-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Abstandssensor, aber welcher?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.03.2006
    Beiträge
    134

    Abstandssensor, aber welcher?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich stehe momentan vor einem Problem...

    Und zwar habe ich eine Art Führung, in der sich ein Tischtennis-Ball befindet.

    Diese Führung ist ca 50 - 60 cm lang.

    Ich wollte nun mit einem ATMega32 erkennen, wie weit der Ball von meinem Sensor entfernt ist.

    Deswegen meine Frage an euch:

    Welchen Sensor (möglichst günstig) würdet ihr verwenden um den Abstand von 10 - 60 cm zu messen.

    Wichtig dabei: Es muss berührungslos sein.

    Wichtig ist auch der Kosten-Faktor, da ich diese Schaltung insgesamt ca 40 mal aufbauen muss.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    MFG

    Ratman2000
    Mit freundlichen Grüssen

    Michael

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Naja, grundsätzlich könnte man das mit einer LED+LDR realisieren.

    Du bestrahlst den Tennisball mit der LED, und je nachdem wie sich dann der LDR ändert kannst du draus schließen wo sich der Ball befindet.

    Wie genau muss denn das Ganze sein?

    Wenn du was fertiges haben möchtest kannst du auf ein IR Sensor von Sharp zurückgreifen, allerdings beginnen die bei 20€

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.03.2006
    Beiträge
    134
    Hallo,

    es geht dabei um einen Füllstands-Messer, welcher schon recht genau sein sollte (wegen überlaufen usw)

    Es befinden sich bei uns im Boden insgesamt ca 40 Wasser Kammern (Aufbereitung von Speziellen Gewässern)

    Hier soll nun eine Füllstandsmessung vorgenommen werden.

    Wie gesagt in den Behältern ist ein schmaler Steg mit Tischtennisball drin...
    Den man auch raus nehmen könnte...

    Habt ihr vieleicht eine Idee, wie man die Messung möglichst genau und dazu noch günstig realisieren kann? Messung ist nur von oben möglich.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    MFG

    Michael
    Mit freundlichen Grüssen

    Michael

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554

    Re: Abstandssensor, aber welcher?

    Hi Ratman2000,

    Zitat Zitat von Ratman2000
    ... mit einem ATMega32 ... Wichtig ist auch der Kosten- ...
    Hmm, ein m32 wird sich da total langweilen und jede Menge ungenutzte Pinns in die Luft strecken. Das könnte ein tiny13 auch erledigen, ein t2313 könnte gleich die Daten per UART ausgeben - oder noch ein LCD ansteuern . . . . Hmmm, nein, der 2313 hat keinen ADWandler. Also eher einen mega8 - dann kannst Du UART UND LCD machen - und er langweilt sich immer noch. Quarz ist ja nicht nötig (ausser Du hast die Aufgabenstellung nur teilweise genannt) - wird ne sehr einfache Schaltung.

    Zitat Zitat von Ratman2000
    ... Füllstands-Messer, welcher schon recht genau sein sollte (wegen überlaufen usw) ...
    Mit dem Sharp messe ich im Nahbereich auf weniger als einen Millimeter genau - wenn man den gut behandelt *ggg*. Dazu gibts hier was zu lesen. Und so könnte die Auswertung erfolgen.

    Zitat Zitat von oratus sum
    ... kannst du auf ein IR Sensor von Sharp zurückgreifen, allerdings beginnen die bei 20€ ...
    Wo um alles in der Welt ist der so teuer - in Österreich? In DE kostet der bei CSD grad mal 10,50: Best.Nr.: 20850, Artikelpreis: 10.49 EUR.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Grünburg
    Alter
    22
    Beiträge
    24
    Du hast den Mengenrabatt vergessen!
    Ab 5 Teile kostet jeder nur mehr 9.95€

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    hmpf...

    Vllt werd ich ja doch in Deutschland studieren :-D

    Bei den Sharp dingern wirds ein wenig komplizierter, wenn dus ganz exakt haben möchtest. Da diese keine Lineare Ausgangsspannung aufweisen musst du mit Datensätzen und Look up tables arbeiten.

    Wenn dir das zu mühsam ist, kannst du einfach empirisch die benötigten Grenzwerte ermitteln.

    EDIT
    Geiler Shop, danke
    Ich glaub cih werd da gleich mal GPS und Sensoren bestellen. Danke :-D

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.03.2006
    Beiträge
    134
    Hallo,

    ich hab mir den Sharp mal bestellt Bin mal gespannt wann der hier ankommt

    Ich meld mich dann direkt wieder! Danke euch und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!!

    MFG

    Michael
    Mit freundlichen Grüssen

    Michael

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.12.2009
    Beiträge
    36
    Auch guten Rutsch, berichte dann doch mal wie du mit dem Sharp klarkommst, so von den Specs sieht der ja verlockend gut und günstig aus.

    Aber mal etwas off-topic: Der Shop ist echt preiswert. MMA6271Q Beschleunigungssensor für unter 7 Euro, ab 5 Stück nur 5.95! Auch die Drucksensoren sind erschwinglich und sicherlich besser als alles was ich aus Piezos löten kann.

    Macht ihr manchmal Sammelbestellungen? EIgentlich wollt ich ja sparen, ABER... =)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von oratus sum
    ... Bei den Sharp dingern wirds ein wenig komplizierter ... musst du mit Datensätzen und Look up tables arbeiten ...
    Seltsam - immer dieses Müssen - wie gut das ICH nicht muss. Ich muss garnix - mit ein bisschen Mathe (oder Tabellenkalkulation) kann man ne Regression machen. Aber es ist müssig das zu schreiben - wenn ich in meinen Links das ausführlich erkläre - und es doch nicht gelesen wird. Kurz und gut: Messungen mit Sharp sind einfach und genau durchführbar - siehe Links.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Müssen muss man nicht, aber eine Regression ist trotzdem nur eine Annäherung und nicht der tatsächliche Wert. Klar bei der Regression kommt es darauf an wie genau dein Algo ist, aber wenn man es schnell haben möchte...

    Allerdings nehme ich an, dass es um ein Schwellwert geht, damit die Suppe nicht überläuft, da braucht man keine genauen Werte. Da schaut man schnell auf das Diagramm und sieht wo der Schwellwert ist und fertig. theoretisch bräuchte man dafür nicht mal ein µC, man könnte einfach nen Schmitt-trigger hernehmen und damit ein Lautsprechertreiber ansteuern.

    Müssen muss man gar nichts, es gibt immer 1000 Möglichkeiten in der Physik etwas zu lösen.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •