-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Speichervergrößerung an der C-Control

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Matthias 321
    Registriert seit
    09.09.2009
    Ort
    nahe Nürnberg
    Beiträge
    35

    Speichervergrößerung an der C-Control

    Anzeige

    Hallo,
    kann man irgent wie den speicher der C-C Micro vergrösern?
    Ich würde nämlich gern mal eine "Wetterstation" bauen, die dann Daten wie Temperatur, Regenmenge, Windgeschwindigkeit, Windrichtung und Luftfeuchte misst. Und da ich nicht ständig raus will, um die Daten ein zu sammeln, würd ich gern einen großen Datenspeicher einbaun. Ich hätte an zubieten:
    -alte Festplatten
    -neue Festplatten
    -XD- und SD-Karten
    -USB-Stick
    -Ram-Module ausm Rechner

    Ich denk mit SD-Karten geht das am schnellsten, kleinsten und einfachsten.
    Ach: Ich hab übrigens auch keine Ahnung, wie ich das dann programmiere, dass ich drauf zugreifen kann.

    Im Vorraus schon mal danke für Antworten
    [schild=14 fontcolor=00008B shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=0]Matthias[/schild]

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die SD Karte ist von den genannten wohl das einfachste. Da gibt es schon einiges um eine SD-Karte an µCs anzubinden. Allerdings hab ich noch keine Version für C-Controll gesehen.

    Eine Alternative wäre ein externe EEPROM mit I2C oder SPI Interface. Ist von der Kapazität meist kleiner (Weniger Kapazität) als SD Karten, aber etwas einfacher zu Programmieren.

    Wenn man eine SD karte nimmt, könnte man eine Mikro-SD-karte nehmen, und Kabel direkt an einen Adapter löten. Die Steckfassungen für SD sind sonst nicht so einfach zu bekommen. Die Adapter kriegt man oft günstig mit einer Mirko SD karte zusammen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Ram-Module lassen sich recht einfach ansteuern (ja ich verallgemeiner das jetzt vielleicht zu sehr) aber es ist halt flüchtiger Speicher und somit zur Aufzeichnung von Daten über einen größeren Zeitraum nicht geeignet.

    Wenn "wenig" Speicher reicht, würde ich ein EEProm benutzen, da gibts auch schon fertige Module für die C-Controll Artikel-Nr.: 198849 - 62.

    Solls mehr Speicher sein würde ich eine SD-Karte nehmen, ist vom Prinzip her auch kein Akt. http://www.uni-koblenz.de/~physik/informatik/ECC/sd.pdf und schau dir die Quellenangaben an!

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Matthias 321
    Registriert seit
    09.09.2009
    Ort
    nahe Nürnberg
    Beiträge
    35
    Danke erst mal!
    Wie viel Platz würde die c-c denn vertragen? Mir liegt nämlich nur ne 8GB SD Karte vor. Hab gehört da solls ne Grenze geben. Die Daten haben auch eine gewisse Größe. Beispiel Temperatur: 12 Messungen am Tag á 2Byte = 24byte á Tag mal 7tage die Woche= 168 Byte á Woche mal 4 wochen im Monat= 672 Byte im Monat mal 12 Monate im Jahr=8064Bytes im Jahr. Und das ist nur für die Temp! Es gibt da noch 4-5 andere Werte, die ich messen möchte.
    Aber noch mal zurück:
    Wie schlies ich das denn dann an? Brauch ich noch Zusatzgeräte?

    Gruß Matthias

    Upps! Ich hab den Thread von KingTobi nicht gelesen, asl ich diesen geschriben hab!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Wie viel Platz würde die c-c denn vertragen? Mir liegt nämlich nur ne 8GB SD Karte vor. Hab gehört da solls ne Grenze geben.
    Hängt von dem Dateisystem und der Adressierung ab...

    8064Bytes im Jahr, da kommst du mit dem "SPEICHERMODUL EE1 FÜR APPLK.-BOARD 2.0" mit 64kB ( Conrad: Artikel-Nr.: 198849 - 62) ja ewig aus, bzw. bei 5 Datensätzen locker ein Jahr.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Matthias 321
    Registriert seit
    09.09.2009
    Ort
    nahe Nürnberg
    Beiträge
    35
    hm...
    hat das schon mal jemand gemacht?
    mit welcher Fuktion(so wie Goto, pause, print...) kann man denn so was, wie 0x01 oder ein CMD55?
    Oder hat jemand sogar einen Beispielcode in Basic oder B++? Ich lern nämlich besser am Beispiel als aus ner Bedienungsanleitung und bastel dann selder dran rum. "Was passiert, wenn ich Port4 auf low zieh? - Ahah!Es raucht!" ...zumindest so ungefär...

    Bin echt dankbar für jede Hilfe!
    Matthias

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Vielleicht kaufst du dir doch mal lieber ein Buch...

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Matthias 321
    Registriert seit
    09.09.2009
    Ort
    nahe Nürnberg
    Beiträge
    35
    Oder nen Vorrat sn C-Controls..was ziemlich teuer werden könnte
    Hier mal eine grundlegende (etwas arg dämliche)Frage:
    Was ist High und Low?
    Wenn ich Spannung an Port 3 lege, iste dann h oder l?
    Und wenn ich im Programm sag "port3 = 0" ist er dann h oder l?

    Die Frage kam irgendwie etwas Spät, nachdem ich für Jugend Forscht soger schon ne Toilette programmiert hab, die eigentlich schon funktioniert.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    High = Signal, Low = kein Signal. Low muss nicht unbedingt 0 Volt sein und High nicht unbeding 5V.
    Und wenn ich im Programm sag "port3 = 0" ist er dann h oder l?
    Port3? Heisst das bei den C-Controlls so?
    Ein High muss nicht bedeuten das die LED (oder was auch immer) am Pin leuchtet, das kann sie auch bei einem Low.
    Also High = An und Low = aus wäre falsch, kommt drauf an was du wie anschliesst.

    Oder nen Vorrat sn C-Controls..was ziemlich teuer werden könnte
    Nö, normalerweise kriegt man einen µC nicht kaputt. Da muss man ihn schon Stark überlasten!

    Was für ne C-Controll benutzt du überhaupt? Viele sind normale Atmegas in einer ziemlich teuren Verpackung!

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Matthias 321
    Registriert seit
    09.09.2009
    Ort
    nahe Nürnberg
    Beiträge
    35
    Ja, ein !digitaler! Ein- bzw. Ausgang heist (im Progrmm) port[x].

    Ich hab's geschaft meinen RP5 um einen Port zu erleichtern.

    Also ich nem die C-CMicro, daher hab ich auch nur 6 Ports.Da gehen jetzt noch 4 für die SD-Karte drauf, da waren's nur noch zwei... Und die brauch ich zum Senden und empfangen mit der Seriellen Schnittstelle! Also: Assembler lernen und Atmel kaufen. Oder geht die auch mit B++?

    Und 3.: Ja, C-Control Micro ist ein ATtiny nur umlackiert und mit Conrad beschriftet. Und Umlackieren kostet Geld, also weden aus 50Cent 13,95!
    Ich glaub ich steig doch auf Atmel um, unter anderem, weil dieses Forum auch eher Atmel orientiert ist.

    Naja, ich schlaf erst mal drüber.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •