-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Bezugsquellen für Zahnräder und Differentialgetriebe

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Sennwald
    Alter
    26
    Beiträge
    103

    Bezugsquellen für Zahnräder und Differentialgetriebe

    Anzeige

    GearBest Black Friday Verbraucherelektronik Promotion
    Hallo
    Ich gedenke mir einen Robot auf Basis eines Monster-Truck-Casis zu bauen. Meine Frage: Wo gib es Metallzahnräder und Differentiale zu kaufen? Conrad hat meines Wissens nur eins für ca 44 euro. Gibts da andere Anbieter??

    MFG KüSä

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.08.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    96
    Ja maedler.de
    Aber die ahben einen Mindestbestellwert von 50€. Habe aber schon gehört dass man mit denen reden kann wenn man anruft...bzw. auch bkleinere Mengen bestellen kann.
    mfg

    PS: Wenn man Drucker schlachtet bekommt man oft auch gute Zahnräder..am bestn sin aber immernoch kopierer.

  3. #3
    Gast
    am bestn sin aber immernoch kopierer
    Was meinst Du mit Kopierer? wie kopiert man Zahnräder?
    Gray

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.05.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    25
    Überleg doch mal! Erst redet er von Druckern, die wenn man sie schlachtet viele brauchbare Zahnräder enthalten. Im nächsten Satz ist dann die Rede von Kopierern. Könnte da nicht ein Zusammengang bestehen?

    Ne im Ernst ein Kopierer enthält noch viel mehr brauchbare Teile als nur ein Drucker, weil da Quasi ja auch noch ein Scanner drinnen ist.

  5. #5
    Gast
    Ne im Ernst ein Kopierer enthält noch viel mehr brauchbare Teile als nur ein Drucker, weil da Quasi ja auch noch ein Scanner drinnen ist.
    Ach dann, aber das merkt doch dann der nächste der den Kopierer braucht, wenn da Zahnräder fehlen.
    Grey

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.11.2004
    Beiträge
    365
    Zitat Zitat von Anonymous
    Ne im Ernst ein Kopierer enthält noch viel mehr brauchbare Teile als nur ein Drucker, weil da Quasi ja auch noch ein Scanner drinnen ist.
    Ach dann, aber das merkt doch dann der nächste der den Kopierer braucht, wenn da Zahnräder fehlen.
    Grey

    ausch dass tut ja schon fast weh
    der kopierer ist nacher (wahrscheinlich schon vorher) schrott.
    natürlich kannst du gerne in den nächsten copy-shop gehen und dir dort ein paar zahnräder "besorgen" aber der besitzter wird keine große freude mit dir haben daher empfehle ich doch lieber den sperrmüll.

    gruß macgyver

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.08.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    96
    Hi,
    nochmalKlartext: Wie Mag Gyver bereits schon andeutete ist es wesentlich sinnvoller, einen kaputten kopierer oder drucker auseinanderzubauen als einen funktionierenden.
    Bezugsquellen für derartige Geräte sind Schrottplatz bzw. Spermüll. Da muss man halt fragen und fast immer kann man sich da nach herzenslust bedienen.

    man benötigt eben einen Platz wo man das gerät dann auseinanderbauen kann. Das Plastikgehäuse fliegt meistens nach einem kräftigen Wurf auf den Betonboden weg. Danach muss man jedoch vorsichtiger vorgehen und alle brauchbaren Teile ausbauen.

    Da kopierer meist kompakter gebaut sidn empfiehlt es sich das gehäuse nicht durch grobe gewalt(siehe oben) zu entfernen sondern es auch ordentlich abzumontieren.

    Der Nachteil dieses mechanischen Kanibalismuses ist halt das man extrem viel Plastikabfall rumliegen hat. Wen man den wieder zum Schrottplatz bringt muss man dafür zahlen. Daher kann man viele Plastikteile auch mit einem gröseren hammer in "Granulat verwandeln". Diese kleinen Plastikstücke lassen sich dann auch über den hausmüll entsorgen. und nehmen auch wesentlich weniger Volumen ein.

    MfG
    Raphael

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Sennwald
    Alter
    26
    Beiträge
    103
    Na Danke für die Tipps. Ich dachte da aber mehr fertige Differentialmodule. RC-Komponenten wären nicht schlecht.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.647
    Hallo Küsä,

    deine Frage kann ich nicht direkt beantworten, aber unter http://www.modelltruck.net/index.php findest du jede Menge Info zu diesen Themen.

    Grüsse,
    Hannes

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    530
    wie siehts mit Modellbaushops aus? Conrad ist ja ein wenig *ggg* teuer. Aber Drucker und sowas würde ich nicht nehmen. Habs selber schon gemacht. Die Moduln sind winzig. Passende Radpaarungen sind selten. Da muß man großes Glück haben, wenn man was brauchbares finden will

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •