-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: ATmega8 und Wlan Modul

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.04.2004
    Alter
    40
    Beiträge
    25

    ATmega8 und Wlan Modul

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi to @ll,

    Ich will mal meine Projekt vorstellen und euch Fragen, ob das machbar ist und wenn ja, was ich alles dafür brauche?

    Mein Ziel, über das Internet Befehle zu schicken, wo ich 4 -6 Relais an und aus Steuern kann.
    Schaut auch mal die Zeichnung an.


    Zuhause habe ich eine FritzBox Router mit WLAN.
    Ich möchte eine Platine mit einen ATmega8 und WLAN Module bauen.
    Welche Module brauche ich dafür?
    An 4-6 Pins des ATmega8 sollen 4-6 Relais angeschlossen sein.
    Das ATmega8 soll nur als Ausgang programmiert werden.

    Welches Programm brauche ich, um diese 4-6 Pins über dem Internet zu steuern?
    Zum Beispiel:

    Tastatur Zahlen 1,2,3,4,5,6
    Einmal Taste 1 drücken,
    Befehl über dem Internet schicken an meine Router, der schickt das Befahl über Wlan zum Wlan Modul des ATmega8. Relais 1 an Pins 1 des Atmega8 solange an wie ich drücke.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken wlan_router.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    NRW-Bergisches Land
    Beiträge
    311
    Hi,
    da ja noch keine Antwort kam, versuche ich es mal.
    Da fallen mir 2 Sachen ein.
    Pollin hat ein Web IO Bausatz mit Atmega im Programm, welches noch von LAN auf WLAN adaptiert werden müsste.
    Das zweite wäre direkt ein Lantronix Wiport.
    Ähnliches gibt es auch von der Fa. Digi.
    Gruß RePi!


    *** Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. ***
    *** (Albert Einstein) ***

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    Ansonsten gibt es auch WLAN Module mit seriellem I/O wobei die für den Hobbybereich doch etwas teuer sind. Einfach mal googeln dann wirst du so was finden

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    540
    was auch gehen würde wäre ein enc28j60 zusammen mit einem wlan-accesspoint. der chip ist sehr gut dokumentiert, einfach mal googlen.

    programmierung ist dann ein bisschen aufwändiger, es gibt aber auch dort viele fertige projekte, vor allem in C.

    mfg roboman

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von furiouscars
    Registriert seit
    05.05.2011
    Ort
    Wertheim
    Alter
    30
    Beiträge
    14
    Am besten von Pollin das AVR NeT I/O bestellen.
    Einen Pc nehmen per lankabel mit dem Router verbinden vorher dem pc eine feste ip geben die im verwendeten bereich liegt und frei ist zb .

    Beispiel: router ip : 192.168.2.1
    Pc ip : 192.168.2.100 unter tcp/ip fest einstellen
    Wenn du dann auf die routerkonfiguaration gehst einfach dem pc mit der festen ip den port 50290 zuweisen.
    Dann pc wieder weg vom router und die feste ip löschen.
    Dann das pollin board wie in der gebrauchsanweisung beschrieben konfigurieren.
    Dann musst du folgendes in unserem beispiel eingeben:

    setip 192.168.2.100
    setmask 255.255.255.0
    setgw 192.168.2.1

    Es sollte nach jeder anweisungszeile ein ack zurückkommen ( das bedeutet es wurde verstanden)

    Jetzt kannst du das pollin board mit nem lankabel in den router stecken der erkennt das board als den "pc" mit der ip 192.168.2.100 und gibt den port 50290 frei.
    Jetzt am besten einen laptop oder pc der über wlan mit deinem router verbunden ist nehmen dort das pollin programm installieren und versuchen eine verbindung zum pollinboard herzustellen wenn das funktioniert machen wir weiter sonst wird das zuviel auf einmal

    Gruß Marc

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •