-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Alarmanlage mit Anbindung an Tresor

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527

    Alarmanlage mit Anbindung an Tresor

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich wollte ein bischen den umgang mit ICs und dem Atmega8 üben und hab mir überlegt meinem Tresor eine Alarmanlage zu bauen.
    Mein Tresor ist nicht so ein billig Spielzeug, sondern schon richtig gut, ein Indikator ist für mich der Schlüssel mit 4Seiten.

    Nun zum Projekt: Ein Atmega8 bekommt Über ein oder mehrere Sensoren das signal, dass jemand an den Tresor wollte, schaltet einen mit ICs aufgebauten LED-Flasher und eine Sirene (von pollin) an.
    Der sensor wird warscheinlich aus zwei Elementen bestehen, zum einen aus einer lichtschranke die das Tastenfeld schützt, zum anderen aus einem Neigungssensor, der bemerkt wenn mir jemand den tresor davonträgt.

    Eine passende lichtschranke hab ich schon, der Neigungssensor fehlt mir noch.



    Den LED-Flasher habe ich gestern fertiggetellt, er besteht im wesendlichen aus LEds, NE555 und 4017.

    Hier noch ein paar Fotos, die oberseite ist eigendlich ganz ordentlich, die unterseite sieht man später nicht mehr, ich bin aber auch von Lochraster auf Ein besonderes Streifenraster, immer drei punkte bilden einen streifen, umgestiegen. Jetzt sollte auch diese ordentlicher werden können.




    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    neigungssensor würd ich selber bauen wenn platz ist ein pendel der frei beweglich ist und ringserhurm ein ring wenn der pendel gegen den ring schlägt wird alarm ausgelöost
    was gibt es noch zu sagen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Bau einen Schwingkreis und nehme den Tresor als Kondensator, wenn
    sich jemand nähert b.z.w. anfäßt wird der Schwingkreis gedämft. Das
    läßt sich dann auswerten. Ist sehr sicher und läßst sich kaum austrikseen!

    So werden auch Kunst Gegenstände auf Ausstellungen gegen anfassen
    abgesichert.

    Gruß Richard

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527
    @Thomas$

    ja, soetwas hatte ich auch geplant, meine lichtschranke ist auch eher experimentell aus einem laserpointer und einem fototransitor gebastelt.
    ring und pendel hatte ich so nicht gedacht, ich dachte eher an würfelmagnet und reedkontakt, weils dann kleiner werden kann.


    stromversorgung sind Modellbauakkus (7,2volt- 4000mA/h),
    wielange halten die wohl, mein flasher macht 20mA, dazu noch der gepulste laserpointer und der Atmega8(meistens im sleep).
    Achso als regler benutze ich einen 7805IC.

    @Richard


    anfassen ist ja nicht verboten bei mir, und der tresor steht bei mir im schrank, daneben noch einige andere sachen, und der tresor sollte auf keinen fall alarmschlagen, wenn ich nur daneben etwas Suche oder so.
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2009
    Alter
    32
    Beiträge
    143

    Re: Alarmanlage mit Anbindung an Tresor

    Zitat Zitat von Virus
    Der sensor wird warscheinlich aus zwei Elementen bestehen, zum einen aus einer lichtschranke die das Tastenfeld schützt, zum anderen aus einem Neigungssensor, der bemerkt wenn mir jemand den tresor davonträgt.[/img]
    Ist das Tastenfeld für eine Zahlenkombination, hat der Tresor also ein mechanisches Schlüsselschloss und ein elektronisches Zahlenschloss?

    Ein Sensor der auf Fibrationen (von Bohrmaschienen und Hämmern) reagiert gibt bei Tresoren Sinn. Chubbschlösser (die heufigsten mechanischen Tresorschlösser) werde am einfachsten geknackt indem eine Bohrung an der richtigen stelle in die Schlossmechanik gebohrt wird. So kann der Stift welcher den Riegel blokiert rausgebohrt werden und anschliessend der Riegel mit einem Haken geschoben werden. Desshalb ergibt ein Sensor für Fibrationen von Bohrern wirklich Sinn.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527
    es wird wohl keiner an einem tresor bohren, der nicht festgemacht ist, oder? Ich darf ihn nicht anbohren deswegen will ich in ersterlienie eine wegtragsicherung.

    der tresor schießt über zwei bolzen, die entweder mit dem gezeigten schlüssel manuell, oder über das elekt. zahlenschloss mit einem angeschlossenen motor vor und zurück geschoben werden.

    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2009
    Alter
    32
    Beiträge
    143
    Also wenn das Schloss so aussiet ist es ob mit oder ohne Bohren innert ein paar Minuten gecknakt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Virus

    @Richard


    anfassen ist ja nicht verboten bei mir, und der tresor steht bei mir im schrank, daneben noch einige andere sachen, und der tresor sollte auf keinen fall alarmschlagen, wenn ich nur daneben etwas Suche oder so.
    Die Lichtschranke wirst Du auch ausschalten müssen wnn Du
    an den Tresor willst. Wie empfindlich so ein capazitiver Sensor
    reagiert lässt sich einstellen. Das geht von tatsächlich anfassen =
    Körperkapazität Parallel schalten, bis Auslösung bei reiner
    Annäherung.

    Die Tastatur brtaucht normal bei solchen Tresoren nicht gesichert
    werden, gewöhnlich findet man den Tresor aufgeflext im Garten vom
    übernächsten Nachbarn wieder.

    Einfach einen Abreißkontackt oder Magnetkontackt gegen entfernen
    anbringen dürfte am einfgachsten sein.

    Gruß Richard

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    die idee mit dem magneten ist auch genial sobald der magnet durch kippe veruscht reagiert der reedkontakt. den vibrations alarm kannst du mit festgeklebten piezzo machen oder tresor steht auf piezzo.
    was gibt es noch zu sagen

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527
    tresor steht auf piezo ist ein bischen suboptimal, der tresor ist unten eben, und würde dann wackeln, den piezo an die setenwand kleben ist kein problem.

    das schloss selbst ist weiter drinnen, ist irgendwie nicht richtig fotografiert,
    warum ist es so einfach den safe zu knacken?


    villeicht schaffe ich es ja doch, dass ich ihn mit den zwei mitgelieferten spezieldübeln anbohren darf.
    die scheinen mir recht stabil.
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •