-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Seriell-usb Adapter suboptimal?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527

    Seriell-usb Adapter suboptimal?

    Anzeige

    Hallo RN,

    ich habe einen neuen PC, der keine serielle oder parallele schnittstelle besitzt. Dann habe ich gehöhrt, dass USB adapter nicht so optimal sind, was störungen und übertragungsgeschwindichkeit angeht.

    Meine Frage nun: Sind Steckkarten für in den PC besser?
    Preislich liegt so ein Adapter bei pollin bei 5euro und eine Karte bei 13.
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Also ich hab selber nen USB Adapter und ich kann da nicht meckern. Störungen wirst du nicht bekommen da ein USB Kabel gut geschirmt ist und das Kabel vom Programmer zum Controller ist ca 20cm lang (maximal!). Da schleichen sich keine Störungen ein. Also ich würd eher den USB Programmer nehmen, weil der laut ein paar Arbeitskollegen sogar besser sein soll als das paralell ding

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527
    du bist sicher dass du mein problem verstehst?

    ich steh zwischen der entscheidung
    USB --> Seriell Adapter oder
    Steckkarte zur erweiterung des PCs um eine serielle schnittstelle
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Das lässt sich leider nicht Pauschal beantworten, einige Adapter
    machen absolut keine Probleme, mandere haben leider Macken.

    Ich selber habe etliche auf den Müll geschmissen, heute arbeite ich
    Privat und Beruflich mit einen Adapter von vivanco und bin absolut
    zufrieden. Auf der Verpackung (wenn man es glauben darf) steht
    dann auch das der Adapter bei allen gängigen Baudraten "voll"
    Komplatiebel ist. Nur für 5 oder 13 Euronen bekommt man den
    warscheinlich nicht. Ich habe den während der Arbeitszeit aud die
    Schnelle beim nächsten Media-Mart kaufen müssen und etwa 29 Euronen
    blechen müssen. Dafür konnte ich aber weiterarbeiten ohne am
    nächsten Tag noch einmal zu Kunden zu müssen...

    Gruß Richard

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Ahh ich glaube ich habs falsch gelesen.....mein Fehler sry.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    182
    Ich benutze selber einen usb-seriell adapter und der macht mir aus 9600 Baud 600 Baud.

    Ich würde daher die Steckkarte nehmen (sicherer).
    Aber da ich einen Laptop besitze ist sowas nicht möglich

    MfG Waldichecker

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die USB-RS232 Adapter haben dann ein prinzipielles Problem wenn es darum geht kleine Datenpakete zu übertragen und dann auf eine Reaktion zu warten. Da USB mit Datenpakten arbeitet die mehr als 1 Byte groß sind kann es zu merklichen Verzögerungen kommen, auch wenn sonst eine schnelle Datenrate geht.

    Wenn es darum geht große datenpakete zu übertragen, kann der USB Adapter auch Vorteile haben, denn man hat einen extra Pufferspeicher.

    Unter Linux muß man aufpassen ob der USB-RS232 converter auch unterstützt wird, geht oft - aber nicht immer. Auch für alte DOS Anwendungen sind die USB converter nur eingeschränkt nutzbar.

    Für Anwendungen die Bitbanging an den Leitungen machen, also keine normale Serielle Datenübertragung sind die USB Adapter nicht zu gebrauchen. Wenn es überhaupt geht, dann extrem langsam.

    Mit etwas Glück gehen solche Bitbangig Anwendungen mit Erweiterungskarten, aber auch das nicht immer. Die Karten sind sehr dicht dran an der RS232 auf dem Motherbord.

    Bei einigen Motherboards fehlt auch nur ein Stecker - die RS232 ist zum teil noch vorhanden, aber halt nur als Stecker auf dem Board. Das sollte man in Bios sehen können ob man da eine RS232 aktivieren kann.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    Du kannst dir auch so einen Adapter selbst bauen (ist nicht so schwer glaube ich).

    Aber ich bin auch der Meinung, dass eine Karte zum Einbauen besser ist, da manche Adapter wirklich nicht richtig funktionieren und eine Karte meistens keine Probleme macht.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527
    vielen dank euch allen,

    ich nehm dann lieber eine Karte,
    diese wird aber nicht an den R232 stecker auf dem moterboard gesteckt, sondern kommt auf die steckplätze die auch grafikkarte, USB4fach und tvkarte belegen drauf. macht aber denke ich keinen unterschied.

    meine verwendung ist unter anderem dass ich eine verbindung zu meinem AVR NET I/O brauche, weils über ethernet nicht klappt.
    also imprinziep die programmierung und verbindung zu kleinern controller boards.
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.12.2009
    Beiträge
    8
    USB/Seriell-Adapter mit FTDI-Chipsatz funktionieren sehr gut. Dieser Chipsatz wird auch auf den meisten AVR-Boards eingesetzt. Kostenpunkt um die 5,- €.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •