-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Wir suchen Ingenieure und Studenten zur Mitarbeit.

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von engineer
    Registriert seit
    24.01.2005
    Ort
    Raum Frankfurt
    Beiträge
    268

    Wir suchen Ingenieure und Studenten zur Mitarbeit.

    Anzeige

    Normalerweise mache ich ja keine Werbung und schon garnicht für andere Foren, aber es gibt nicht nur technische Themen für Ingenieure, die eines Forums bedürfen. Ein wichtiger Punkt ist auch unsere Zukunft in Deutschland (welche ja nicht in geringem Umfang von den Ingenieuren abhing und abhängt)

    Leider steuern wir in Deutschland immer mehr auf eine von der Arbeitgeberseite gesteuerte Informationspolitik hin, was Ingenieure, deren Zahl und Bedarf und vor allem deren Zukunft angeht, die zum Ziel hat, preisgünstige Ausländer ins Land zu holen, auszulagern und Leute zu entlassen. Immer mehr Webseiten im Netz versuchen gleichzeitg, viele junge Leute in den technisch-wissenschafltichen Bereich zu locken ungachtet der Tatsache, dass momentan massenhaft Absolventen arbeitslos sind!

    Einige Ingenieure möchten nun eine Interessengemeinschaft gründen, welche Fakten dagegen hält und Aufklärung betreibt. Langfristig ist eine Vereinsgründung geplant, als Gegenpol zum untätigen VDI.

    Ich möchte euch bitten, euch die Ziele einmal ein Ruh durchzulesen und euch bei Interesse im Forum zu registrieren. Es sind unabhänig von den politischen Zielen eine Reihe von Angeboten und Umfragen geplant, von denen ihr so oder so profitieren könnt.

    Wesentliche Punkte sind

    Fachkräftemangel - real oder imaginär?
    Wie sieht das Stellenangebot für Ingenieure in der Realität aus?
    Ingenieure in Zukunft nur noch als Zeitarbeiter?
    Ältere Ingenieure - unerwünscht und abgeschrieben?
    Der Ingenieurberuf hat eine glänzende Zukunft?
    Blendende Aussicht für Absolventen und Jungingenieure?
    Hausgemachte Probleme in den Firmen
    Die verfehlte Personalplanung in den Firmen
    Die verfehlte Hochschulpolitik
    Der geforderte Zuzug ausländischer Fachkräfte
    Die unzureichende Vertretung der Ingenieure durch existierende Verbände
    Warum die Gewerkschaften nicht reichen
    Die Benachteiligung der Ingenieure durch ERA

    Die Aufforderung richtet sich sich nicht nur an reine Ingenieure, sondern auch Techniker mit Fortbildung, die eine entsprechende Tätigkeit ausüben und natürlich Studenten, welche am stärksten von künftigen wirtschaftlichen Veränderungen betroffen sein werden.


    http://ingenieurgemeinschaft.foren-c...ertretung.html

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    seit wann helfen Umfragen?
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Es sind sicher einige berechtigte Sorgen dargestellt.
    Die Globalisierung ermöglicht die Auslagerung von Tätigkeiten.
    Es gibt eine Hoffung von Unternehmen auf Kostenersparnis durch kurzfistige Beschschäftigung von genau passenden Spezialisten.
    Betrieben wird das Geschäft von Unternehmern und Investoren die alle Möglichkeiten zur Stiegerung der Effizienz wahrnehmen müssen.
    Das ist für die betroffenen Ingenieure mit vielfältiger Erfahrung nachteilhaft.

    In welcher Weise sollte die Situation geändert werden?
    Was wäre der Vorteil für die Gesellschaft, der Entwicklung entgegenzuwirken?
    Was wäre der Vorteil für die treibende Kraft ihr Vorgehen zu ändern?
    Welche Organisation sollte dem Trend entgegenwirken?
    Welche Schritte sollten die Betroffenen unternehmen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    klingt vieleicht bissel naiv aber ich glaube die einzige abhilfe wäre selber mit paar leuten ein unternehmen zu gründen, denn wir leben ja kapitalistisch wo man noch etwas profit machen kann wird das genutzt auch wenn es auf kosten anderer geht. da kann man mit guten worten protesten oder sonste was nichts erreichen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •