-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Suche LED Stripe zum Selbstbau

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    20

    Suche LED Stripe zum Selbstbau

    Anzeige

    Hallo,
    Ich baue mir einen Mutlitouchtisch und brauche deshalb Inrfarot LED's. Ich habe mir gedacht das ich diese an den Ramen baue, also an die Seiten der Plexiglasscheibe, nur ich möchte keinen Kabelsalat haben und wollte deswegen LED Infrarot Stripes kaufen, da es die aber nicht gibt, habe ich früher mal gesehen dass es "rohe" Streifen gibt, wo man LED's und Widerstände selbst reinlöten soll, die finde ich aber nichtmehr.
    Vllt könnt ihr mir Helfen. Vllt gibt es aber auch andere alternativen wie ich das Infrarotlicht an die Plexiglasscheibe??
    Hoffe auf viele Tipps, aber vorzüglich mehr, wo ich die Stripes (ohne LED) herbekomme.

    Danke im vorraus!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    mit käuflichen "nackten" Stripes kann ich leider nicht dienen.

    Zur Zeit bastele ich, sofern ich mal Zeit finde, an einem ähnlichen "System":

    Eine kleine Platine:
    * 125mm lang
    * 30 mm breit
    mit 15 LED´s



    und einer zugehörigen runden Platine mit 30mm Durchmesser und drei LED´s:



    Das Ganze wird für jeweils 3 LED´s über den ZXLD1350 (Segor.de) angesteuert.
    Der Baustein macht bis 350mA und ist eigentlich "Perlen vor die Schw...ne geworfen); dadurch erreiche ich aber eine Wirkungsgrad von ca. 95%.
    Die LED´s sollen später mal von meinen Photovoltaikkollektoren betrieben werden; da freut man sich über jedes mA.
    Außerdem bastele ich gerne.

    Vorgesehen ist für jede Platine eine kleine Holzform (Eiche; aus dem vollen gefräst).






    Zusammengebaut sieht es dann so aus (schon mit eingezeichneter Makrolon/Lexan Platte; 1mm dick):




    Die einzelnen Segmente lassen sich bis zu einem Winkel von knapp über 90 Grad anordnen und beliebig verlängern (in Abhängigkeit vom Leiterbahnquerschnitt).
    Die Schaltung lässt sich ab ca. 11V bis 30V DC betreiben.
    Der Wirkungsgrad bleibt annähernd gleich.

    Die Verbindung der einzelnen Segmente geschieht durch aufgelötete Winkelstecker (Pfostenstecker) und entsprechenden Leitungen.
    Dazu bringe ich an den entsprechenden Stellen per Hand mit dem Dremel ein kleines Langloch in die Holzkörper ein.


    Bei Interesse und der Möglichkeit zum CNC-fräsen lasse ich Dir gerne die Daten (DXF´s im ACAD 12 Format) für nicht kommerzielle Verwendung zukommen.

    PS: die runde Platine habe ich noch etwas optimiert. Das Foto ist nicht ganz Up to Date.


    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    91
    http://www.elv.de

    Artikelnummer 68-734-77

    http://shop.led-studien.de

    Artikelnummer LED201

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    20
    Ja, genau sowas meine ich, nur mit normalen LEDs wenn es sowas geht denn soweit ich weis gibt es keine Infrarot smds außerdem kann ich nich damit umgehen.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    91
    http://www.reichelt.de

    Artikelnummer H25SR500

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •