-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: M32 alleine - Startet nach Spannungsversorgung nicht

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Rhein-Necker-Dreieck
    Beiträge
    78

    M32 alleine - Startet nach Spannungsversorgung nicht

    Anzeige

    Hallo,

    ich verwende das m32 Board als alleinstehendes Board.
    Leider startet mein Programm nach dem "Power On" nicht - sondern erst wenn ich über das Programminerinterface den "Start"-Befehl gebe. Bis dahin blinkt nur die LED1.

    Weiss jemand warum das so ist - ich vermute ja, dass eine der INT Leitungen am XBUS "aus versehen" den falschen Zustand hat.

    Grüße und dank

    Lurchi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527
    Leider startet mein Programm nach dem "Power On" nicht - sondern erst wenn ich über das Programminerinterface den "Start"-Befehl gebe. Bis dahin blinkt nur die LED1.
    am RP6 kommt das Reset signal ja vom Taser, auf der M32 ist kein Resettaster also woher soll der Reset sonst kommen?
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Rhein-Necker-Dreieck
    Beiträge
    78
    Also muss ich PIN12 am XBUS einmal kurz (über 100kOhm) mit GND verbinden und schon gehts los...

    Ich hatte die Hoffnung, dass das M32 direkt nach dem Power On automatisch mit der Ausführung des Codes beginnt, da meine Anwendung direkt mit den Betrieb (ohne manuelle Eingriffe) starten soll.
    Liegt das am Bootloader - wenn ja, kann man den gegen einen anderen austauschen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Da gab es schonmal nen Thread zu benutze mal die Suchfunktion.
    Kurz: Du musst SDA kurz auf low schalten nach dem Start.

    Zum Bootloader gibts natürlich auch schon threads.

    MfG,
    SlyD

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Bei mir starten die AVR's dierekt noch dem Einschalten b.z.w. nach dem
    Proggen. Wobei es egal zu sein Scheint ob der µC im stk500 oder im
    Steckboard sitzt, genauso egal ob über STK500 oder im Steckbrett
    über Bootloader Programmiert wird.

    Eine Idee die klappen könnte (?), Reset über 10k an VCC und über einen
    Kondensator an GND. Wenn der Kondensator den Reset Pin lange genug
    auf GND zieht sollte der µC nach dem Einschalten losrennen.

    Da wird dann aber auch erst einmal der Bootloder gestartet und erst
    wenn der Nichts emfängt das Programm gestartet (?).

    Wie gesagt, ich hatte so ein Verhalten noch nicht.

    Gruß Richard

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Nur um das Klarzustellen:
    Es geht um den RP6 - da hier mehrere Mikrocontroller erst nach Druck auf den Start Taster auf dem Mainboard gleichzeitig loslegen sollen wartet der Bootloader in allen Mikrocontrollern zu beginn auf einen low Puls an einem Pin (hier SDA vom I2C Bus).

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Gut, das Teil kenne ich nicht. Dann ist das aber für eine
    Schaltung welche autonom bei/nach z.B. einem Spannungsausfall
    wieder anlaufen soll, nicht wirklich geeignet. Im Originalpost
    steht m32 Board alleine, nicht RP6. Das der RP6 hier allgemein
    für quasi alles "Mißtbraucht" wird, habe ich aber schon Mitbekommen.

    Gruß Richard

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Rhein-Necker-Dreieck
    Beiträge
    78
    danke für die Rückmeldnungen.
    Der Hinweis mit SDA auf low ist das Problem. Ich habe SDA mittels terminierenden Pull Up auf +5V konstant...

    Ist der terminierende PullUp beim M32 nicht notwendig?

    @Richard: Missbraucht ist korrekt - da ich aber seit einem Jahr alleine an meinem Bot arbeite ("Nebenberuflich!") habe ich jetzt - um die mC Entwicklung abzukürzen -einfach auf das vollständig Funktionsfähige Rp6 M32 Board umgeschwenkt. Zummindets solange bis ich wieder luft für diese Baustelle habe.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Ich hatte " Mist"_braucht geschrieben. Aber so ist es auch Ok.

    Ich weiß, das kostet alles Geld und wer hat davon schon zufiel.
    Aber so ein RN Control kostet nicht die Welt und ist vielseitiger einsetzbar
    Für letztendlich fertig Entwickelte Projekte sollte man dann ein Board nehmen das genau passt, möglicherweise selbst gebaut. Das kann
    die Kosten dramatisch senken und das Entwicklungsboard ist frei
    für neue Ideen.

    Gruß Richard

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Rhein-Necker-Dreieck
    Beiträge
    78
    Hi Richard,

    hatte beim Lesen zwei kleine Kinder um mich rumrennen Da geht die Konzentration flöten.
    Ich bin auf das M32 (das verstaubt im Regal stand) aufmerksam geworden __nachdem__ ich das RN-Mega2560 Board nicht geflasht gekommen habe. (Und diese Euros beissen dann richtig neben diversen Abenden an denen ich ein Hostboard für die 100 Pins entworfen, geätzt und zusammen gebraten habe.

    Lurchi

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •