-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Starkstrom-problem

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    175

    Starkstrom-problem

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem:
    Ich muss einen Elektrolyt-kondensator mit Hilfe vorheriger Gleichrichtung und Boostconverter aufladen. Anschließend schalte ich den Boostconverter ab.
    Aber läuft ab da nicht die Spannung der Kondis zurück in Brückengleichrichter und zerstört diesen dann wegen falscher Polung (Nur Wechselstrom in Gleichstrom).
    Der Gleichrichter besteht nicht aus einzelnen Dioden, ist also ein fertiges Hochspannungsbauteil mit 4 Pins (+-~~).
    Naja, hoffe ihr könnt mir möglichst schnell antworten.

    DANKE UND EINE FROHE WEIHNACHTSZEIT AN ALLE!!!

    Mfg
    V-Robot

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.378
    du müsstest schon ein paar mehr details über den groben aufbau deiner schaltung bringen: boostconverter -> gleichrichter -> kondensator !? oder wie jetzt ?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    175
    Ja ich wollte mit den gleichgerichteten 200VDC einen Kondensator aufladen. Und wenn ich jetzt abschalte stellt der Gleichrichter ja keine Spannung mehr zur Verfügung. Daher kommt meine vllt. berechtigte Angst, dass der Gleichrichter dann durch die Spannung der Kondis durchknallt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo v-robot!

    Auch "ganzer" Brückengleichrichter besteht aus vier entsprechend zusammen verbundenen Dioden. Also keine Angst...

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    175
    ja ok das ist klar, aber ich dachte, das macht einen Unterschied....
    naja wie ist das den jetzt? brauch ich Angst haben, wenn ungefährt 200VDC falschherum gepolt da drauf kommen?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.378
    PICture hat recht, der gleicheichter verhindert, dass beim polaritätswechsel des AC eingang die spannung wieder "zurückfliesst" und lädt die nächste halbwelle dann über das 2te paar dioden in den stromkreis, in jedem falle liegen die dioden in sperrichtung zur endlade strom richtung des kondensator

    http://commons.wikimedia.org/wiki/Fi...ichrichter.PNG

    naja den kondensator sollte man schon richtig herum anschließen, der knall ziemlich heftig sonst ^^ (erfahrungswerte)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    So wie oben schon geschrieben wurde funktioniert es. Aber welche Spannung hast du am Eingang (Wechselspannung)? Du richtest Wechselspannung gleich und der Elko wird über einen Boostconverter (Aufwärtswandler) auf 200V aufgeladen.

    Hast du Erfahrung mit so hohen Spannungen? Kondensatoren mit dieser Spannung sind extrem gefährlich.

    MfG Hannes

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2004
    Ort
    Kuala Lumpur
    Alter
    56
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von 021aet04
    ...
    Hast du Erfahrung mit so hohen Spannungen? Kondensatoren mit dieser Spannung sind extrem gefährlich.

    MfG Hannes
    Ich vermute sehr stark - eher gar keine Ahnung.
    Denn Strakstrom ist nicht mal eben eine Phase zum Gleichrichter hingeschissen - es sind min zwei Phasen (normal Eben Drei) und da kommen dann aus dem Gleichrichter mal so eben 400V raus . Also Essig mit 200V.

    Und wenns auch nur eine "gemeine - Normale" Phase aus der Steckdose sein sollte - da kommen nie und nimmer 200V raus !

    Wer da mit einem 200V Elko spielt der sollte davor seine Lebens- und auch Unfall-Versicherungen auf jeden Fall Bezahlt haben. Denn das macht BUM sogar ein Ganz Grossen BadaBUM !

    Gruss
    Artur

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    @Artur
    Ich habe gefragt welche Spannung am Eingang ist, weil "Starkstrom" ist nur umgangssprachlich für den Drehstrom. Und wenn er auch noch einen Boostconverter nimmt ist die Spannung noch höher und der Elko fliegt dir um die Ohren. Wenn du wirklich so einen Versuch machen willst nimm Kurzschlussfeste Adern, lege den Elko so weit wie möglich weg (und decke ihn ab) und sichere es ab. Mache diesen Versuch im Freien. Der Elko stinkt nach totem Fisch, wenn er explodiert. Ich würde es aber nicht machen.
    Ich habe bei einem defekten Computernetzteil eine flinke 6,3A Sicherung gegen eine träge 6,3A Sicherung getauscht. Im Verteiler hat der 16A Automat ausgelöst. Mir wäre soetwas zu gefährlich, obwohl ich schon sehr viel mache, was andere nicht machen.

    Ich würde an deiner Stelle zuerst einmal die Grundlagen der Elektronik durchmachen, dann kannst du dich immer mehr steigern. Ich würde es aber am Anfang lassen.

    PS: http://www.youtube.com/watch?v=brY-feD0630&NR=1 => das ist noch relativ harmlos, im Gegensatz was du vor hast.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Mit zwei Phasen kommen da auch mehr als 400 Volt raus. 400V ist ja der rms-Wert der Wechselspannung . Nach Gleichrichtung und Siebung nähern wir uns dem Spitzenwert von 565Vdc. Bei 1 Phase sind es dann entsprechend 325Vdc.
    Ein normaler Boost-Converter hat auch noch mal eine Diode. Ich denke auch, wenn man sowas fragt sollte man erstmal vom Netz wegbleiben und sich weiter in die Materia einarbeiten- theoretisch

    MfG
    Manu

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •