-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: LCD-Modul an Sub-D-Anschlußplatine D-25 anschließen ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315

    LCD-Modul an Sub-D-Anschlußplatine D-25 anschließen ?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    ich beschäftige mich zum ersten Mal mit LCD-Module. Dafür habe ich ein LCD-Modul 162C von Reichelt und möchte dieses mittels einer Sub-D-Anschlußplatine 25 von Pollin an meinen PC anschließen.

    Jetzt habe ich festgestellt, dass einige PIN-Bezeichungen des Moduls nicht auf der Anschlussplatine zu finden sind.
    Die Data-Anschlüsse werden sicher identisch sein (Data0 bis Data7 und DB0 bis DB7). Die Pins "Ground" sind mir auch klar.

    Meine konkrerte Frage ist, an welche Pins der Anschlußplatine von Pollin schließe ich die nachstehenden Pins des LCD-Moduls an:

    Pins 3, 4, 5 und 6

    Die Bezeichnungen lt. Techn. Dokumention beider Teile seht Ihr unten.
    Für Hilfe wäre ich Euch dankbar.

    Gruß Elu
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken rs232_122.jpg   lcd-modul_162c.jpg  
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Pin 3 beim LCD ist der Kontrast. Den machste ganz einfach durch einen Festwiderstand mit einem Poti in reihe (z.B. 27k Widerstand und ein 10k Poti) und den Schleifer von dem Poti legste auf Pin 3. Welche Spannungen das LCD an Pin 3 abhaben kann steht im Datenblatt und notfalls musste den Spannungsteiler anpassen. Den ganzen Spannungsteiler legste zwischen Vcc und GND.
    Pin 6 vom LCD also Enable dürfte soweit ichs verstehe auf 17 gehen also Initialize, Pin 5 vom LCD also R/W mein ich müsste auf GND gelegt werden da du ja nur im Write Mode arbeiten willst also brauchste ein L Signal. Den letzten kann ich nicht zuordnen.

    Hoffe mal das stimmt soweit, weil dieser Adapter ist für mich auch fremd.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315
    Hallo Kampi,
    vielen Dank für Deine Angaben. Da ich aber dann beim Programmieren des LCD noch Fehler machen kann, möchte ich mir sicher sein, dass zumindest die Anschlüsse 100%-ig in Ordnung sind. Vielleicht kann der eine oder andere User die Angaben von Dir bestätigen und ergänzen, damit ich mich in das für mich neue Gebiet stürzen kann und nicht schon vorher die Flinte ins Korn werfen muss.

    Gruß Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Naja selbst wenn. Solange du nicht Vcc an einen Signalpin legst dürfte nicht viel passieren selbst wenn Fu die Pins vertauschen solltest. Aber eine zweite Meinung ist trotzdem gut vorallem da es mich auch interessiert ob es richtig ist.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315
    Hallo Hubert,
    vielen Dank für den Link. Da auf diesem Plan der Controller des Displays ausdrücklich mit HD44780 benannt ist und meiner mit diesem kompatibel ist, wird das für mich die richtige Aufschaltung auf die betreffenden PIN-Nummern der Anschlussplatine von Pollin sein.
    Die auf der Anschlussplatine außer den PIN-Nummern aufgedruckten Bezeichnungen sollten dann für diesen Anwendungsfall nicht relevant sein. Da auf dem Plan die Pins 10 - 13 und 18 - 25 der Anschlussplatine nicht beschaltet sind, werde ich diese auf GND legen.

    Ich werde also jetzt nach diesem Plan verfahren. Über Erfolg oder Misserfolg werde ich dann hier berichten.

    Gruß Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.05.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    305
    Hat es irgend ein besonderen grund wieso du dich für das lcd entschieden hast?
    Suche auch gerade eins, aber die sind alle so teuer und dann will ich auch noch eines mit blauen hintergrund.

    Hab dann die bei pollin gefunden
    http://www.pollin.de/shop/dt/MjgzOTc...005VSS_13.html

    Leider nur 2 zeilig aber sehr günstig, ist das denn "gut"? Wäre völlig neu in dem gebiet mit lcd displays...

    LG Raz

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Genau so gut oder schlecht wie alle billigen LCD, für eines mit Hintergrundbeleuchtung sehr günstig.
    Bei Inbetriebnahme mit einem µC, darauf achten, das die Option KS00xx aktiviert ist.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.05.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    305
    Wie sieht es mit dem hier aus http://www.pollin.de/shop/dt/NzY3OTc...704M_1HNN.html
    Der hat zwar keinen blauen hintergrund, aber 4x27 zeichen.

    LG Raz

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315
    Hallo Razzorhead,

    Hat es irgend ein besonderen grund wieso du dich für das lcd entschieden hast?
    Für dieses Display habe ich mich entschieden weil es relativ preiswert ist (7 EUR) und vor allem, weil die Anschlusspins im Raster von 2,54 mm nur nebeneinander liegen und dadurch das Löten der Anschlussleitungen leichter ist. Ich stelle sonst keine Anforderungen, weil es mir um einen ersten Versuch mit dieser Materie geht.

    Ich habe nämlich einige LCDs von Pollin mit Flexkabelanschlüssen zu liegen, da haben die PINs nur Rastermaße von 1,0 mm und darunter. Da ist an ein ein einwandfreies Verlöten der Anschlussleitungen nicht zu denken.

    Gruß Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •