-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Zahnradgenerator

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556

    Zahnradgenerator

    Anzeige

    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Sehr hübsch. Ausserdem ein Paradebeispiel für die Notwendigkeit einer Zahnkorrektur. Der s..dünne Zahnfuss am Ritzel zeigt wie schön so ein Unterschnitt den Zahn schwächt. Trotzdem - schön.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi Andree-HB, Oberallgeier,

    schönes Tool; hab mal reingeschaut.

    Irgendwie glaube ich auch mal eine entsprechende Funktion in SolidEdge V18, welche ich ja nutzen darf, gesehen zu haben.

    Muß nochmal nachschauen; ansonsten weiß ich nun, wohin ich mich wenden kann.

    Vielen Dank dafür



    @Oberallgeier:
    Ich habe da irgendwie einen Wert von mindestens 13 oder 14 Zähnen im Kopf rumschwirren, um den Unterschnitt zu vermeiden.

    Ist das richtig? Bin mir nicht mehr sicher.


    liebe Grüße,

    Klingon77


    PS: kleiner Nachtrag:

    Schaut mal da rein...

    http://www.youtube.com/watch?v=qjQJFgKb4cM
    http://www.youtube.com/watch?v=C82xoZyq_bk
    http://www.youtube.com/watch?v=uIj4kfdPsdQ
    (vom letzten Video weiß ich, daß die Geometrie noch nicht ganz ausgereift ist.
    Ist es möglich in ein solches Getriebe ein Zahnrad mit "Primzahl-Zähnezahl" einzubauen?
    Ich denke nicht, oder?
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Hallo Du klingonischer Fräskünstler,

    SEHR hübsche Videos. Aber klar ist es ja. Wer jemals ein Dreirund hatte statt einer kreisrunden Welle und das mit Schieblehre und Mikrometer nicht messen konnte, weiß wovon ich spreche.

    Zitat Zitat von Klingon77
    ... einen Wert von mindestens 13 oder 14 Zähnen im Kopf rumschwirren, um den Unterschnitt zu vermeiden ...
    Bei Geradverzahnung sind 13 Zähne eigentlich schon zu wenig. Die Grenzzähnezahl ist eher 14 oder mehr. Theoretisch ist das, glaube ich zwischen 17 und 18. Die Abweichungen sind anfangs so gering, sodass man 14 bis 15 als tolerabel ansieht. OHNE Profilverschiebung. Mit PV dürfte das Minimum bei 8 liegen - das geht dann aber meist unschön. Kommt auch auf die gefertigte Qualität an und die zu übertragende Leistung/Drehzahl (Zahnfußfestigkeit !). Ein Ritzel mit z=8 habe ich bei Maximaldrehzahlen von knapp 40 000 Upm z.B. in meinen gehackten Servos.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Das Tool ist genial gemacht, habe gestern mal einen Innenzahnkranz damit gezeichnet. Bei der Zahnung 5mm -60 Zähne.
    Der Hinweis des Authors nicht auf einem Laserdrucker zu drucken stimmt.

    Die richtige Bezeichnung für Ralf wäre wohl klingonischer Metallverformer.
    Für Dich Joe und Deine, immer lesenswerten, Beiträge muss ich mir noch was einfallen lassen. Vorschlag: Mr. technical Base know how

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von Hessibaby
    ... klingonischer Metallverformer ...
    Solange er keinen Klingonenkreuzer gegen einen Asteroiden fliegt . . . .

    Zitat Zitat von Hessibaby
    ... technical Base know how ...
    Danke (wennsnichtsoguttätemüssteichrotwerden). Aber da fällt mir was ein, es trifft ja mich, sonst würde ich das NIE denken : knapp über der base - ist da noch was ? ? ? Wehe wenn nicht ! *unddaraufgrinsichmicheins*
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Habe mir jetzt doch mal ( Zigarettenpause ) die Videos vom Ralf ( die mit den unrunden Zahnrädern ) angesehen.
    Die scheinen in einigen Autos schon verbaut zu werden, so wie manche an der Ampel anfahren.

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    Zitat Zitat von oberallgeier

    Solange er keinen Klingonenkreuzer gegen einen Asteroiden fliegt . . . .

    hi,

    was meint Ihr, warum ich hier festsitze...

    Nachdem ich den WARP-Antrieb meines Klingonenkreuzers mit unrunden Zahnrädern modifizieret/optimieret hatte gab es auf der Erde einen mächtigen Knall und viele Bäume vielen um.

    Das war im Juni 1908 in Tunguska/Sibirien.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Tunguska-Ereignis

    Seit dem sitze ich hier fest.


    Wer nun auf meinem Avatar sieht, daß ich noch nicht mal 50 bin sollte bedenken daß ein Jahr auf Cronos natürlich nicht einem Erdenjahr entspricht.


    Spass beiseite


    Es scheint wohl Anwendungen für diese Zahnräder zu geben:

    * unrundes Pedalritzel um die Hebelwege der Beine zu optimieren.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Biopace

    * Pressenantrieb mit unrunden Zahnrädern
    http://www.innovations-report.de/htm...cht-62376.html

    * und hier noch ganz genau:
    http://www.optimasimula.de/downloads...rundraeder.pdf
    Könnte für unsere Mathe-Asse eine Herausforderung sein???


    verschmitzte Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von Klingon77
    ... Es scheint wohl Anwendungen für diese Zahnräder zu geben ...
    Klar - Kurvengetriebe generell sind ja nicht notwendigerweise rund. Dann läuft aber auch Theorie, Berechnung, Konstruktion und Fertigung nicht mehr rund. Nachteil dieser Zahnräder: sie müssen natürlich ganzzahlige Umlaufverhältnisse haben (ja ja ja, das Ketten-Tretrad braucht das nicht) - daher sind sie recht empfindlich auf Einlaufschäden.

    PS: ich dachte immer, Dein Warpdebakel hätte die Dinos hinweggerafft.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    http://www.optimasimula.de/download....rundraeder.pdf
    Das ist eine schöne Darstellung von unrunden Zahnrädern für Getriebeaufgaben.

    Mich reizt immer wieder der Einsatz von unrunden Zahnrädern in Zahnradpumpen. Betrachtet man eine Rootspumpe als eine Zahnradpumpe mit jeweils 2 Zähnen dann ist die Realisierung einer Zahnradpumpe mit unrunden Zahnrädern auch eine mehrstufige (2-stufige) Verzahnung die auf der Kontaktfläche der Zahnräder eine verbesserte Dichtung aufweist. Eine solche Dichtung sollte für Medien von geringer Visosität wie auch Gas von Vorteil sein, so wie hier, wenn man sich dabei auf Stirnverzahnung beschränkt.


    http://www.youtube.com/watch?v=RqDTw...eature=related

    Vielleicht sollte man auch an einmal schrägverzahnte unrunde Kegelräder denken, nur eben nicht gerade vor dem Einschlafen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •