-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Fehler in Mathe-Abiarbeit

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    Rheinzabern
    Alter
    26
    Beiträge
    200

    Fehler in Mathe-Abiarbeit

    Anzeige

    Hi,
    ich hab heut meine Abi-Mathe arbeit geschrieben und musste, wie alle anderen Mitschüler auch, feststellen, dass eine Aufgabe nicht lösbar war. Ich hab mir dann halt gedacht des ich erst den Rest mach un die dann nochmal versuch und hatte somit keine zeitlichen Probleme, aber ich weiß von anderen die das völlig aus dem Konzept gebracht hat. Ich mein sowas in einer Abi-Arbeit sollte ja wohl nicht sein. Da prüft doch extra ein Ministerium die Arbeiten des sowas nicht passiert und dann das. Was meint ihr dazu? Muss man das nicht sogar neu schreiben dann? Ich kann mich noch an den Fall letztes Jahr in Hessen erinnern un was das für ein Rummel war. OK wir in RLP ham kein Zentralabitur, aber trotzdem sollte sowas eigentlich nicht passieren oder?

    gruß, homedom

    (PS: Die Aufgabe war im Teil Algebra. Dort war eine Abbildungsmatrix mit Formvariable angegeben und man sollte den Wert der Variable bestimmen, dass ein gegebener Punkt auf einen anderen gegebenen Punkt abgebildet wird)
    Edit: Q(4|4) Q'(-1|4) <- hier müsste es wohl Q'(-1|7) heißen:


  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    47
    Beiträge
    781
    Tjaa...
    Lösbar ist die Aufgabe jedenfalls nicht.

    Such dir halt wen, bei dem du dich beschweren kannst.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Was das macht ihr im Abi? Ich habe im Abi nicht mal Matritzen gekannt. Das machen wir gerade hier in München im ersten Semster Elektrotechnik... (Gut etwas härter ist es schon als nur Matrizen auszumultiplizieren)

    Edit: Ja, auch gerade nochmal nachgerechnet... Einmal ist k=0, einmal ist k=-3/4. Es gibt keine Lösung.

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Ich versteh die Aufregung nicht? In der Prüfung schreibt man in so einem Fall hin: "k = 0 und k = -3/4" keine eindeutige Lösung möglich. Damit ist die Aufgabe gelöst und man müsste sogar die volle Punktzahl bekommen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    eben...

    wir hatten es auch erst im studium....muss man aber ev. unterscheiden denn im leistungskurs wurden matrizen schonmal angeschnitten, wenn ich mich nicht irre....


    da kommen aber noch viele andre sachen....die alle sehr unschön sind..

    habe morgen um 8 prüfung in mathe 3

    *schrei*

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •