-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: hilfe für reedrelais und die dazugehörigen magneten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941

    hilfe für reedrelais und die dazugehörigen magneten

    hallo, ich brauche hilfe.
    ich habe am robby räder mit 8,5cm durchmesser aus dem modellbau.
    diese räder aus kunststoff haben 6 speichenlücken von je ca 10mm, wo ich
    einen rundmagneten einbauen kann (also 6 magneten ).
    wer kann mir rundmagneten empfehlen mit dem dazugehörigen reedrelais
    zum ansprechen. ich kenne mich mit den magnetdaten und dem entsprechenden
    reedrelais nicht aus. ich möchte damit eine wegstreckenmessung durchführen.
    der robby ist kein rennauto.
    mfg pebisoft

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    München
    Alter
    49
    Beiträge
    297
    Hallo pebisoft,

    Such doch mal bei ebay nach "Neodym Magnet" die gibt es da in fast jeder Größe und Form. Selbst die mit nur ein 3-5 mm Durchmesser sind stark genug um einen Reed Kontakt zu schließen. Diese Reed Kontake findest Du bei Reichelt, der kleinste dort ist nur 6mm Lang und hat einen Durchmesser von 1,4mm.

    Ich bezweifle jedoch dass diese Reedkontakte ab einer bestimmten Umdrehungszahl deiner Räder noch ausreichend schnell schalten können.
    Das hängt natürlich von der geschwindigkeit deines Roboters ab aber Immerhin willst Du 6 mal pro Umdrehung einen Kontakt schließen.
    Da müssen die kleinen Metallzungen im Reed Kontakt ganz schön schwingen.

    Warum machst Du die Odometrie nicht mit einen optischen Sensor wie z.B. den CNY70? Bei mir funktioniert das prima.
    Bei manchen Lebensmitteln (Fischfilets,Wurst,Käse,Süßigkeiten) sind doch mit Metall beschichtete Pappkartonsverpackti. Meist ist die Beschichtung silber- oder goldfarben. Da diese einfallendes Lich sehr gut reflektieren habe ich von so einer Pappe schmale Streifen abgeschnitten
    und gleichmäßig auf ein Getriebezahnrad geklebt. Zu meinem Glück ist das Zahnrad auch noch schwarz, dem könntes man aber auch nachhelfen.
    Jedenfalls reflektieren die Pappstreifen so gut dass der CNY70 bei einem Abstand von 4-5mm ein wunderbares Rechtecksignal an meinen AVR ausgibt.

    Gruß
    m.artmann

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.203
    Ich bezweifle jedoch dass diese Reedkontakte ab einer bestimmten Umdrehungszahl deiner Räder noch ausreichend schnell schalten können.
    Reed Relais sind die unter den schnellsten Relais die es gibt. Im 5ms ist der Schaltvorgang bei den meisten Typen abgeschlossen. Bei der Anodrnung mit Magneten sollte man darauf achten, daß die Feldlinien Nord und Süd auf die beiden Enden des Relais eingekoppelt werden, zumindest rechts und links vom Kontakt, damit die Feldlinien über den Kontaktspalt gehen.
    Auf Prellen sollte man natürlich achten und ggf. einen keinen Kondensator dazuschalten.
    Manfred

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •