-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Lagerung Drehteller bei Roboterarm (gelöst)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.01.2010
    Beiträge
    12

    Lagerung Drehteller bei Roboterarm (gelöst)

    Anzeige

    Hi,

    ich bin bei meinem Roboterbau mittlerweile bei der Drehtellervorrichtung angelangt. Es handelt sich hierbei um einen typischen Lynx6 Nachbau, der in meinem Fall komplett aus PVC-Material gefertigt ist. Jetzt frage ich mich, ob es reicht, wenn der Servo zum Drehen einfach mit dem Teller verschraubt wird und dann die komplette Last trägt, oder ob ich auf irgendeine Form der Lagerung zurückgreifen soll. Kennt ihr vieleicht eine Quelle, wo ich ein Kugellager in O-Form bekomme? Dann wäre die Konstruktion sicher stabiler und der Servo würde nicht unter so großer Belastung stehen. Ich hab mal zwei Bilder angehängt um einen groben Überblick zu erhalten wie weit der Bau fortgeschritten ist.





    Gruß Andreas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.03.2004
    Alter
    68
    Beiträge
    487
    Schau doch mal nach Drehtellern/Drehkränzen:
    http://www.drehteller.com/

    Gruß, Günter

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.01.2010
    Beiträge
    12
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort, aber leider finde ich keinen passenden soweit ich das sehen kann.
    Hätte vieleicht noch die Maße durchgeben müssen.
    Der Außendurchmesser sollte höchstens 90mm betragen, in der Mitte müsste dann am besten ein Loch sein, das groß genug ist um das Servohorn anzubringen. ~ 57mm, das kann aber natürlich gestutzt werden, ist also kein allzu dringendes Kriterium .

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.01.2010
    Beiträge
    12
    Ich nochmal, ich habe grade eine Idee bekommen, ich werde es mal ausprobieren und dann berichten ob es zufriedenstellend geklappt hat.

    Beim Original sieht es wie folgt aus:

    ..nach längerem betrachten kam mir die Idee einfache Perlen (für Ketten oder ähnliches) mit einer Achse aus einer Nadel oder einem Nagel zu versehen. Obs klappt weiss ich nicht, aber günstig wirds auf jeden Fall, wenn sich denn irgendwo Perlen auftreiben lassen

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.01.2010
    Beiträge
    12
    So, nachdem auch keine Perlen aufzutreiben waren, habe ich mir Plexiglasringe mit der Laubsäge ausgeschnitten und mit Gotcha-Kugeln bestückt die ich noch finden konnte. Klar, dass das nicht viel aushält und kein besonders effizientes "Kugellager" ist, aber es wird wohl reichen, immerhin können die Servos eh keine großen Gewichte tragen.
    Hier ein Bild von der Konstruktion:

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •