-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ne555 Spannungsvervielfacher 5 > 12Volt

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    26
    Beiträge
    779

    Ne555 Spannungsvervielfacher 5 > 12Volt

    Anzeige

    Hallo!
    Ich werd noch wahnsinnig

    Ich habe im Elektronikkompendium folgende Schaltung gefunden:

    Spannungsverdoppler mit Ne555:


    Nun möchte ich aber aus 5Volt 12Volt machen, dazu wurde die Schaltung etwas modifiziert:

    Spannungsvervielfacher mit Ne555:


    So... Egal wie ich es drehe und wende, ich bekomme einfach nicht mehr als 8,8Volt am Ausgang raus.

    Die Teile die für die Ausgangsspannung relevant sind wären C1, R1, C2 und C4. Habe schon die verschiedensten Kombinationen ausprobiert, aber mehr als 8,8V ist einfach nicht drin.
    Wie ich das ganze genau ausrechnen kann, weiß ich leider auch nicht.

    Eventuell kann mir da ja jemand auf die Sprünge helfen. Der Ausgang wird maximal mit etwa 6mA belastet.
    MfG. Dundee12

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    So kann das auch noch nichts werden. Die mittlere Diode (D2) bekommt auf beiden seiten die gleiche Wechselspannung. Da hat man also keinen Spannungsgewinn, sondern nur die 0,6 V Verlust. Man müßte schon statt D2 2 Dioden nehmen und dazwischen einen Elko gegen Masse.

    Die Dioden 1N4004 sind vermutlich etwas langsam für Frequenzen im kHz bereich. Das wären 1N4148 oder SB130 besser. Alternativ die Elkos größer und die Frequenz runter. Den Widerstand am Ausgang des NE555 sollte man auch besser drin haben, er kann aber kleiner werden, 22 Ohm sollten reichen, bei 6 mA gehen aber auch die 100 Ohm noch.

    Zum Ausrechnen müßte man sich die einzelnen Schritte der Spannung einfach ausrechnen. Wenn der Oszillaotr auf LOW (nahe GND) ist, fleißt Ladung in den Kondensator (C2 im oberen Bild) bis man Ubat weniger die Diodenspannung erreicht hat. In der Hig Phase fließt die ladung weiter und man bekommt maximal eine Spannung die um den Spannungshub größer ist. Davon verliert man nochmal eine Diodenspannun. Im Leerlauf bekommt man also etwa (Ubat-Ud) + Uss - Ud = Ubat + Uss - 2 Ud.
    Mit Belastung wird die Spannung kleiner, entpsprechend der Ladung die in den kondensatoren transportiert werden muß.

    Der NE555 sollte nur eine Spannung von knapp 4 V liefern. Das wird also sehr knapp mit 2 Stufen auf 12 V zu kommen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969

    Re: Ne555 Spannungsvervielfacher 5 > 12Volt

    Zitat Zitat von dundee12
    Ich werd noch wahnsinnig
    Hoffentlich lässt sich das noch mit http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=45149&start=0 vermeiden...

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.07.2008
    Alter
    54
    Beiträge
    224

    Re: Ne555 Spannungsvervielfacher 5 > 12Volt

    Zitat Zitat von dundee12
    Ich werd noch wahnsinnig
    ...oder mit http://www.rn-wissen.de/index.php/Spannungsverdoppler
    Geht das nicht auch einfacher???

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    Ja, es ist ganz einfach:

    1. Eine Spannungsvervielfachang mit Kaskadierung (Dioden - Kondensatoren) geht nur mit Wechselspannung.

    2. Mit dem NE555 ist lediglich eine Spannungsverdoppelung machbar, keine Spannungsvervielfachung.

    3. Man könnte auch zwei Spannuungsverdoppler mit NE555 hintereinanderschalten, was eine Spannungsvervierfachung bringen könnte.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.442
    http://rn-wissen.de/wiki/images/2/22...rdkaskade3.GIF

    Verbinde mal die Minusseite von C1 in der Schaltung oben mit dem Punkt zwichen D1, D2 und dem Plus von C2 in der NE555 Schaltung.
    Und den Punkt an der Minusseite von C2 und D1 in der Schaltung oben mit dem Punkt Ua in der NE555 Schaltung.
    Wobei der C3 in der Ne555 Schaltung weg muß.
    Durch zufügen weiterer kaskadenstufen kann man die Spannung entsprechend weiter erhöhen und ein Speicherkondensator am Ende gegen Masse mit entsprechender Spannungsfestigkeit und Kapazität (das was in der Ne555 Schaltung der C3 macht).
    Geändert von i_make_it (02.07.2015 um 12:30 Uhr)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Praktisch die unbelastete vervielfachte Ausgangsspannung bei allen gleichen Dioden mit Ud Durchlasspannung beträgt Uo = n * (Ue - 2 Ud).
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    RN-Premium User Roboter-Spezialist Avatar von witkatz
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    458
    Blog-Einträge
    16
    Theoretisch funktionierts
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unbenannt.PNG
Hits:	14
Größe:	93,3 KB
ID:	30390

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •