-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Welche Akkus? ^^,

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.05.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    305

    Welche Akkus? ^^,

    Anzeige

    Hi leute,

    Ich plane gerade ein neues Projekt und da ich noch ziemlich neu bin brauche ich mal euren Rat.
    Bis jetzt habe ich alles nur an meinem Labornetzteil betrieben, will jetzt aber mal was (autonom)Fahren lassen (Die Monoleg vicher hier sind geil und ich will auch ein ;D).

    Nun überleg ich welche Akkus ich verwenden soll, und wollte fragen wie ihr das macht.
    2 Akku-gruppen 1. für Elektronik (4.8V) 2. Für Servos (6V-8,4V).

    Oder würde es den atmega8 nicht großartig schaden ihn auf 6V zu betreiben?
    Ich hab mich bisschen umgeschaut und Sub-C Akkus mit 4000mAh scheinen gut zu sein, da sie extra für den "modellbau" gemacht wurden.
    Also hat jemand eine idee? ^^,

    LG Raz~

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der µC sollte man nicht direkt an 6 V betreiben, das geht meistens schief. Wenn die Spannung über 5.5 liegen kann, sollte ein Spannungsregler rein. Wenn man einen low drop Regler nimmt, macht es auch nichts wenn man bei fast leerem Akku nicht mehr ganz die volle Spannung erreicht, und der µC am Ende dann halt mit 4,6 V statt 5 V läuft.

    Die neueren µC s müßten auch nicht unbedingt mit 5 V laufen. Man kann z.B. einen Mega88 auch gut mit 3 Zellen (1.2 V nominell) ohne Regler laufen lassen.

    In der Regel wird der Stromverbrauch für den µC so gering sein, das es kaum lohnt einen extra Akku dafür zu nehmen. Da ist es einfacher etwas Entstörung und einen Regler mit an den Akku für die Motoren zu hängen.
    Die Spannung der Akkus sollte sich entsprechend eher nach den Servos / Motoren richten.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.05.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    305
    Das hab ich mir schon fast gedacht.

    Was genau meinst du mit entstören?

    LG Raz~

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Motoren und Servos erzeugen Teils Störungen auf der Versorgungsspannung. Störend sind dabei besonders kurze Einbrüche der Spannung über kurze Zeiten. Wenn man pPech hat fürt das dazu, dass der µC einen Reset ausführt. Das ist ein Grund wieso teilweise doch ein 2 ter Akku genommen wird.

    Bei dem eher kleinen Stromverbrauch der µCs läßt sich die Spannung für den µC aber durch einen Elko (z.B. 470 µF) Puffern. Damit der Elko nicht auch den Motor versorgen muß, muß man als Trennung eine Diode oder einen Widerstand haben. Mit eine 6 V (oder mehr) Akku ist eine Diode kein Problem, die wirkt dann auch gleich als Verpolungsschutz.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.05.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    305
    Ok danke,
    Ein Elko ist sowieso kurz vor dem VCC vom µC zur stabilisierung der spannung. Muss eigentlich auch einer vor dem AVCC?
    Ich muss erstmal wieder mein usbavr-lab zum laufen kriegen ... ist garnicht so leicht mit win7 64bit :/

    LG Raz~

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •