-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Hygrostat-Schaltung

  1. #1

    Hygrostat-Schaltung

    Anzeige

    Hallo liebes Forum

    Bin gerade am Grübeln über eine automatische Kellerbelüftung, die über eine kleine Photovoltaik-Anlage läuft, also 12V.

    Für eine optimale Belüftung des Kellers sollten die Ventilatoren am späten Abend und kurz vor Sonnenaufgang je 1h laufen. Das ganze realisiere ich mit einer 12V Zeitschaltuhr, somit ist der Aufwand relativ gering.
    Nun wäre es aber wünschenswert, wenn die Lüfter wirklich nur dann laufen, wenn es draußen nicht zu feucht ist. Wenn am Abend ein Gewitter war oder in der Früh der Nebel liegt, sollen die Lüfter nicht laufen. Dazu brauche ich eine möglichst einfache Schaltung zwischen Zeitschaltuhr und Lüftung, die den Strom nur dann durchlässt, wenn die rel. Luftfeuchtigkeit unter einem bestimmen Wert ist.

    Kann man sowas auch ohne MC lösen?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527
    ich denke schon, es gibt module zur messung von der rel. Feuchte,
    die je nach %wert eine spannung zwischen 0-5volt ausgeben.
    eine kleine schaltung sodass erst ab einem eingangswert von xvolt der lüfter anspringt und fertig. solche module kosten leider 30 euro und mehr.
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  3. #3
    Das ist nicht so tragisch. Sollte halt im 2stelligen Bereich bleiben

    Module zum Kaufen hab ich zwar gefunden, die rennen aber entweder nur mit Netzspannung oder können nur ÜBER einem eingestellten Wert schalten. Analoge LF-Sensoren gibts natürlich schon.

    Jetzt wäre ein Schaltbild hilfreich

  4. #4
    Hallo,

    Conrad hat sowas:

    FEUCHTE-GRENZWERTSCHALTER BS
    197360 - 62

    Habs selber schon verbaut und funktioniert gut.

  5. #5
    Zitat Zitat von Markus_HH
    Hallo,

    Conrad hat sowas:

    FEUCHTE-GRENZWERTSCHALTER BS
    197360 - 62

    Habs selber schon verbaut und funktioniert gut.
    Hm, prinzipiell nettes Ding, aber das schaltet ja wieder erst ÜBER einem gewissen Wert, und nicht UNTER. Ich will ja, dass die Lüfter nur laufen, wenns draußen nicht ZU FEUCHT ist.

  6. #6
    Den kann man doch wahlweise als Schließer oder Öffner anschließen. Kannst Du das nicht entsprechend verkabeln?

    Alternativ SHT 7x und µC

    EDIT: jetzt wo ich so darüber nachgrüble, wird Dir EIN sensor doch gar nicht reichen oder?

    Temp. (außen) und Luftfeuchtigkeit (außen) musst Du ja auf jeden Fall kennen, aber auch Temp (innen) und Luftfeuchte (innen) oder?

    Weil die Luftfeuchtigkeit draußen ja i.d.R. doch viel höher ist als Innen. Da müsste man doch theor. die Temperaturen mit einrechnen, oder sehe ich da was falsch?

  7. #7
    Wenn man es ganz perfekt machen wollte, müsste man jeweils innen und außen Temperatur und rel. Luftfeuchte messen und daraus die beiden absoluten Luftfeuchtewerte berechnen. Und dann wird nur gelüftet, falls es innen absolut feuchter ist als draußen.

    Ich möchte es aber vorerst mit einer einfachen Schaltung ohne MC machen. Eine Zeitschaltuhr (fertiges Modul) schaltet die Lüfter in den frühen Morgenstunden ein, wo es generell kühler und trockener ist.

    Wenn das nach einer Testphase keine gute Wirkung zeigt, werde ich wohl die komplizierte Variante nehmen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •