-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Vorstellung: VLT - VLC Plattform

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.647

    Vorstellung: VLT - VLC Plattform

    Hallo,

    in diesem hochtechnischen Forum ist mein Beitrag vielleicht mehr ein Kuriosum, aber auch Very Low Tech - Very Low Cost macht Spass.



    Mir ging es darum, mit Minimalausstattung, eine fahr- und lenkbare Plattform zu schaffen. Als ich dann die Motoren um 0.90 Euro (90 Cent!) gesehen habe, gabs keine Ausrede mehr. Ein Einstiegsprojekt musste her.

    Details gibts schon ein wenig unter http://www.jbergsmann.at/handwerk.htm

    Als nächstes ist eine Kabelsteuerung geplant und dann ein IR- oder Funkfernsteuerung über PC. In weiterer Zukunft möchte ich das Fahrzeug über Videokamera orten, das Videobild im PC auswerten und daraus im Steuerprogramm eine Landkarte und die Lenkbefehle generieren. Das Ganze soll also ein Bot mit ausgelagerter Intelligenz werden. Der Untersatz wird wahrscheinlich gegen einen ausgetauscht werden, der präzisere Lenkung und auch Odometrie ermöglicht.

    Grüsse,
    Hannes

  2. #2
    Gast
    Jo,

    das ist lustig, kann mir schon vorstelln, das das geht.

    Haben die Räder nicht zu viel Reibung auf der Schraube?

    Kurt

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.647
    Hallo Kurt,

    ja wenn die Räder auf der Schraube laufen würden, dann wäre das zu viel Reibung. Die Räder laufen aber auf einem Stück Rohr zwischen zwei Beilagscheiben. Alurohr geht, aber Messing ist sicher besser. Zur Zeit habe ich noch kein Foto von dem Detail.

    Zur Verminderung der Reibung ist das mit trockener Seife eingerieben. Das geht gut, aber vielleicht hat jemand etwas noch besseres erfolgreich ausprobiert.

    Grüsse,
    Hannes

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    520
    manchmal sind die einfachen Lösungen auch nicht schlecht ))
    zumindest ist der Robbi, wenn er "fertig" ist, leicht zu recyclen.
    Als Schmiermittel geht vllt. auch Hautcreme. Ist ja im wesentlichen Vaseline und in jedem Haushalt vorhanden.
    Die primitivste Radlagerung ist immer noch ein eingeschlagener Nagel: glatt und die Reibung fast null

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.647
    Hallo Thoralf,

    das ist eine gute Idee, Vaseline und Holz muss ich mal auf Verträglichkeit testen, feine Metallteile schmiert man ja damit. Nur nageln tu ich nicht so gerne, weil da die Wartbarkeit darunter leidet.

    Hannes

  6. #6
    rapper
    Gast

    Vaseline

    Besser ist sicher technische Vaseline. Die gibt es als Spräh und im Fläschchen. Die wird ausdrücklich auch für Holz empfohlen. Kann wohl nix schief gehen.

    rapper

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    520
    denk auch mal an Schrauben, die 1...2cm glatten Schaft haben (Baumarkt fragen)
    Ansonsten würde ich in die Nabe ein Röhrchen aus Metall einschlagen. Das reduziert die Reibung und den Verschleiß auch auf Gewindegängen von Holzschrauben.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.647
    Hallo,

    Danke für die Vorschläge.
    Nach technischer Vaseline werd ich mal Ausschau halten, ich wusste gar nicht, dass die für Holz empfohlen wird. Tja wieder was gelernt.
    Röhrchen einschlagen ist gut, aber auf dem Gewinde lass ich das lieber nicht laufen (wegen Stromverbrauch), besser auf einem kleineren Röhrchen, das festgeschraubt ist. Das werde ich machen, wenn ich mehr Belastbarkeit brauche, in dieser Version reicht Holz auf dem festgeschraubten Röhrchen noch aus.

    Grüsse,
    Hannes

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    520
    viel Erfolg, und halte uns bitte auf dem laufenden. Einen recyclebarer Roboter baut schließlich nicht jeder

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.647
    Hallo an die Runde,

    endlich bin ich dazu gekommen, ein wenig an meinem VLT Projekt zu werkeln.

    Reine Vaseline habe ich beim Drogerie Diskonter bekommen. Funktioniert wie geschmiert.

    Das Fahrzeug wurde verdrahtet.


    Vorläufig habe ich eine Kabelsteuerung angeschlossen.


    Es funktioniert alles wie es soll. Überraschenderweise sind Drehmoment und Geschwindikeit optimal. Auch die Lenkung mit kurzen Stellimpulsen per Taste geht gut. Das Ding macht Spass.

    Grüsse,
    Hannes

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •