-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Duty Cycle 50% mit NE555 Welche Schaltung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266

    Duty Cycle 50% mit NE555 Welche Schaltung

    Anzeige

    Hallo,
    wie bereits im Titel beschrieben bräuchte ich ein Ausgangssignal am NE555 mit Duty Cycle 50% also tein = taus.
    Jedoch habe ich im Internet verschiedene Schaltungen dafür gefunden.
    Mein Problem ist nun, welche entspricht meiner Anforderung.

    Zur Auswahl hätte ich diese hier:
    http://www.elektronik-kompendium.de/...t/03101311.gif

    sowie die im Anhang

    shedepe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken astable_50_dutycycle.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich würde die mit der Diode aufbauen. (im Link). Es würden vermutlich beide funktionieren. Habe bei der Schaltung ohne Diode nicht nachgerechnet.

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    Ich hab grad die mit der Diode aufgebaut. Einfach mal mit den Bauteil werten die ich da hatte zum testen. Der Duty Cycle scheint auch 50% zu sein.

    Jetzt habe ich allerdings noch ein Problem mit der Berechnung der Widerstände für ein 40khz signal.

    40khz = 40000Hz also T = 1/40000
    dann müsste entsprechend der Rechnung im Elektronik kompendium

    1/40000 = 0,69 * (R1 + R2) * C1 sein

    Hier habe ich allerdings ein Problem da die Einheiten nicht dabeistehen
    R1 und R2 dürften wahrscheinlich in Ohm sein, welche Einheit hat nun jedoch C1 ?

    zudem müsste dann laut einer Aussage auf der selben website etwas weiter oben R1 = R2 sein oder ?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Wenn R in Ohm ist, muss C in F sein.

    MfG

  5. #5
    Laut dem Datenblatt von NS, kannst du mit einer kleine Änderung die Diode in der Schaltung weglassen:
    http://www.national.com/ds/LM/LM555.pdf (Seite 10)


    Hier habe ich eine super-einfache Schaltung mit nur einem Widerstand und einem Kondensator:

    (http://www.electrobrains.com/circuits.htm)

    Es ist eine Variante der Schaltung in deinem Anhang. Der DC ist fast 50% und für viele Anwendungen voll ausreichend. Ich habe bei einer stabile 10V Speisespannung auch den 10nF-Kondensator weggelassen (auf eigene Risiko)! Die Schaltung, wie auch in deinem Anhang, ist ein wenig Speichespannungs- und Lastabhängig.

    Mit R=70kOhm und C=22nF habe ich 40kHz erzeugt.
    Dan
    Electrobrains - Elektronik^3
    www.electrobrains.com

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Wenn es genau 50% sein müssen, kannst Du dem 555 ein D-Flip Flop mit invertirendem Ausgang nachschalten, oder gleich einen C-MOS 4060 Baustein verwenden, der einen integrierten Oszillator hat.

    Ein NE555 wäre nur dann sinnvoll, wenn Du die hohen Ausgangsströme des IC brauchst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •