-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: mit Potentiometer Längenänderung messen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    7

    mit Potentiometer Längenänderung messen

    Anzeige

    Hi Leute
    Ich habe auch eine Frage:
    und zwar soll ich die Längenänderung(Dehnung) in einem
    ca. 7mm dicken Band messen.
    Angenommen dies liesse sich mit einem Schiebepoti messen,
    welche wäre dann die beste Schaltung um einen möglichst linearen,
    (zeitinvarianten) Ausgang zu erhalten?
    Könnt ihr mir bitte ein paar nützliche Hinweise geben, danke!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Stichwort DMS (Dehnungsmessstreifen)...

    Also ein Poti funktioniert wahrscheinlich nicht, es sei denn das Band ist aus Gummi oder so. Das mit der Zeitinvarianz hab ich auch nicht ganz kappiert, die Dehnung an sich ist doch nicht zeitabhängig und ein lineareres als ein normales Poti kann ich mir nicht vorstellen ;-(

    Ich denke mal du meinst einen Sensor mit einer möglichst linearen Kennlinie, aber Kennlinien sind von Bauteil zu Bauteil unterschiedlch das kann man so einfach nicht sagen...

    Die Kennlinie des DMS ist auch relativ linear...

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.224
    Wie groß ist denn der Weg, der gemessen werden soll?
    Glaubt Du, daß Du die Kraft von 0,1N übrig hast den Weg vom Objekt in den Sensor zu übertragen?
    Dann nimm ein Schiebe- Poti.
    Die Spannung am Abgriff möglichst wenig belasten.
    Was ist die Frage?
    Die Linearität eines Potis ist schon recht gut, man sollte halt den vollen Weg nutzen.
    Zeitinvariant wird das Meßergebnis, wenn man das Meßobjekt gar nicht anschießt, aber das ist sicher nicht gemeint.
    Manfred

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    849
    Ich kenne eben diese DMS oder wenn man viel Geld übrig hat Induktionsmesstaster. Die sind sehr genau. Aber eine Längenausdehnung mit Potentiometer zu messen halte ich für nahezu unmöglich. Das Minimum und Maximum wäre in der Bandbreite so gering das sich kaum eine Werteänderung ergeben wird. Also wie Manf und Sonic meinten ist ein DMS den man aufkleben kann das beste. Bei den DMS muss man auf die Messrichtung achten. Die haben nur in einer Richtung ihre Ausdehnungsmessung. Meist der Länge nach. Brauchst natürlich eine empfindliche H-Messbrücke um dein Signal zu verstärken und den Sensor zu kalibrieren. Schau einfach mal unter diesen Stichworten in der Suchmaschine und du wirst sicher vieles finden.

    Grüsse Wolfgang

  5. #5
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.835
    Hi, wenn der ganze Aufbau stationär ist und nicht zu extrem genau sein muß, könntest du ja auf Reflektormarken auf dem Band anbringen, das ganze mit einer WebCam aufnehmen und im PC auswerten.
    Wie gesagt, wenn... mfg robert
    (ev. Vorsatzlinse und näher ran)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Hmm, irgendwie geht's hier nicht weiter, is aber auch schwer ohne zu wissen was für ein Material benutzt/gemessen werden soll. Das müsste man ja schon alleine wissen um mit den gemessenen Werten was sinnvolles anangen zu können.

    Sag doch einfach mal was für ein Material (E-Modul) du benutzen willst und in welchen Dimensionen sich das ganze abspielen soll...

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    7

    Forsetzung

    Danke für die bisherigen Beiträge.
    Nun, es ist so, dass über eine Länge von 20cm Längenänderungen festgestellt werden sollen, welche im Bereich von max. 5mm liegen könnten.
    Die Idee mit der DMS zu messen wäre eigentlich gut.
    Nur habe ich leider keine DMS gefunden welche sich über eine Strecke von ca. 20cm ausdehnt (d.h. der Dehnungsmessstreifen soll so lang sein) und eine Toleranz von 5mm aushalten könnte ohne kaputt zu gehen.
    Kennt Ihr Firmen welche solche DMS vertreibt?

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.224
    Jetzt ist schon klar, wie groß der Weg ist. 5mm
    Kann denn die Kraft aufgewendet werden um ein Poti zu verschieben?

    DMS messen Wege die sehr klein sind, man könnte dann eher die DMS auf einen elastischen Träger kleben und entsprechend dem Weg mit einer Feder an dem Träger ziehen.
    Manfred

  9. #9
    Gast
    Ja die Kraft kann aufgewendet werden um einen Poti zu verschieben, man müsste nur(haha) noch eine Feder so anbauen, damit es dann in die ursprüngliche Richtung zurückgeht.

  10. #10
    Gast

    mea culpa

    ups!
    Der "Gast" war ich.
    Was soll ich noch sagen, ich muss diesen Text offenbar mit mindestens siebzig Zeichen besetzen. Gut, ich denke es könnte langsam etwa so weit sein.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •