-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: PC Case Modding - LED-Strom

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544

    PC Case Modding - LED-Strom

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Leute,

    habe hier einen alten PC, welcher "nicht mehr gebraucht wird".
    Jetzt möchte ich ihn etwas "modernisieren", indem ich ihm ein paar lustige Lichter einbau. Normalerweise hat ja so ein PC eine HDD-LED, welche Festplattenaktivitäten anzeigt. Ich möchte diese jedoch ersetzen, durch ein Elektrolumineszenz-Kabel, kurz EL-Kabel genannt. Dieses braucht 12V und zieht ca. 60mA. Die normal verbaute LED läuft mit 5V. Zum Stromverbrauch kann ich nichts sagen. Der Wiederstand ist (glaube ich) schon auf dem Motherboard, da ich an den Kabeln und an der LED selbst keinen erkennen kann. Jetzt zu meiner Frage:
    Wie kann ich das EL-Kabel anstelle der LED anschließen?
    Habe mal meinen ersten Versuch angehängt, jedoch leuchtet dabei das EL-Kabel dauernd?! Warum ist das so? Ist das so träge?

    Vielen Dank
    Gruß
    Chris
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pc_217.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich würde einen Optokoppler verwenden, der mit einem Fet die Last schaltet.

    Also Led wird statt der HDD Led angeschlossen, der Transistor steuert einen Fet an.

    Du kannst aber den Optokoppler lassen und den Fet diurekt anschließen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    @ Che Guevara

    Nein, das ist nicht so Träge, sondern der Transistor wird nicht richtig gesperrt. Es sollte ein Widerstand zwischen Basis und GND helfen. Er muss für besten Ergebnis am besten praktisch ermittelt werden.

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544
    Hallo,

    danke für eure Antworten!
    @021aet04,
    das habe ich mir auch schon überlegt, ich habe allerdings keinen optokoppler zuhause und möchte deswegen jetzt nicht bestellen. Trotzdem vielen Dank für den Tip.

    @PICture,
    Das hört sich gut an, werds mal ausprobieren. Kannst du mir vielleicht sagen, wie groß die Werte in etwa sein sollen? Ich probiers jetzt mal mit verschieden Werten (1k , 3.3k , 10k).

    Gruß
    Chris

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    Ich würde das nicht mit Optokopplern machen, ein einfacher Transistor reicht vollkommen aus. Ich tippe bei dem Widerstand auf ca. 100k.

    mfg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •