-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Hinderniserkennung

  1. #1
    ÖÖFroschÖÖ
    Gast

    Hinderniserkennung

    Anzeige

    ich möchte mir einen roboter bauen der hindernisse selbständig umfahren kann. Dazu benötige ich einen geeigneten senor, der auf einer breite von ca 220mm vor meinem roboterhindernisse erkennen soll. Meine Frage ist: gibt es einen geeigneten sensor oder ist es vll sinnvoll 2 oder mehrere Sensoren zu verwänden?
    Danke und Gruß euer ÖÖFrosch(-könig)ÖÖ[/flash][/b]

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.444
    Also erst mal überlegen.

    Ein Sensor 220mm breit.
    Wo ist das detektierte Hinderniss, mehr in der Mitte, mehr links oder doch eher rechts?

    Also entweder einen Sensor der das unterscheiden kann und damit vermutlich auch ein bischen was kostet und wenn er geschrottet wird, komplett für die Tonne ist, oder mehrere Sensoren die verscheidene Abschnitte von den 220mm abdecken und im Fehlerfall einzeln ersetzt werden können.
    Eventuell ist bei der erstbeschaffung der monolitische Sensor billige als die entsprechend große Menge kleinerer Sensoren. aber spätestens wenn du beim Rückwärts vom Hinderniss wegdrehen in ein anderes Hinderniss gefahren bist, wirst du den Wunsch haben dort an deinem Robby auch wenigstens eine minimale Sensorik zu haben.
    Da ist es besser wenn man dann schon identische Sensormodule in (quasi) Serie bauen kann.

    Also ich finde mehrere einzelsensoren besser. Und auch die gleichzeitige Verwendung verschiedener Sensorarten um eine bessere Sicherheit gegen Fehlmessungen zu haben.

  3. #3
    Gast
    Bevor du dich für eine Sensorart entscheidest, solltest du dir über die Art der Hindernisse im Klaren sein.

    Mit den "billigeren" Infrarot-Sensoren kann man nämlich nur kaum oder gar nicht Hindernisse aus Glas oder Ähnlichem erkennen.

    Wenn du also den Roboter in einem Raum mit Glasscheiben fahren lassen willst, musst du auf eine andere Sensorsorte zurückgreifen. Eine Möglichkeit wären Ultraschallsensoren.

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •