-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: M32 - Keine Reaktion bei Beispielprogramm

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23

    M32 - Keine Reaktion bei Beispielprogramm

    Anzeige

    Hallo Community,

    ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem RP6 und bin immernoch begeistert. Bisher konnte ich mich bei Problemen auch immer mit einem Blick in die Anleitung oder hier ins Forum "durchschlagen"
    Jetzt hat mir der Weihnachtsmann ein M32 Erweiterungsmodul und ein passendes LC Display unter den Baum gelegt. Ich habe beides nach Anleitung angeschlossen und es scheint auch zu funktionieren. LED 1 auf dem M32 blinkt und auf dem Display steht die Begrüßungsmeldung.

    Jetzt habe ich das 1. Beispielprogramm in das M32 geladen. Das soll ja Meldungen auf dem LC Display ausgeben und ein LED-Lauflicht erzeugen. Aber wie muss ich das Programm denn starten? Wenn ich im RP6-Loader auf Start klicke passiert nichts.

    Ich habe daraufhin mal versucht, das Selftest-Programm, sowohl für das M32 als auch für die RP6Base auszuführen. Aber beides lässt sich nicht starten. Das wundert mich eigentlich, weil es doch zumindest bei der Basiseinheit klappen sollte (hat ja gestern auch noch geklappt )

    Hab ich etwas überlesen und vergessen?

    Vielleicht könnt ihr mir ja nen Tip geben. Vielen Dank schonmal für jede Hilfe!

    MFG,
    v : x

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Hallo,

    erstmal: Du hast vermutlich schon die richtigen Programme in den richtigen Controller geladen?
    Die Programme von der RP6Base laufen nicht auf dem RP6-M32 und umgekehrt.

    Das USB Interface hast Du zum Programmieren des RP6-M32 auch an den PROG/UART Anschluss des RP6-M32 Boards angeschlossen, richtig?
    Also nicht dem am Mainboard...


    Gestartet wird das Programm in der M32 über den normalen Start/Stop Taster der RP6Base - also der Taster auf dem Mainboard (es wird ein Startsignal über den I2C Bus gesendet).
    Über den RP6Loader sollte es aber auch klappen (und das Programm im anderen Controller wird dann auch gestartet).

    Für den Selbsttest des M32 Boards sollte das RP6Base_I2CSlave Programm in den Controller auf dem Mainboard geladen sein damit es auf I2C Bus Kommandos reagiert.


    Zur Fehlersuche:
    Mach erstmal das Kabel zwischen RP6 M32 Modul und Mainboard wieder ab und schau ob sich der Controller auf dem Mainboard wieder normal verhält und sich programmieren lässt (Selfttest raufladen und schauen ob das Menü kommt reicht schon).

    Dann wieder beide Boards verbinden - lässt sich der Selfttest jetzt noch starten?

    Wie verhalten sich die LEDs wenn Du das USB Interface am Mainboard angeschlossen hast und über den RP6Loader einen Reset auslöst?
    Wie verhalten sie sich wenn Du das gleiche mit USB Interface am RP6-M32 angeschlossenem USB Interface machst?
    Also ALLE LEDs, die auf dem Mainboard und dem Erweiterungsmodul.

    MfG,
    SlyD

    PS:
    Akkus sind voll aufgeladen?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    188
    Ev. hast du bei der Montage der Erweiterungsplatine die Anschlüsse USRBUS und XBUS vertauscht ... kann schnell mal passieren, wenn man das Modul an eine andere Position als die in der Beschreibung baut

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527
    Ev. hast du bei der Montage der Erweiterungsplatine die Anschlüsse USRBUS und XBUS vertauscht ... kann schnell mal passieren, wenn man das Modul an eine andere Position als die in der Beschreibung baut
    Ich habe daraufhin mal versucht, das Selftest-Programm, sowohl für das M32 als auch für die RP6Base auszuführen. Aber beides lässt sich nicht starten
    dann wären beide enden leer, der xbus der base läuft in den unbelegten usrbus, und umgekehrt.

    dann müsste die base aber normal laufen, hier liegt der fehler wohl nicht.
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23
    Hey, Danke euch für die schnellen Antworten!!

    Also ich habe wie von SlyD empfohlen mal das M32 abmontiert und auch die beiden Kabel von der Basis entfernt. Danach funktionierte wieder alles wie gewohnt!
    Dann habe ich die beiden Kabel wieder in die entsprechenden Buchsen gesteckt und auch dann ging noch alles.
    Jetzt habe ich das M32 wieder draufmontiert und angeschlossen und jetzt gehen auch die Beispielprogramme! Es funktioniert also jetzt alles wie gewünscht! Vielen Dank an euch!

    Mich wundert nur, dass es noch nicht ging, als ich gestern nur vom M32 die Kabel gelöst hatte und sie auf der Basis noch habe stecken lassen. Ist es möglich, dass die irgendwie etwas blockiert haben? Ich musste die also erst auch von der Basis entfernen, damit es wieder funktionierte?

    Grüße,
    v : x

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Nur so ein Gedanke aber sind die Kabel und Steckverbinder in Ordnung?
    Sind irgendwelche Beschädigungen zu erkennen?

    MfG,
    SlyD

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23
    Also bei den Pins unter dem XBUS2 scheint eine recht unsaubere Lötstelle zu sein. Und ich habe gerade festgestellt, dass der Taster 1 nicht funktioniert. Beim 2. Beispielprogramm für die Taster und Sound passiert nur bei den Tastern 2 bis 5 etwas. Beim 1. zeigt er keinerlei Reaktion (deswegen komm ich auch beim Selftestprogramm nicht weiter, weil das als erstes will, dass ich Taster 1 drücke).

    Kann man da irgendwas machen? Oder sollte ich das M32 als defekt zu Conrad zurückschicken?

    edit: Die LED auf dem kleinen USB-Modul blinkt auch nur bei den Tastern 2 bis 5. Bei Taster 1 blinkt sie nicht und im RP6-Loader wird zum 1. Taster auch nichts angezeigt. Als wäre er gar nicht richtig angeschlossen oder so.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Hallo,

    wenn der Taster nicht funktioniert ist das natürlich ein Grund das Modul umtauschen zu lassen.
    Was wird denn im LCD angezeigt wenn Du die Taster beim Programm 2 drückst?
    Also insbesondere T1 - ändert sich der Wert bei "ADC Value"?
    Edit:
    OK vergiss es hab gerade noch deinen Edit gelesen da kann dann nix kommen


    Kannst auch probehalber beim Selftest die entsprechende Routine auskommentieren um den Rest des Tests durchlaufen zu lassen.
    (Zeile 97 bis 111 im Selftest auskommentieren mit /* und */ )


    MfG,
    SlyD

    PS:
    Die schlechte Lötstelle kannst Du ggf. auch versuchen selbst nachzulöten
    (nein, dadurch geht die Garantie nicht verloren)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527
    bei mir ging taster zwei nicht,
    ich habe meine M32 bei conrad in essen gekauft, so um die herbstferien.

    der taster ging nicht richtig, weil ein widerstand, der schief eingelötet war, nur einseitig kontakt bekam.
    nachgelötet, es läuft seit dem perfekt.
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23
    Frohes Neues zusammen

    So, ich habe jetzt das M32 zu Conrad zurückgeschickt und ein neues Modul bekommen. Jetzt funktioniert alles und der Selftest läuft auch wunderbar durch.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Grüße,
    v : x

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •