-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Einsteiger sucht Hilfe

  1. #1

    Einsteiger sucht Hilfe

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich möchte mit der AVR Programmierung starten und hoffe das ihr mir helfen könnt, weil ich bei der Riesenauswahl mittlerweile den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe. Die Kosten möchte ich nach Möglichkeit zu Anfang so klein wie möglich halten.

    Software
    Basic kann ich (bilde ich mir zumindest ein ) und das Bascom Demo habe ich schon mal runtergeladen. Jetzt geht es mir um die Auswahl des richtigen Programmers und AVR's.

    Programmer
    Ich möchte mir einen ISP-USB bestellen. Die gibt es in der Bucht ja schon für ~20€ inkl. Versand, SPI Kabel und USB Kabel. Dort steht, daß man die STK500.exe benötigt welche ich mir schon runtergeladen habe. Reicht das, oder muß man AVR-Studio komplett installieren ?

    AVR
    Starten möchte ich mit dem Atmega644 statt dem Atmega8 weil der ausreichend S-Ram hat, denn ich möchte im zweiten Schritt mein Projekt mit AVR-DOS erweitern um von einer SD zu lesen und da reicht der 8er ja nicht.

    Sonstige Kleinteile werde ich dann bei Reichelt bestellen, sofern ich die nicht auf unserer Firma bekomme. Das ganze will ich dann zum Test auf einem Steckbrett aufbauen.

    Ist meine Planung schlüssig ? Falls nicht, was würdet ihr alternativ vorschlagen ?

    P.S.: Falls ich im falschen Unterforum gelandet bin, bitte ich um Nachsicht und um's umshiften.

    Gruß
    angryjack

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Für diesen USB-ISP (der in dem roten/grünen/blauen Plexiglasgehäuse, das aussieht wie ne Erdnuss?) reicht die STk500.exe von WinAVR. AVR-Studio selber brauchst du dann nur, wenn du das ganze in C angehen willst.

    Bei nem Mega8 kann man aber durchaus ne SD-Karte lesen/schreiben. Wird mit Bascom/AVR-DOS zwar eng, aber in C gehts.
    Die Frage ist hier auch, ob AVR-DOS sich mit den 4kB der Bascom-Demo kompilieren lässt. Wenig Code isses ja nicht.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Um den Programmer nutzen zu können reicht Bascom aus. Du musst AVR-Studio nicht installieren. Und ansonsten sieht das recht gut aus. Nur den Aufbau würd ich lieber auf einer Platine machen, weil Steckbrett ist so eine Sache. Und die nötigen Sachen solltest eigtl. In der Firma bekommen aber da würd ich auch Sicherheitshalber nachfragen. Hab auch den netten Vorteil das ich den ganzen Rummel in der Firma bekommen kann, weil die meisten Arbeitgeber es ganz toll findet wenn man sich als Azubi selbstständig mit sowas beschäftigt.

  4. #4
    Danke erst mal für die superschnelle Antwort.

    Ich plane letztlich eine Datei von der SD lesen und direkt zum Centronics Druckeranschluss spoolen. Die Datei hat dabei immer den gleichen Namen und wird bei Bedarf am PC ausgetauscht. Habe im Moment noch kein Gefühl dafür, wie aufwändig das Ganze wird.

    Kann leider weder C noch Assembler und einen alternativen Basiccompiler zum Bascom scheint es ja nicht zu geben.

    Werde mir jetzt erstmal den Programmer und die Teile besorgen und dann meine ersten Gehversuche starten. Erst mal anfangen

    Gruß
    angryjack

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Darf ich fragen welchen Programmer du dir holst? Und ich meine mit AVR-Studio kann man auch Basic programmieren oder irre ich mich da? Und bei dem Auslesen einer SD Karte kann ich dir leider keine Infos geben hab sowas selber noch nie gemacht . Aber würd gerne erfahren ob's funktioniert und vor allem wie.

  6. #6
    @Kampi,

    den hier möchte ich mir holen:

    Link

    Ähhm, kann mir mal jemand verraten wie ich hier ordentlich eine Verlinkung einfüge ? Das ist aber ein ziemlicher Krampf oder ich bin zu blöd dazu...

    Gruß
    angryjack

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Ahh gut hab denselben in Grün.
    Und ne Verlinkung machste einfach indem du den Link oben aus der Zeile vom Browser markierst und rauskopierst und dann im Textfeld einfügst.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Einfach nur die Ebay-Artikelnummer schreiben.
    Diese dann in ebay finden sollte jeder hinkriegen.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.12.2007
    Beiträge
    22
    Zitat Zitat von angryjack
    @Kampi,

    den hier möchte ich mir holen:

    Link

    Ähhm, kann mir mal jemand verraten wie ich hier ordentlich eine Verlinkung einfüge ? Das ist aber ein ziemlicher Krampf oder ich bin zu blöd dazu...

    Gruß
    angryjack
    nachdem ich beim fischl programer zwischenzeitlich aufgegeben habe, hab ich mir auch den da (von stange-distribution) besorgt. wurde von windows sofort erkannt und im AVR studio muß ich nur jedesmal die taktfrequenz runternehmen, ich hab allerdings nen tiny26 dranhängen.

    wird dich wahrsch. nicht sonderlich interessieren, habs nur eben geschafft (nach gefühlten millionen stunden) den fischl programer zum laufen zu bringen [-o<

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •