-         

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58

Thema: Geschwindigkeitsmessung über GPS Modul

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    6

    Geschwindigkeitsmessung über GPS Modul

    Anzeige

    Hallo alle zusammen,

    Vielleicht kann mit jemand aus diesem Forum bei meinem "Problem" weiterhelfen.

    Ich haben einen Katamaran und will die Geschwindigkeit (ca. 20 Knoten) über GPS bestimmen. Da ein Katamaran oft an den Strand gezogen wird kann ich keine Strömungssensoren an den Unterseiten der Rümpfe benutzen da diese bei Grundbrührung abreißen würden.

    Nun habe ich gedacht ich baue mir ein GPS Geschwindigkeitsmesser (Tacho) selber, kaufen die einzelnen Komponenten, löten sie zusammen, das ganze in einem wasserdichten Gehäuse und fertig.

    Da schmunzeln sicher einige, denn auch ich habe festgestellt das es bei der Vielzahl an Komponenten gar nicht so einfach ist die richtigen zu finden. Löten und das Handwerk an sich ist kein Problem, es geht nur um vernünftige Komponenten.

    Ich denke an ein Display mit ca 20 mm großen Zahlen, und nur eine Angabe, nämlich die Geschwindigkeit in Knoten, mehr brauche ich nicht, eine Stelle nach dem Komma reicht vollkommen aus. Das ganze mit Akku und max. Laufzeit von 10 Stunden. Ich brauche keine Schnittstelle zu PC oder sonst welche Zusatzfunktionen, nur die reine Angabe der Geschwindigkeit ist für mich als Katsegler wichtig.

    Vielleicht kann mir ja jemand sagen welche Komponenten wie zusammen zubauen sind.

    Danke für die Mühe im voraus

    Lieber Gruß

    Axel


    P.S. Da ich kein Elektorniker bin weiß ich nicht ob noch irgendwelche Angaben fehlen, also habt bitte etwas Nachsicht und fragt mich einfach.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Du brauchst:
    * ein GPS-Modul mit serieller Schnittstelle
    * einen Mikrocontroller
    * ein Display (zB Siebensegment-LED-Anzeigen)
    * ein wasserdichtes Gehäuse
    * ein Programm für den Mikrocontroller

    Aus den NMEA-Daten vom GPS-Modul kann man die Geschwindigkeit direkt auslesen. Das ist eine Zeichenfolge, die so ähnlich aussieht:
    $GPRMC,191410,A,4735.5634,N,00739.3538,E,12.3,0.0,181102,0.4,E,A*19
    Das wären 12,3 Knoten.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Würzburg, Germany
    Beiträge
    672
    Was noch fehlt ist die Akku-Halterung und wenn gewünscht die Ladeelektronik.

    Was zu beachten ist: Die GPS-Module fressen richtig viel Strom. 2x 3000mAh AA Akku's sollten es schon sein, damit das zuverlässig 10h funktioniert. Besser 4, da die 7-Segment Anzeigen wohl auch nicht gerade sparsam sind.

    Als Empfänger kann ich den Navilock NL 303P empfehlen. Der hat sehr guten Empfang für um die 40€ und er kann mit einer handvoll günstigen Bauteilen an den RS232-Eingang des µC angebunden werden.

    Ein Quarz für den µC ist bei der RS232-Anwendung auf jeden Fall nötig.

    Viele Grüße
    Andreas

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    6
    Danke erst einmal an alle für die schnellen und sehr hilfreichen Antworten. Ich bekomme so überhaupt einen Überblick von dem was ich das eigentlich vorhabe.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, nehme ich den NL 303P, einen entsprechenden Mikrocontroller, ein Display, Akkus natürlich auch, und ein Gehäuse, und habe somit meinen GPS Tacho zumindest als Einzelteile schon einmal vor mir liegen!?

    Aber, jetzt natürlich die nächste Frage, welche Komponenten im Detail müssen es sein und wie verschalte ich diese dann? Ich weiß, es ist sicher viel Arbeit für Euch mir so eine Art Stückliste mit Schaltplan zusammenzustellen, aber ich wüsste nicht was ich sonst bei Conrad an der Theke sagen sollte, außer gebt mir ein fertiges Gerät für 100 oder mehr Euro. Das ist es eigentlich was ich nicht wollte. Oder ist das ganze Vorhaben eine Hausnummer zu hoch für einen Nicht-Elektroniker.

    Vielleicht hat ja auch jemand einen Schaltplan, oder kennt Ihr vielleicht einen Bausatz mit allem Zip und Zap? Ich denke so exotisch ist diese Idee sich einen GPS Tacho selber zu bauen doch gar nicht, oder?

    Danke für Eure Hilfe im Voraus und noch einen schönen Abend

    Gruß

    Axel

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Würzburg, Germany
    Beiträge
    672
    Hallo Axel,

    ich glaube nicht, dass du hier jemanden finden wirst, der dir eine fertige Lösung präsentiert. Die Arbeit dafür ist nicht zu unterschätzen.

    Für Schaltplan und Platinenlayout würde ich mal 2-3 Tage ansetzen. Für die Software des µC dann bestimmt noch mal genauso lange.

    Viele Grüße
    Andreas

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Für die Software des µC dann bestimmt noch mal genauso lange.
    Wenn nicht länger. Je nachdem wie gut man schon programmieren kann. Wenn man noch nie programmiert hat eher länger, da man sich noch einlesen muss.

    MfG Hannes

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    hmmm ... 20mm große Zahlen.
    Da würd sich n GLCD anbieten, braucht auch nen Tuck weiniger Saft als 7-Segment LED.
    Aus dem NMEA kann man auch schön den aktuellen Kurs ablesen

    http://www.kowoma.de/gps/zusatzerklaerungen/NMEA.htm

    Ein interessantes Projekt, aber der Aufwand ist nicht zu unterschätzen,
    zumal das Ding ja Wasserdicht verpackt sein muss ...
    Geht dann los mit Gehäuseauswahl, Layout, Programmierung.
    Der erste Punkt wird der schwierigste sein vermutlich.

    sowas in der Art vermutlich

    http://www.bopla.de/de/produktkatalo...teb-865-2.html
    zusammen mit
    http://www.bopla.de/index.php?id=228...x_commerce_pi1[showUid]=7773
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  8. #8
    Gast
    Guten morgen alle zusammen,
    danke erst einmal für die zahlreichen Antworten. Ich werde mir das was Ihr geschrieben habt zu Gemüte führen und sehen ob für mich dabei eine sinnvolle Aufgabe herauskommt. Spaß machen würde es mir auf jedenfall so einen Tacho zu entwerfen.

    Danke und noch einen schönen Tag, melde mich hier wieder und lasse es Euch wissen wie ich den Geschwindigkeitsrausch auf meinem Kat absolut ausdrücke.

    Lieber Gruß

    Axel

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Was darf die reine Elektronik (inkl. GPS-Maus) denn kosten ?

    Willst du eher LCD oder LED als Display ?

    Programmiert ist das (wenn ich ein bekanntes Display verwende) in max. 3h . Das EA DIP122 (grafisches LCD) wäre sicher ein brauchbares Display - leider ist die maximale Schriftgröße hier nur 16.2mm (was aber doch auch reichen sollte ) ..... und von diesem Display hab ich noch 2 rumliegen.
    Ich programmiere mit AVRCo

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Schau dir das mal an - günstiger geht fast nicht und wasserdicht ist es auch.

    Einzig die Schriftgröße könnte ein KO-Kriterium sein ..... und die Anzeige erfolgt in km/h oder mph - leider sind das aber sicherlich keine Seemeilen.
    Ich programmiere mit AVRCo

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •