-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Anschluss eines Quarzoszillators

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.10.2004
    Ort
    Hamburg
    Alter
    30
    Beiträge
    106

    Anschluss eines Quarzoszillators

    Hi habe mir für mein Erstes Board ein 4 Mhz Quarzoszillator gekauft im anhang das Daten Blatt. Jetzt weis ich aber nicht wie soll ich den an einen ATMega16 anschliessen ??? bitte helft mir
    Mfg Maik
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    29
    Beiträge
    447
    Ich habe mir das pdf nicht angesehen, aber ich denke den schließt man an wie jeden anderen auch.
    Vcc an Vcc
    Gnd an Gnd
    Signal an XTAL1
    Dann musst du dich nurnoch schlau machen, wie man die Fuses für einen Externen Oszillator einstellen muss, ich kenne es nur bei meinem ATmega8.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.244
    Hallo khazad,
    wie soll ich den an einen ATMega16 anschliessen ???
    na an Xtal1.
    Xtal2 bleibt dabei frei.
    Gruß, Michael

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.10.2004
    Ort
    Hamburg
    Alter
    30
    Beiträge
    106
    Ok danke für die Antworten aber leider bin ich jetzt immer noch nicht schlauer.

    Pin 1 = NC/OE <--- Was soll daran ?? +5V ??
    Pin 7 = GND <--- Klar
    Pin 8 = OUT <--- An Xtal1 ???
    Pin 14 = Vdd <---- ?????????? was ist das ? ?

    mfg Maik

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    36
    NC = Not Connected --> nicht anschliessen
    OUT an Xtal1
    Vdd = Vcc = 5V

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    München
    Alter
    49
    Beiträge
    297
    NC = Not Connected
    GND = Ground/Masse
    OUT = wie schon geschrieben an XTAL1
    VDD = +5V (laut Datenblatt)

    Und XTAL2 am AVR unbeschaltet lassen.

    Gruß
    m.artmann

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.10.2004
    Ort
    Hamburg
    Alter
    30
    Beiträge
    106
    Subba danke für dich schnellen antworten
    Brauch ich bei einem Oszillator noch Kerkos ??

    mfg Maik

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.244
    Hallo khazad,
    Brauch ich bei einem Oszillator noch Kerkos ??
    nein, der Atmega16 sollte aber zw. GND und Vcc noch so 100nF haben.
    Gruß, Michael

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •