-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: RS485 auf der Betriebsspannung ?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    63

    RS485 auf der Betriebsspannung ?

    Anzeige

    Hallo,

    gibt es die Möglichkeit, auf eine zweiadrigen Leitung eine bidirektionale Kommunikation mittels RS485 aufzubauen und gleichzeitig die Betriebsspannung mitzuliefern ?

    Falls ja wäre ich über Infos dankbar.

    Betriebsspannung wäre idealerweise 24VDC kann aber auch weniger sein.

    Das ganze natärlich mit einem Atmega8 oder so. Baudrate darf klein sein (19600)...

    MfG CAS

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Es geht über eine Leitung Versorgung und Signal zu schicken. Ein RS485 Signal ist es dann aber mit Sicherheit nicht, denn man andere Pegel, höchstens was ähnliches. Für den µC hat man einen UART Verbindug genau so wie bei RS232 oder RS485. Nur die Treiber und Reciever sind anders, und man hat dadurch eventuell einen obere Grenze für die Geschwindigkeit.
    Welche Pegel man nimmt, hängt davon ab, wieviel Leistung man braucht, wie lang das Kabel ist, wie schnell und wie es mit Funkstörungen aussieht.

    Ähnlich wie bei RS485 muß man sich noch ein Protokoll ausdenken, wie man die Datenrichtung bestimmt, denn echt bidirektional wird nicht ganz so einfach, ginge aber auch - beim Telefon gehts ja schließlich auch.

    19600 Baud wären ungewöhnlich, und auch gar nicht so wenig.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    63
    Aha...

    wie kann ich denn 2 "Atmege8" über 2 Adern ca. 30...40m sich unterhalten lassen. 9600 geht auch....

    Geht das eigentlich auch bei Netztspannung also 230VAC ?

    MfG CAS

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Dresden
    Alter
    62
    Beiträge
    370
    Hi,
    es gibt da Fertiglösungen ( LAN über Steckdose ), inwieweit das aber mit µC ansteuerbar ist ( Netzwerkkarte vom PC? ) weiss ich aber nicht.
    MfG Lutz
    Wir haben so viel mit so wenig solange versucht, das wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    63
    ja, das ist power-Ethernet. Funktioniert tadelos, hab ich auch zu Hause.

    Es geht aber darum, wie sich zwei atmega unterhalten können . Hat sowas nicht maxim im Programm? Die haben doch für fast jedes Problem ein IC.

    MfG CAS

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Beiträge
    52
    Vielleicht ist die AN236 von Microchip hilfreich...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Es geht auch als 20 mAh Schnittstelle, wird gerne in der Industrie
    bei Maschinensteuerung eingesetzt. 20 mAh = 1, 0 mAh =0, wobei
    man die Pegel ja auch anders auslegen kann. Oder man arbeitet
    mit Frequenzen Moduliert auf eine Gleichstromversorgung mit nen
    Ton de/encoder IC über kondensator z.B. 1000Hz =0, 1500 Hz = 1
    auf die Leitung.

    Gruß Richard

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •