-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Spannungsregler 7805 wird zu heiß!Wieso???

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    36

    Spannungsregler 7805 wird zu heiß!Wieso???

    Anzeige

    Hallo liebe Leute,

    ich habe ein Problem.

    Ich habe mich mal an einer Schaltung versucht, habe sie
    aufgebaut, kontrolliert und habe nun das Problem dass der
    Spannungregler 7805 nach 20-30s sehr heiß wird. In den Regler gehen
    12 V rein.

    Ich kann den Controller auch programmieren und das Programm läuft,
    aber so kann das ja nicht richtig sein. Dass das Programm läuft sehe ich an
    einer angeschlossenen LED die ich schalten kann.

    Die Frage ist jetzt:
    Habe ich schon beim Schaltplan einen Fehler gemacht? Etwas vergessen?
    Könnte es sein das durch schlechte Lötstellen der Stromverbrauch nach oben geht
    und somit auch die abzugebende (zu verbratene) Leistung am Spannungsregler?
    Oder ist es wahrscheinlich das ein Bauteil defekt ist?
    Fragen über Fragen...
    Ich würde mich sehr freuen wenn mir einer von euch einen Tipp geben könnte.

    Ich habe den Schaltplan als *.pdf angehangen.

    Danke für eure Mühen

    Grüße

    Constantin
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Irgendwas is ja immer!!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Hast du an den 7805 nen Kühlkörper hingehängt? Falls nicht, ist etwas "Fieber" bei höherem Strom durchaus normal. Irgendwo muss die Energie ja hin; und ein 7805 wandelt die einfach in Wärme um.

    Miss mal den Strom der bei OUT des Reglers rauskommt (oder bei IN rein... je nach dem was einfacher ist). Wenn du da schon nen 3-stelligen mA-Wert hast, wirds deutlich warm. Bei annähernd Volllast ohne Kühlkörper reichts da dann schon fast für Brandblasen.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    36
    Danke für die schnelle Antwort.
    Also nen Kühlkörper hängt nicht dran.
    Ich werde wie du schon sagtest den Strom mal messen.

    Aber so ausm Bauch heraus dachte ich das die Schaltung nicht soviel verbraucht.

    Ansonsten muss ich die Eingangsspannung herabsetzen.

    Aber so ist jetzt kein Fehler im Schaltplan?

    Danke schonmal
    Irgendwas is ja immer!!!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Einen direkten Fehler, der für die Erwärmung verantwortlich sein könnte, hab ich nicht gesehen. Das ist halt das Problem mit den Linear-Reglern, dass die überflüssige Spannung einfach "zum Fenster raus" geheizt wird.

    So ein einfacher U-Kühlkörper aus Blech (Reichelt V 5616X) ist schon mal besser als nichts. Je nach Leiterplattendesign kanns bei geringem Strom auch reichen, den 7805 einfach auf die Kupferfläche der Platine zu schrauben (Achtung: Gehäuse/Kühlfahne ist GND bzw. Pin 2)

    Kaputt gehen die durch die Überhitzung nicht. Die Regeln runter, wenns zu heiss wird, d.h. der Schaltung geht dann der Saft aus.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    36
    Danke, für die Antwort.
    Ich werd jetzt mal den Strom messen und schauen wieviel Leistung der momentan
    verbrät. Zusätzlich werd ich nochmal gucken ob ich von 12V Eingangsspannung runter auf 9 komme. Und mir nen Kühlkörper besorgen.

    Ich hoffe das schafft mal abhilfe.
    Wenn nicht dann meld ich mich nochmal.

    Grüße
    Constantin
    Irgendwas is ja immer!!!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Eine andere Möglichkeit besteht darin die Verlustleistung "aufzuteilen" indem man vor dem Regler einen entsprechenden Vorwiderstand setzt der 2 bis 4 vier Watt abgeben kann. So kann die Reglertemperatur reduziert werden, aber dafür wird der Widerstand halt auch etwas warm.

    Gruß

    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wenn man einen Widerstand zur Reduktion der Spannung nehmen will, denn sollte der Widerstand vor den Speicherelko, also direkt vor oder hinter den Gleichrichter. Man kriegt so einen besseren Leistungsfaktor und die Spannungsüberhöhung durch den Elko wird auch kleiner. Ein bischen (vielleicht 5%) Leistung kann man also tatsächlich einsparen.

    Ein bischen Warm werden darf so ein Regler aber auch. Von 12 V auf 5 V sollte es bis 100 mA auch noch ohne Kühlkörper gehen. Ein kleiner Kühlkörper schadet aber nichts.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    36
    Danke für die vielen Antworten.
    Ich habe nun das Problem in den Griff bekommen. Die Schaltung läuft und der Regler wird "angenehm" warm. Vielen Dank nochmal für die
    Hinweise und Tips.

    Gruß
    Constantin
    Irgendwas is ja immer!!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •