-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Hebel an Welle befestigen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510

    Hebel an Welle befestigen

    Anzeige

    Guten Morgen liebes Forum,

    ich muss an einem Getriebemotor mit 3mm Welle eine Art hebel anbringen.
    Bisher habe ich dafür immer ein Zahnrad benutzt in das ich am äußeren Rand ein Loch mit Gewinde gebohrt habe. Das heißt das war dann immer so ca. 2cm Radius.
    Allerdings hatten diese einen Wellendurchmesser von 6mm.
    Ein entsprechendes Zahnrad mit 3mm Bohrung habe ich nicht gefunden.

    Meine Idee war einen Stellring in den ich dann ein Loch bohre um einen Hebel daran zu befestigen. Allerdings sind die Stellringe bei 3,2mm Bohrung zu schmal, da kriege ich keine M2 Schraube unter.

    Habt ihr eine Idee wie ich das realisieren könnte?

    edit: wichtig wäre mir noch, dass das ganze in der Tiefe die Länge der Welle des Motors nicht überschreitet, was eigentlich nur mit einem Zahnrar ginge, weil man für alles andere noch weitere Verschraubungen bräuchte. Toll wäre es wenn es Zahnrad ohne Zähne mit 3mm Bohrung und einem Radius von 20mm gäbe

    Danke für eure Ideen!
    Crypi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    was fürn hebel und was für Kräfte werden übertragen?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    olargues
    Beiträge
    776
    .. vielleicht 20cent münzen aufeinanderkleben

    gruss

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    ... oder Sandwich Bauweise. Messingrohr innen 3mm, außen 4mm, Alurohr innen 4mm, außen 6mm beides aus dem Baumarkt, und dann Dein Zahnrad.
    Verkleben oder mit 'ner langen Madenschraube und Loch durch Alu/Messing fixieren. Wird wohl das nächste Problem ...

    Weiß nicht ob es da Adapter von 3 auf 6mm gibt.

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Guten Morgen,
    also die Kräfte dürften nicht sehr groß sein.

    Der ganze Mechanismus soll dazu benutzt werden ein Gestänge anzutreiben.
    Im Prinzip das hier http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=47078
    nur in kleiner und feiner.

    Ich will auf die kleinen Metallplättchen verzichten und eben eine dünnere Welle benutzen.

    Crypi

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    Ein Vierkanthebel mit einem Loch für die Welle und einem selbstgeschnittenen Gewinde für eine Madenschraube zur Befestigung auf der Welle wär vermulich zu klobig? Müßte wahrscheinlich so 5 mm tief sein. Dann könntest Du den Hebel direkt an der Welle befestigen.

    EDIT: Nicht tief, sondern breit für das 3mm Loch für die Welle

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Hmm, nein, ich glaube das ist eine gute Idee!

    Ich frage mich nur ob ich das mit einer ausreichenden Präzision hinbekomme.
    Da hätte ich auch selbst drauf kommen können...

    Ich danke Dir für den Tipp!
    Ich werde das mal ausprobieren!
    Vermutlich komme ich da aber nicht vor dem Wochenende zu.

    Resultat werd ich posten

    Gruß,
    Crypi

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    noch 'ne Idee dazu. Ich hab durchgeschnittene Lüsterklemmenkontakte als Stellring verwendet. Anstelle der Schraube könntest Du eine Gewindestange eindrehen, als Madenschraube und gleichzeitig als Hebelstange. Auf die andere Seite kannst du dann irgendwas festschrauben/-klemmen.

    Damit sparst Du Dir eventuell viel Ausschuß beim Bohren Über die Stabilität mußt Du natürlich selber entscheiden.

    Bei den Lüsterklemmen gibt es eine reichliche Auswahl und man muß aufpassen, daß man welche mit 3 oder 3.1mm Innenmaß erwischt und vor allem welche mit metrischem Gewinde. Hatte welche, wo 3mm Schrauben reinpaßten.

    EDIT: ich merk gerade, daß in die 3mm Stellringe vom C auch M3 Gewindestangen anstelle der Madenschraube reinpassen.


    Viel Erfolg
    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Die letzte Idee mit der Gewindestange anstelle der Madenschraube finde ich klasse

    Allerdings bin ich mir nicht so sicher ob das so fuktioniert wie ich mir das vorstelle.
    Aber probieren geht über studieren, zumindest in diesem Fall

    Ich glaube ich werde beides mal ausprobieren!

    Danke für deine vielen, guten Ideen!

    Crypi

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Guten Morgen,

    ich habe die Variante mit den Stellringen und einer M3 Schraube als Madenschraube-Ersatz ausprobiert und es funktioniert hervoragend!

    Bei Gelegenheit stelle ich ein Bild rein.

    Ist wirklich die einfachste und mit meinen Möglichkeiten, genaueste Variante!

    Gruß,
    Crypi

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •