-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Lichtschranken umbau

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.12.2009
    Beiträge
    7

    Lichtschranken umbau

    Anzeige

    Hallo Leute

    Ich habe mal eine Frage
    Ich besitze ein IR Bewegungsmelder von Con...d (Artikel-Nr.: 750872) nun habe ich mir überlegt ob es möglich ist von der Platine Kontakte zu übernehmen die beim auslösen des Durchmelder kurzzeitig verbunden sind . Bei Lichtschranken mit einen Relais ist es ja einfach da wird ja das Relais auch irgenwie geschalten.
    Meine überlegung ist es mit dem Bewegungsmelder über dem Com - Anschluß meines Laptop eine Stopuhrsoftware zu steuern , denn dort müssen nur zwei Kontakte kurzzeitig geschlossen werden um die Zwischenzeit zu nehmen. Habe es schon ausprobiert mit einer Lichtschranke mit Relais als Bausatz von Con..d und es hat super funktioniert . Dort hatte ich das Problem mit der Stromversorgung und das wäre mit diesen Durchgangsmelder nicht vorhanden.

    Ich hoffe ich habe mein Problem verständlich geäussert und sie können mir ein paar Tips oder sogar Hilfe geben.

    mfg Bernd
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/files/dsci0545.jpg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsci0545.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Ich kenne diesen Bewegungsmelder nicht. Aber ich nehme mal an das es eine LED gibt die bei einem Durchgang aufleuchtet.
    Anstelle der LED könntest du einen Transistor oder noch besser einen Optokoppler einbauen, der dir dann das Relais schaltet oder der Transistor im Optokoppler direkt den COM-Anschluss.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.12.2009
    Beiträge
    7
    Danke Hubert für die schnelle Antwort !
    An diesen Durchgangsmelder hat jede Komponente eine LED .
    Die an dem Empfänger blinkt bei Bereitschaft und die am Receiver leuchtet standig nur bei Durchgang erlischt sie kurz.
    Meine Überlegung war es ja auch schon die zwei Kontakte der LED zu nehmen sie müste nur umgekehrt arbeiten, denn dann hätte es ausgereicht um die Kontakte meines Com Anschluß zu verbinden.Aber wenn ich ein Relais einbaue brauche ich denn nicht eine höhere Spannung um es zu schalten ? ( jetzt wird er mit 4.5 Volt betrieben )
    Das hochgeladene Bild ist vom Receiver.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Ohne Schaltung des Gerätes ist es etwas schwierig konkrete Angaben zu machen.
    Diese Durchgangsled die kurz erlischt, ist eine Seite davon vielleicht auf +4,5V ?
    Wenn ja, dann könntest du von der anderen Seite der Led dein Signal abnehmen. Von dem Punkt ein Widerstand, etwa 4k7, dann ein BC547.
    Was musst du denn auf deinem COM für Pin schließen?
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.12.2009
    Beiträge
    7
    An dem Anschluß (RS232 ) müssen der Pin 6 und 9 wie beim Taster kurzzeitig geschlossen werden dann bekommt die Software den Befehl und die Zwischenzeit wird gestoppt .

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Es gibt Reedrelais mit 500 Ohm, bei Reichelt DIP7212-L 5V, das kannst du mit dem Transistor ansteuern, gibt es auch mit Diode eingebaut.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.12.2009
    Beiträge
    7
    Kann ich nicht anstelle der diode die eine Spannung von ca. 0.8 Volt hat einen Transitor verwenden der dann beim erlischen der Diode schaltet ?
    Irgendwo auf der Platine muss es doch ein Kontakt geben von dem die Diode an oder aus geschalten wird ?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Irgendwo auf der Platine muss es doch ein von dem die Diode an oder aus geschalten wird ?
    Der Hauptteil der Elektronik ist unter dem schwarzen Klecks aus Vergussmasse etwa auf Platinenmitte. Da kommt man nicht dran, ohne alles kaputtzumachen.
    Hilfreich wäre zu wissen, ob die Leuchtdiode, die bei Unterbrechung der Lichtschranke ausgeht, mit einem der beiden Beine (eventuell auch über einen zwischengeschalteten Widerstand) mit einem der beiden Betriebsspannungsanschlüsse verbunden ist. Sowie ich es auf dem Foto sehe, könnte der Widerstand der R4 sein, der dann auf die Betriebsspannung nach dem Schalter geht? Ist das dort Plus oder Minus?

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.12.2009
    Beiträge
    7
    @ranke
    Der Widerstand an dem einen Beinchen ist minus .
    Bei Unterbrechung der Lichtschranke geht die Diode kurzzeitig aus und wenn die etönende Melodie zu Ende ist geht sie wieder an !

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Ich kenne diesen Bewegungsmelder auch nicht, aber löte die Diode
    einfach aus und schließe dafor die Diode eines Optokopplers mit Open
    Collecktor an. Der arbeitet etwa mit der Gleichen Spannung/Strom wie
    die Original LED und den Open Kollecktor dann einfach an die Com
    Schittstelle. Kostet fast nix und braucht keine extra Versoprgung,
    son Optokoppler kann ohne Platiene einfach an die Ipnms angelötet
    und mit etwas Heißkleber fixiert b.z.w. Vergossen werden.

    Gruß Richard

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •