-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: "Nußportionierer" - wie würdet Ihr es machen ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556

    "Nußportionierer" - wie würdet Ihr es machen ?

    Anzeige

    Für ein neues Projekt brauche ich obige Einheit (elektromechanisch). Ich dachte an einen Vorratsbehälter mit einer angebauten, motorgetriebenen Schnecke, die "staufrei" (Erdnüsse) portionieren kann...aber wo bekommt man soetwas ? Und gäbe es evtl. leichtere/einfachere Möglichkeiten ?

    Bei Lösungen über Solenoid/Servos/Klappmechaniken habe ich die Bedenken, dass sich etwas verkanntet oder so....

    Habt ihr evtl. weitere Ideen ?
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Ich hätts auch mit ner Schnecke gemacht.
    Vielleicht gibts ja irgendwie sowas als "Ersatzteil" im Bereich Tierfütterung zum Transport von Getreide/Mais.

    Was mir auch noch einfallen würde: Manche Schirmständer/Wühlmausscheuchen zum Einschrauben in die Erde haben unten auch ne "Schnecke"/Gewinde. Evtl. lässt sich da mit nem passenden Rohr was zaubern.

    Wenn der Erdnussbehälter gross genug ist wär auch ne Art Mini-Schaufelradbagger ein Deko-Gag.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Hallo Andree-HB

    Hmmmm, Nüsse! Also eine Schnecke - die ist doch s..schwer herzustellen oder? Ich bin der Meinung, dass eine Schubladenversion gut geht. Antrieb z.B. durch einen alten Disketten-Kopf-Motor (5 1/4"). Aber wenns rotieren soll . . . dann eine Drehtellerversion. Also im Prinzip her die Technologie der Schublade. Der Drehteller ist eine dickere (Holz-oder-Kunststoff) Scheibe, darin sind eine oder mehrere runde, achsparallele Aussparungen. Zufuhr von oben, Auslass nach unten. Die Zufuhr ist deutlich enger als die Drehteller-Aussparung, dadurch sollte sich beim Einfüllen eine Art Schüttkegel ergeben, der beim Austrag genug Platz für überstehendes Nüsse hat. Der Auslass des Vorratsbehälters ist in Austragsrichtung scharfkantig, die "hintere" Kante der Drehteller-Aussparung ist gerundet.

    Ist das klar genug beschrieben - und akzeptabel?

    Ach ja - bei Deiner Schneckentechnologie ist natürlich (auch) der Einlauf der Schnecke ein Bruchgenerator.

    Viel Erfolg und guten Appetit.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Hallo Andree-HB

    Ich könnte mir vorstellen, dass du einen Behälter hast, wo die Nüsse drin sind, an der Behälterwand ist ein Miniförderband vertikal angebracht, was z.B. alle 3cm einen kleinen Löffel dran hat, wo nur 1 Nuss reinpasst. Diese werden aus der Menge an den Behälterrand gefördert. Auf dem Rand ist eine Lichtschranke, die jeden Löffel / jede Nuss zählt, die über den Rand drüber weg gefördert wird.
    Sind genug Nüsse gezählt worden, bleibt das Miniförderband einfach stehen und du hast in der Auffangschale (oder anderes) deine gewünschte Menge an Nüssen \/

    copi
    * Da geht noch was *

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...also die Idee von Jaecko kam der meinigen schon am nächsten, soetwas (untere Teil) :


    ...in einer etwas grössere Röhre plaziert könnte man sich doch recht schnell zusammenbasteln, Schrittmotor dran, kleine Steuerung, fertig...
    Bei einer Drehtellervariante denke ich sofort an Verkanntung, ein Förderband & Lichtschrankenzählung ist sehr cool, aber auch aufwändig.

    Aber klasse, wie kreativ Ihr denkt !!!
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    In der Bar zum arichimedischen Punkt (wo man nach etlichen Bechern Wein vom Fuß des Ätna schon versuchte die Welt aus den Angeln zu heben) im Hafen von Syrakus stand doch so um 250 vor Christi schon ein Erdnussportionierer, mom - ich hab noch ein Video (auf der Cam mit dem Jesus-Video) davon hier:

    ................

    War vom Meister persönlich gebastelt. Wenn Du an der Eintrittskante einen Rundstab machst und die Schnecke ohne Seele (also nur Mantelrohr mit Windungen) ausführst - dann gibts wohl kaum Bruch.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    342
    In der Industrie werden für so eine Aufgabe meistens Rüttelteller eingesetzt.

    mfg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.08.2008
    Ort
    Graz
    Beiträge
    500
    In den Schokobrunnen sind Schnecken verbaut.

    Ansonsten würde ich ein kleines Förderband nehmen, da kann sich keine Erdnuss querlegen und alles blockieren. Es gibt für Modelleisenbahnen funktionierende Förderbänder.

    Pelletsheizungen befördern die Pellets oft mit einem Gebläse/Vakuum durch die Rohre, so etwas kann man auch testen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Es gab vor einiger Zeit ein Erdbeer-Thread, irgendwo in den Tiefen des RN, dort wurden einige Möglichkeiten besprochen, evtl. was bei \/
    * Da geht noch was *

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •