

    Ich habe olgendes Problem. Ich habe hier ein Rechner stehen, der bisher perfekt gelaufen ist. Vor ca einem halben Jahr ging er GANZ PLTÖTZLICH aus. Also einf ziiuup. :-D

    Wenn ich jetzt den PC anschalte, leuchten die LEDs auf dem Mainboard, jedoch geht kein Lüfter an und nichts startet. Ganz klar, etwas ist kaputt.

    RAM habe ich durchgetestet, die funktionieren an denen liegt es nicht, auch nicht an der Grafikkarte.

    Jetzt weiß ich nicht ob das MoBo oder der Prozessor kaputt ist.

    Ich persönlich tendiere zum Prozessor, da ja schließlich die LEDs am MoBo leuchten. Doch das die Lüfter nicht angehen macht mich stutzig.

    Also was denkt ihr? Mobo oder CPU?

    NT funktioniert natürlich, das ist getestet.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    30.07.2007
    Alter
    33
    Beiträge
    214
    Denken? Naja, eher MoBo. Da ist mehr drauf was einfach "ziiuuup" machen kann.
    Sind vielleicht ein oder mehrere ELKOs die da in der Nähe der CPU plaziert sind durchgegangen. Das passiert schon mal - selbst bei neueren MoBos, wenn die ELKOs von Werk ab nicht 100% in Ordnung sind und/oder die Qualität nicht ganz stimmt.
    Das sind ja normalerweise spezielle Low-ESR-Elkos. Teuer und kritisch.
    Ob die kaputt sind kannst du sehen, indem du drauf achtest ob die "Deckel" der Elkos nach oben ausgebeult sind. Dann sind die hinüber.
    Es gibt aber auch ELKOs wo man das nicht sehen kann. Das sind dann meistens so Dinger in Miniatur-Bauweise. Haben ein silbernes Gehäuse.
    Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrolytkondensator
    Bei den Typen die auf dem Bild in der Oberen Reihe sind, kann man das meistens nicht sehen. Bei den "normalen" wie die großen blauen auf dem Bild schon.

    Das MB steuert das Netzteil. D.h. wenn auf dem MB was defekt ist, kann es sein dass es dem NT z.B. den Start-Befehl nicht mehr gibt. Dann läuft nur das StandBy-Zeug, aber die eigentlichen Rails für die ganze Peripherie (Lüfter, Laufwerke, ect.) bleiben tot.

    Dass die CPU selbst einfach so abnibbelt, kann ich mir nicht wirklich vorstellen.
    CPU und MB zu testen ist natürlich etwas umständlicher...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Nunja, neuer ist das MoBo nicht. Schon fast 7 Jahre alt, so wie die CPU...

    Das mit dem Startbefehl habe ich mir dann auch gedach. Dann denk ich mir aber, dass der Schalter doch automatisch die PWR_ON Leitung auf GDN zieht oder?

    Ist kein altes NT mit unterbrechungsschalter, der Schalter ist schon am MoBo angesteckt so wie bei heutigen MoBos...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    30.07.2007
    Alter
    33
    Beiträge
    214
    Das mit dem Startbefehl habe ich mir dann auch gedach. Dann denk ich mir aber, dass der Schalter doch automatisch die PWR_ON Leitung auf GDN zieht oder?
    Ich hab keine Ahnung was genau das MB beim starten macht bzw. wie es dem NT mitteilt in den Aktiv-Modus zu schalten.
    Aber ich gehe stark davon aus, dass der EIN-Schalter der ja sicher nicht ohne Grund mit dem MB und nicht direkt mit dem NT verbunden ist, erst auf dem MB über einen der Chips drauf was anstößt und DANN erst das NT angesteuert wird.
    Ist ne Theorie.

    Wenn du das NT, Graka und RAM getestet hast, bleibt ja nur noch CPU oder MB übrig und dass das MB anfälliger für altersbedingte Defekte ist, dürfte bei dem ganzen Elektronik-"Gemüse" das drauf verbaut ist wohl klar sein.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Okay, da hast du sicher recht, ist ein guter Gedanke.

    Dannw erd ich wohl in ein neues MoBo investieren, ist sowieso günstiger als CPU.

    Vielen Dank für die Entscheidungshilfe

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Es kann ja auch das Netzteil selber Defekt sein! So das z.B. eine von
    den Spannungen ausgefallen ist. Dann könen die LED's zwar Leuchten
    aber der Rest.....

    Gruß Richard

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    NT hab ich nachgeprüft. Ich habe das NT ausgebaut und aktiviert (grün, PWR_ON mit GND kurzgeschlossen) und alle adern überpüft -> alles OK. Ich hab aber auch ein anderes NT probiert, ohne Erfolg.

    Ich wrde mir jetzt ein neues MoBo zu legen.

    Habt ihr schonmal versucht ein MoBo mit Sockel 478 zu bekommen? Ich hab bisher einen Anbieter gefunden^^

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    hmm, statt ein (vermutlich teures oder gebrauchtes defektes) S478 Mainboard für 'nen betagten P4 zu kaufen, könntest Du Dir so ein Aufrüstkit besorgen, besteht normalerweise aus Board+CPU+RAM und kostet os um die 130€, man hat Garantie und schneller als so ein P4 ist das allemal... Ansonsten www.alternate.de, die haben eins für 37€, weiß aber nicht, wie das mit den Versandkosten aussieht.
    Mfg Volker
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •