-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: A/D Wandler freerun ADC0 und ADC1 ohne Interrupt

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    329

    A/D Wandler freerun ADC0 und ADC1 ohne Interrupt

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    um meinen timingkritischen Code zu schonen, will ich weder einen Interrupt bei fertiger AD-Wandlung setzen, noch auf eine einzelne Wandlung warten. Deshalb habe ich folgendes ausgeknobelt:

    Ich möchte ADC0 und ADC1 abfragen, deshalb setze ich abwechselnd die Register. Je nach gesetztem Register und ob das Readyflag gesetzt ist, fülle ich eine Variable.

    Im Datasheet steht zum löschen des Adcsra.adif ich solle 1 reinschreiben!?!
    Ich frage nach 1 ab und setze dann 1 !?!

    Stimmt das so oder ist das kompletter Rossmist?

    Code:
          If Admux = &B01000000 And Adcsra.adif = 1 Then
             Adcsra.adif = 1
             Data_array(6) = Adcl
             Admux = &B01000001                                 'ADC1 setzen
             Data_array(5) = Adch
          Elseif Admux = &B01000001 And Adcsra.adif = 1 Then
             Adcsra.adif = 1
             Data_array(8) = Adcl
             Admux = &B01000000                                 'ADC0 setzen
             Data_array(7) = Adch
          End If
    Günter

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    1.112
    Wenn ich deinen Code im Simulator laufen lasse, dann brauchen die beiden If-Abfragen schon jeweils 28 Takte.
    Ein GetADC(0) dagegen nur 27.
    Falls dies auch in Hardware so ist, solltest du vielleicht doch den Standard-Befehl nehmen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    329
    Das leuchtet ein!

    Also Rossmist

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    342
    Sehr ressourcenintensiv sind Arrays, ohne die sollte das nicht mehr Rossmist sein.

    mfg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    329
    Wenn doch schon die IF's so lang brauchen...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    437
    Das mit GetADC kann man so nicht ganz stehen lassen.

    GetADC würde 28 Zyklen brauchen, wenn die Wandlung selbst nicht auch noch dauern würde. In Deinem Code steht leider nix von wegen Prozessortakt oder ADC Prescaler, aber mal angenommen 8MHz CPU Takt, bei 10Bit Genauigkeit gehen laut Datenblatt maximal 200kHz ADC Clock, macht einen möglichen ADC Prescaler von 64. Eine normale Wandlung dauert 13 ADC Takte, also 13 * 64 = 832 CPU Takte.

    GetADC(Ch) macht zur Sicherheit immer 2 Wandlungen hintereinander, also ist die Ausführungsdauer 28 + 2 * (64*13) = 1692 CPU Takte, da musst Du Dir wegen 28 Takten für die If's nun wirklich keine Gedanken machen

    Das eigentliche Problem aber ist, daß GetADC den Ablauf blockiert, bis die Wandlung abgeschlossen ist.

    Den Vorteil, den man beim manuellen Starten des ADC gewinnen kann, ist daß man Hauptcode ausführen kann, während der ADC im Hintergrund wandelt. Das ADIF abzufragen ist unnötig und aufwändiger, da man es rücksetzen muss, nimm lieber den Einzelwandlungsmode und starte immer wieder eine Wandlung, nachdem die vorige Wandlung beendet wurde.

    Das geschieht mit ADCSRA.ADSC = 1, wenn ADSC wieder 0 ist, dann wurde die Wandlung beendet.

    Beim Umschalten des Mux darauf achten, die erste Wandlung zu verwerfen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    329
    Mist rein, Mist raus, also was denn nun?

    Also ich baue das jetztmal auf und schalte einen Ausgangspin um.
    Dann kann ich das mit dem Oszi nachmessen.
    Außerdem lasse ich in einem Interrupt einen Pin Toggeln, dann sehe ich inwieweit Interrupts beeinflusst werden.
    Dann haben wir Klarheit.

    Günter

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    437
    Zitat Zitat von guenter1604
    Mist rein, Mist raus, also was denn nun?
    Probier's aus, dann wirst Du sehen, daß GetADC schon ein bisserl braucht. Lies auch mal ADCSRA aus, damit Du siehst, welchen ADC Prescaler von Bascom gewählt wird, ich nehm' an Du hast "Auto" in Config ADC eingestellt.

    Interrupts werden nicht beeinflusst, da diese die Warteschleife unterbrechen, in der GetADC während einer Wandlung läuft.

    Bau so etwas in Deinen Code rein, dann wird im Hintergrund gewandelt, darin musst Du Dich auch noch um die Mux Umschaltung, bzw. Verwerfen des ersten Ergebnisses nach der Umschaltung kümmern.
    Code:
    If ADCSRA.ADSC = 0 Then
      ADC_result = ADC
    ...
      ADCSRA.ADSC = 1
    End If

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •