-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Widerstand eines Potis verkleinern

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656

    Widerstand eines Potis verkleinern

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe gerade zwei 100k Potis in eine Schaltung eingelötet und festgestellt, dass der Aufdruck eines der beiden Potentiometer wohl falsch ist, da ich gemessen habe, dass das Eine einen Widerstand von nur 300Ohm anstatt der aufgedruckten 100k hat.
    In dieser Schaltung spielt es keine besondere Rolle, wie groß der Widerstand der beiden Potientiometer ist, er sollte nur bei beiden gleich sein. Gibt es eine Möglichkeit, den Widerstand des 100k Potis irgendwie auf 300Ohm zu reduzieren, indem man weitere Widerstände parallel schaltet, wenn ja wie? Ein anderes Potentiometer kann ich nicht nehmen, da ich keines da habe und es für mich auch nicht einfach ist, auf die schnelle eines zu besorgen.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen,
    mfg _R2D2

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    64
    Kann es sein, dass beim "300Ohm" Poti etwas parallel dran hängt?

    Und ja, durch parallel schalten von Widerständen kannst du den Gesamtwiderstand herab senken, nur wird das regelverhalten vom Poti nicht mehr linear sein.

    Wenn du bei Vollausschlag also 100kOhm 300Ohm haben willst kannst du einen 300Ohm Widerstand parallel schalten.

    Wäre villeicht noch behilflich wenn du den Schaltplan posten könntest.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    Kapfenberg
    Beiträge
    628
    Hallo!

    Eventuell hast du ja auch falsch gemessen. Hast du wirklich die gesamte Widerstandsbahn gemessen, oder nur zwischen einem Anfang der Bahn und dem Schleifer? Dann misst du nämlich nur den Widerstand "bis zur Schleiferposition", der dann natürlich willkürlich innerhalb des Nennwiderstandes sein kann, je nach Schleiferstellung.

    Aber wie bereits gesagt wurde, am hilfreichsten wäre es, wenn du den Schaltplan posten würdest.

    Grüße
    Thomas

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2008
    Ort
    Gorxheimertal
    Alter
    30
    Beiträge
    59
    Zitat Zitat von sky2
    Wenn du bei Vollausschlag also 100kOhm 300Ohm haben willst kannst du einen 300Ohm Widerstand parallel schalten.
    Dann sinds aber 299,1 Ohm ^^

    Aber stimmt schon was du sagst. Durch Parallel Schalten eine anderen Widerstandes, kannst du nur den vollausschlag ungefähr dem anderen Angleichen, alles andere verhält sich dann anders als beim Poti ohne Widerstand. Bist dir sicher das deine Schaltung stimmt und du richtig gemessen hast? Kann mir nicht vorstellen das da was falsch aufgedruckt ist.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.556
    Zitat Zitat von sky2
    ... durch parallel schalten von Widerständen ... wird ... Poti nicht mehr linear sein ...
    Zitat Zitat von Coleone
    ... Durch Parallel Schalten eine anderen Widerstandes, kannst du nur den vollausschlag ungefähr dem anderen Angleichen, alles andere verhält sich dann anders ...
    Könntet Ihr mir das bitte hier mal vorrechnen? Denn nach meinem bescheidenen elektrischen Wissen, nach meinem mathematischen und physikalischen Gefühl - und vermutlich auch wenn ich es nachrechne - ist ein 100k-Poti mit einem parallel liegenden 300Ω-Widerstand ein "300"-Ω-Poti. Und wenn das 100k-Ding linear ist, ist auch die Parallelschaltung linear.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2008
    Ort
    Gorxheimertal
    Alter
    30
    Beiträge
    59
    Poti = 100000 Ohm
    Widerstand = 300 Ohm

    Ich lass die rechenwege mal weg, aber bei Parallelschalten werden ja die Leitwerte, bzw die Kehrwerte der Widerstände addiert.

    Stellt man den Poti auf 100000 Ohm, hat man insgesamt 299,10....
    Stellt man den Poti aud 50000 Ohm, hat man insgesamt 298,20...
    Bei 10000 Ohm hat man 291,26
    Bei 1000 Ohm 230 Ohm
    Bei 100 Ohm 75 Ohm
    usw

    Wie du siehst, ist die Veränderung des Gesamtwiderstandes im oberen Bereich des Potis sehr gering und nach unten machts große Sprünge.

    Der Gesamtwiderstand ist halt immer kleiner als der kleinste Einzelwiederstand

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2007
    Ort
    westliches Pannonien
    Beiträge
    123
    Hallo!

    Schnell mal drübergerechnet:
    Poti in 100k Stellung || 300 Ohm -- Rg = 299,1 Ohm
    Poti in 50k Stellung || 300 Ohm -- Rg = 298,2 Ohm
    Poti in 10K Stellung || 300 Ohm -- Rg = 291,3 Ohm
    Poti in 1k Stellung || 300 Ohm -- Rg = 230,8 Ohm

    Fazit: Nix mit Linear!

    MfG
    Rone

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2008
    Ort
    Gorxheimertal
    Alter
    30
    Beiträge
    59
    2 Dumme ein Gedanke?

    Naja doppelt hält besser

    P.s. War schneller^^

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2007
    Ort
    westliches Pannonien
    Beiträge
    123
    Hallo Coleone!

    Scheint so zu sein.

    Ja, aber nur um 1/100stel !

    MfG
    Rone

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    Erst mal danke für eure schnelle Hilfe.

    Also, ich habe den Widerstand des Potis auf jeden Fall richtig gemessen und weiß auch, dass ich einen 300Ohm Widerstand parallel schalten kann. Meine Frage ist aber, wo ich den Widerstand genau einbauen muss (oder müssen es mehrere sein?). Gib es eine Möglichkeit, dass das ganze ein bisschen linearer wird? Wenn das nicht geht, muss ich mir doch noch ein neues Poti kaufen, weil der Anstieg so ziemlich linear sein muss. Ich möchte mit diesen Potis nämlich die Stärke eines Eingangssignals zu einem Audioverstärker (LM1876TF) regeln.

    mfg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •