-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Anziehungskraft Neodymmagnet

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.07.2005
    Ort
    3. Planet
    Alter
    26
    Beiträge
    547

    Anziehungskraft Neodymmagnet

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi

    ich hantiere momentan mit Neodymmagneten rum. Sind ja schon irgendwie ne tolle Sache. Ich habe nur mal eine Frage bzw. ein Denkproblem:

    Angenommen man hätte einen Magneten der 40kg Haftkraft bei 10mm Eisenblech hat. Nun befinden sich auf beiden Seiten des Magnets diese Eisenplatte. Der Magnet zieht also beide an. Angenommen man versucht jetzt die beidne PLatten auseinander zu ziehen. Wieviel Kraft müsste man dafür aufbringen? Sind das immernoch 40kg oder weniger?

    Vielen Dank

    sulu

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Aufgrund der günstigen Beeinflussung des Feldes duch die Platten auf beiden Seiten kann die Kraft nur größer werden, (geringfügig größer) aber kleine Verunreingungen, die den Kontakt zu den Platten beeinträchtigen können überwiegen leicht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.07.2005
    Ort
    3. Planet
    Alter
    26
    Beiträge
    547
    Ich danke dir \/

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Außerdem kann man immer nur eine Platte vom Magnet abziehen, niemals beide gleichzeitig.
    Außer natürlich der Magnet ist irgendwo extra befestigt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •