-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: !!!M32 stürzt mit Servo ab!!!

  1. #1

    !!!M32 stürzt mit Servo ab!!!

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe jetzt 1nen Servo an meinen RP6 anmontiert (Base). Ich benutze Dirks Lib (hier zum Thema) und kann den Rp6 Servo auch prima steuern (ohne Erweiterung!). Aber wenn ich die Base als Slave und meine M32 als Master verwende stürzt mir, wenn ich den Servo mit StartSERVO(); anschalte die M32 ab oder zeigt nur noch ("pppppppppppppppp","pppppppppppppppp"). Wenn ich nicht den Servo anschalte sondern stattdessen einen Text aus dem Terminal ausgebe funktioniert alles prima (An der Komunikation liegts nicht!).

    Vielleicht könnte es sein das der Servo zuviel Strom verbraucht und deshalp der Stromverteiler die M32 abschaltet um genügend Strom für die Servos zu haben.


    Aber was kann ich dagegen tun?


    Viele Grüsse an Alle
    Adleo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    Kapfenberg
    Beiträge
    628
    Es kann leicht möglich sein, dass ein Servo kurzzeitig einen sehr hohen Strom zieht, und deshalb eventuelle Überstromschutzschaltungen abschalten. Abhilfe könnte ein größerer Elko (>1000µF) an den Versorgungsspannungsanschlüssen des Servos schaffen.

    Hast du ein Datenblatt des verwendeten Servos zur Hand? Dann könnte man recht einfach nachsehen, in welcher Größenordnung sich die fließenden Stöme bewegen.

    Grüße
    Thomas

  3. #3

    Datenblatt

    Hallo,
    ich habe nicht das Datenblatt des "hitec HS-300" den ich verwende sondern des Nachfolgemodells. Die fliessende Strom wird warscheinlich gleich oder ähnlich sein. Ich bin mir aber sicher das die Werte nicht riesig abweichen!

    Kannst es dir mal ansehen!

    Grüsse an Alle
    Adleo
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    Kapfenberg
    Beiträge
    628

    Re: Datenblatt

    Zitat Zitat von Adleo
    Hallo,
    ich habe nicht das Datenblatt des "hitec HS-300" den ich verwende sondern des Nachfolgemodells. Die fliessende Strom wird warscheinlich gleich oder ähnlich sein. Ich bin mir aber sicher das die Werte nicht riesig abweichen!

    Kannst es dir mal ansehen!

    Grüsse an Alle
    Adleo
    Ich kann das Datenblatt wg. fehlender Schriften leider nicht öffnen und installieren will ich die Schriften auch nicht wirklich.

    Von welcher Größenordnung an Strömen spricht denn das Datenblatt?

    Grüße
    Thomas

  5. #5
    Ich habs rausgeschrieben:

    Blockierstrom: 700-800mA
    Strom unbelastet: 160-180mA

    (Gilt für HS-311, ich habe das Vorgängermodell HS-300)

    Grüsse an Alle
    Adleo

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Einfach nen LC Tiefpass davorschalten.
    Eine Drosselspule mit Kern (10 bis 100µH - Sättigungsstrom mindestens 1A) in Serie mit der Versorgungsleitung (VDD=+5V) und DANACH ein Kondensator von mindestens 220µF möglichst nahe am Servo.

    Grob skizziert etwa so:
    Code:
    VDD ----[Spule]----+----0 Servo +
                       |
               [Kondensator]
                       |
    GND ---------------+----0 Servo -

    MfG,
    SlyD

  7. #7

    Danke!

    Hallo,
    Danke SlyD und TomEdl! Ich werde versuchen die Schaltung aufzubauen. Leider muss dazu erst Bauteile bestellen. Ich werde auch nochmal versuchen Dirks Lib anzupassen. Der Servo hat eine Pulsweite von 1,5-1,9 ms. In der Lib sind es (bis jetzt) 0,7-2,3 ms.

    Danke an Alle
    Adleo

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Das Thema gabs hier schon mehrfach, am besten ist es wenn Servos eine eigene Spannungsversorgung bekommen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Da hat Tobi natürlich recht - wenn möglich immer getrennt vom Rest.

    Wenn das nicht möglich ist, solltest Du den Servo so nah wie möglich an die Quelle anschließen --> In diesem Fall also am hinteren XBUS2 Anschluss oder an den Lötpads VDD und GND direkt neben dem 5V Spannungsregler.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Bringt der Spannungsregler überhaupt den nötigen Strom, also gerade wenn mal 2 oder 3 Servos anschliesst?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •