-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: LPT sichern

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    210

    LPT sichern

    Anzeige

    Guten Tag muss ich zwischen dem ULN2803 noch einen optokoppler setzen um die datas des LPT zu sichern oder geht das direkt ?
    gibt es irgendwo einen funktionierende oder empfohlene Schaltung hierzu ?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Kommt drauf an. Wenns der PC wäre, mit dem ich auch arbeite und auf dem Firmendaten sind, kommt ein Optokoppler rein. Isses nur ein alter Bastelhobel aus DOS 6.22-Zeiten oder ne austauschbare LPT-Karte spar ich mir das ganze. Also Ansteuern geht problemlos, nur wenn der ULN2803 mal durchpfeift und die zu schaltende Spannung durchlässt... dann is Achterbahn.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Auch wenn ein ULN2003 durch brennt, passiert in der Regel dem PC noch nichts. Sicherer ist natürlich noch extra Optokoppler dazwischen, aber auch teurer und meistens langsamer.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    210
    Ich habe bereits 1Pc verloren deswegen möchte ich nicht unbedingt noch mal einen riskieren

    was ist mit einer Kombination aus wiederstand und Z-Diode am Port

    Es gibt zu diesem Gesamtthema wie sichere ich einen Schnittstellen port nirgens wetwas richtiges
    Da sollte mal Jemand was in die Wikipedia Reinschreiben !

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wenn einem der ULN2003 nicht sicher genug ist, könnte man auch einen ULN2001 nehmen, und den 2,7 K Widerstand am Eingang als externes Bauteil nehmen. Die Schaltung ist dann das gleiche, nur halt die Widerstände extern und mit vermutlich mehr Spannungsfestigkeit.
    Schon der Widerstand ist eigentlich ein ganz guter Schutz.

    Das größte Problem für den LPT Eingang werden vermutlich Elektrostatische Entladungen sein. Der LPT Port ist halt nicht dafür gedacht dass man im Betrieb Kabel Ansteckt. Die alten Ausführungen und bessere neue sind auch Kurzschlußfest (gegen GND).

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    210
    im regelfall werden ja uralte pc-Labtops dafür verwendet zu an der CNC da kann man noch nicht einmal mit einer usb.parallelschnittstelle arbeiten!
    Bei mir läuft die unter win98 nicht!

    ok ist halt eine Riesenarbeit die kosten für alte labtops liegen mitlerweile ja auch unter 50-Eur
    nur die installlation bis der wieder so ist wie der alte war ein heiloses hin und her .

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    USB-Parallelschnittstelle? Meinst du so ein Adapterkabel von USB auf LPT?
    Das wird unter XP auch nicht laufen. Diese Teile sind gerade gut genug, um den ein oder anderen Drucker zum laufen zu kriegen. Für alles andere (CNC-Fräsen, AVRs per ISP füttern, ...) taugen die nichts.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Warum nicht einfach eine LPT Karte einbauen? Die kosten
    nicht die Welt und wenn die abraucht bleibt der PC heile.
    Es ist auch ziemlich unwarscheinlich das der 2803 derart
    zerstört wird das die LPT dabei draufgeht.

    Gruß Richard

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •