-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schrottplatz Fund Sharp LM64C142

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Recke
    Alter
    27
    Beiträge
    46

    Schrottplatz Fund Sharp LM64C142

    Anzeige

    GearBest Black Friday Verbraucherelektronik Promotion
    Hi, habe Heute von einem Kollegen ein Farbdisplay von Sharp bekommen (LM64C142) es hat 640 x 480 Pixel Auflösung. Datenblatt
    Das Gute Stück war auf dem Schrottplatz in irgendeiner Maschine für Lebensmittel verbaut und ist dem Aussehen nach noch neuwertig, ebenso wie der Rest der Elektronik die da noch im Schaltschrank saß

    So jetzt bin ich am Überlegen was ich damit Anstellen kann, hat irgendwer von euch schon mal was mit so einem Display gemacht ?
    Mir schweben da eigentlich 2 Sachen vor:

    1. Gibt es da fertige Module um ein solches Display an vga vom Rechner Anzuschließen ?

    2. Ansonsten würd ich da ganz gerne mal ein wenig mittm Atmega 32 rumspielen. Bisher habe ich nur ein zweizeiliges Textdisplay da dran. Aber wie läuft sowas worauf muss man da achten ?

    mfg
    Jens

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    34
    Beiträge
    962
    Hi, ohne Display treiber kanste des am AVR kniken und selbst dan ist das nicht einfach.

    Am PC kannst des auch knicken es gibt Adapter aber die preise liegen irgendwo zwischen gut und böse.

    Wen du die Elektronik dazu hast kann es sein das du es damit zum laufen bekommt kommt dan aber auch drauf an was das für ne elektronik ist
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Recke
    Alter
    27
    Beiträge
    46
    hmm, ne die einzige "Elektronik" die da noch mit dran war ist eine Platine auf der auffer einen seite ein Flachbandkabel draufgeht, und dann einfach auf zwei kleinere Flachbandkabel aufgeteilt wird die dann zum Display gehen. Wirklich was an Elektronik ist da nicht drauf, nur ein ganz paar Teile für die Versorgung der Hintergrundbeleuchtung.

    Schade, naja werd ich mich mal umgucken ob sich da nicht irgendwie nen treiber für finden lässt.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.07.2006
    Ort
    Niederösterreich, nähe Wien
    Alter
    27
    Beiträge
    76
    Also irgendwelche Treiber brauchst du nicht für das Display, wenn ich das Datenblatt richtig interpretiere ist es TTL-Kompatibel. Du brauchst nur einen Inverter für die Hintergrundbeleuchtung und eine LCD-Versorgungsspannung. Einem direkten Betrieb des LCDs an einem AVR steht eigentlich nichts im Weg, außer das der Aufwand nicht gerade klein ist, und der AVR vielleicht an seine Leistungsgrenzen stößt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    34
    Beiträge
    962
    vielleicht nein das wird er definitiv machen bei 640px x 480px x 32Bit Farben das Schaft der AVR nie im leben, die Daten müssen permanent neu geschriben werden dan dazu noch die Pixelclock, Speicherverwaltung den du difinitiv dann brauchst ...
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •