-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Widerstand berechnen Formelfehler ?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    17

    Widerstand berechnen Formelfehler ?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,

    Ich möchte einen am Port PA0 anliegenden Widerstand berechen aber irgendwie hab ich einen tierischen Denkfehler in meiner vorgehensweise.

    Ich habe als Referenz am PA0 einen Pullup mit 10K,Eingangsspannung sind 4,9 Volt , also beträgt die Stromstärke 0,00049 Amp

    Wenn ich jetzt einen weiteren Widerstand anschliesse und per getadc die anliegende Spannung auslese kommt z.b. 2,38 Volt raus. Nach meiner Berechnung (U/I) hätte ich dann 2,38 / 0,00049 = 4587,14286 Ohm. Der Widerstand hat aber mit dem Multimeter gememessene 9530 OHM.

    Fehlt mir jetzt grad einfach das elektrische Verständnis, so das ich nur mit der halben Stromstärke arbeiten muss, oder ist da Formel von Grundsatz her falsch ?

    Gruß Mario

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    D.h. ohne zu messenden Widerstand ist nur der eine 10k da?
    Dann haut die Berechnung nicht ganz hin, da diese 0,49mA der Strom durch den ADC sind. Wenn dann der andere Widerstand dazukommt, fliesst da nur ein Teil des Stroms durch.

    Was ne Möglichkeit wäre: Den 2. Widerstand nach Masse legen (ist er wahrscheinlich) und die Spannung messen (diese 2,38V).
    Dann lässt sich durch das Spannungsverhältnis von 4,9 / 2,38 der Widerstand (R1+R2) / (R2) berechnen (hier nur noch nach R2 auflösen)
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    Hi,
    ich denke mal, daß der Pullup von Vcc zum PA0 führt. Ob man den Strom durch den ADC so berechnen kann weiß ich nicht. Am ADC könnte ja irgendeine Spannung anliegen, ohne daß Strom fließt (oder ein minimaler). Durch den Pullup wird es dann Vcc sein.

    Der weitere Widerstand wird wohl vom PA0 nach GND liegen. Damit gibt es einen Spannungsteiler.

    Die Spannungen verhalten sich da wie die Widerstände: Up / Ur = Rp / Rr (Spannung Pullup zu Spannung am weiteren Widerstand R = ...)

    Bei Vcc von 4,9V bleiben für den Pullup 4,9V minus gemessene 2,38V = 2,52V.

    Nach Umstellung von obiger Formel ist Rr = Rp * Ur / Up also 10000 Ohm * 2,38V / 2,52 = 9444 Ohm


    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von Searcher
    Hi,
    ich denke mal, daß der Pullup von Vcc zum PA0 führt. Ob man den Strom durch den ADC so berechnen kann weiß ich nicht. Am ADC könnte ja irgendeine Spannung anliegen, ohne daß Strom fließt (oder ein minimaler). Durch den Pullup wird es dann Vcc sein.

    Der weitere Widerstand wird wohl vom PA0 nach GND liegen. Damit gibt es einen Spannungsteiler.

    Die Spannungen verhalten sich da wie die Widerstände: Up / Ur = Rp / Rr (Spannung Pullup zu Spannung am weiteren Widerstand R = ...)

    Bei Vcc von 4,9V bleiben für den Pullup 4,9V minus gemessene 2,38V = 2,52V.

    Nach Umstellung von obiger Formel ist Rr = Rp * Ur / Up also 10000 Ohm * 2,38V / 2,52 = 9444 Ohm


    Gruß
    Searcher
    Kommt wunderbar hin Vielen DANK!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    Jaeckos Methode ist im Prinzip das Gleiche. Weil ich aber schon bei der Verfassung des Postings war, wollte ich es nicht zurückhalten
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Altes Sprichwort: Doppelt hält besser *g*.
    Und wenn 2 die gleiche Idee haben, kanns garnicht so falsch sein.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von Jaecko
    Altes Sprichwort: Doppelt hält besser *g*.
    Und wenn 2 die gleiche Idee haben, kanns garnicht so falsch sein.
    Auf garkeinen Fall kann das falsch sein ", ich hatte mich nur auf die eine Nachricht bezogen da ich diese als erstes ausprobiert hatte. Ihr habt mir auf jedenfall schon einmal schneller geholfen wie ich dafür gebraucht hätte. Ich saß da gestern knapp 2 Stunden dran

    Gruß Mario

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •