-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Problem mit L297/298 Schrittmotortreiber

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2004
    Beiträge
    159

    Problem mit L297/298 Schrittmotortreiber

    Hi Leute!
    Hab da ein kleines Problem:
    Ich hab nun dreimal den L297/298 Stepper-Treiber aufgebaut......2 davon funktionieren ohne Probleme....
    Der dritte zeigt ein etwas seltsames Verhalten:
    der L297 verhält sich wie die in den anderen 2 SChaltungen (Spannungen nachgemessen), von daher schließe ich den als Problemquelle aus...
    Der Motor beklommt auf die 12 V auf die Leitungen, die er verdient....
    einziges Problem: er bekommt scheinbar viel zu wenig strom. Beim drehen lässt sich mit angeschlossener Schaltung ein leicht größerer mechanischer Widerstand "erspüren", als wenn die schaltung nicht angeschlossen ist....
    Die Widerstände für Vref sind gleich eingestellt wie bei funktionierender Schaltung , die Eingägne für die Voltage-sense-einägnge haben nach Gnd ebenfalls den gleichen Widerstand wie bei funktionsfähiger Schaltung.....
    Nur fehlt eben ein wenig Strom beim Motor....

    Hat jemand von euch vlt ne Idee, woran das liegen könnte?
    Ist das Verhalten, damit zu erklären, dass ich vlt ein bisschen heiß/lang gelötet hab und deshalb das Ding n bisschen angeschmurgelt ist?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2004
    Beiträge
    159
    Hat denn niemand ne Idee.....oder ne Methode wie ich vlt. herausfinden könnte, woran das liegt....?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Wechselt der Strom durch die Spulen?
    Gleicher Motor? Ist vielleicht der Motor kaputt? Mal nen sicher funktionierenden anschliessen...
    Vielleicht auch blos ne kalte Lötstelle...

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2004
    Beiträge
    159
    Also es ist der gleiche Motor...der funktioniert sicher....Die Spannung wechselt, wenn der Clock-Kontakt geschlossen wird, ansonsten bleibt sie eben konstatnt bei 12 V (an zwei von den Anschlüßen).
    kalte Lötstelle wäre möglich, mal checken.....
    Hab gerade mal die zwei Sens-Widerstände ausgelötet und das Ding dann sozusagen ohne Stromfühlung in Betrieb genommen und es hat sich ähnlich verhalten.....
    Lötstellen überprüf ich nun nochmal...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    dann sind vielleicht die Sensewiderstände hinüber oder irgendwas in deren Weg...

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2004
    Beiträge
    159
    also die Widerstände haben immernoch 1 Ohm...die Verbindungen habe ich grad alle nochmal komplett nachgemessen, die sind korrekt.....Ist es wichtig, das Sens1 am L298 auch Sens1 am L297 entsprechen?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •