-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Thema: CNC Fräse, welches Untersetzungsgetriebe

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Huntlosen
    Alter
    25
    Beiträge
    391

    CNC Fräse, welches Untersetzungsgetriebe

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,
    ich bin gerade dabei eine CNC Fräse zu planen. Nur fällt mir keine Lösung für das Untersetzungsgetriebe der Schrittmotoren ein. Es sollte so spielfrei wie möglich sein. Allerdings darf es auch nicht zu viel kosten. Bis jetzt ist mir nur ein Getriebe mit Zahnriemen eingefallen, Zahnräder scheinen mir da zu viel spiel zu haben oder schätze ich das flasch ein. Wie würdet oder habt ihr das gemacht? Könntet ihr mir ein paar Tipps geben.
    Hunni

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Also ich, und ich glaub ein großteil der anderen, hat bei Schrittmotoren kein Getriebe eingebaut. Weshalb willst den eines einbauen?
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Warum nicht einfach nen kräftigen Schrittmotor?

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Kiel
    Alter
    31
    Beiträge
    60
    Mit Zahnriemen liegste schon richtig, wird auch im professionellen Bereich so gemacht...
    Sind auch nicht soo teuer wenn man sich ein bisschen umschaut.

    gruß jan

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    Die meisten selbstbau-CNCs die ich kenne, verwenden kein Getriebe.
    Ansonsten sind Zahnriemen meiner Meinung nach schon ganz brauchbar, und je nach erforderlicher Größe, zum Beispiel auch bei einem Schrottplatz aus alten Autos, Waschmaschienen, Trocknern u.ä. sehr kostengünstig zu bekommen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    wenn es möglichst spielarm sein soll, nimm HTD-Zahnriemen.

    Warum brauchst du ne Untersetzung?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Huntlosen
    Alter
    25
    Beiträge
    391
    naja um erstmal noch genauer zu werden, ich meine der Schrittmotor macht 1,8 grad pro schritt. Ausserdem hatte ich keine idee, wie man den Schrittmotor zuverlässig mit der welle verbindet

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Ja, das sind 200Schritte pro Umdrehung.
    Wie genau solls denn noch sein?! Bei einer Gewindestange mit einer Steigung von 2mm wäre das ne Genauigkeit von 0,01mm.

    Wenn die Gewindestange und die Welle des Motors ne Fläche haben ist das doch überhaupt kein Problem!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Huntlosen
    Alter
    25
    Beiträge
    391
    mhh, anscheinend zu kompleziert gedacht, was meinst du mit Fläche?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Du willst eine Fräsmaschine bauen und weisst nicht was damit gemeint ist?!
    Der hat z.B. gleich vier: http://www.rubran.ch/bilder_produkte...r&Getriebe.JPG

    Tu dir selbst einen Gefallen und eigne dir erstmal Grundlagen an, sonst schmeisst du viel Geld ausm Fenster!

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •