-
        

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Robotics Invention System 2.0 erweitern

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    6

    Robotics Invention System 2.0 erweitern

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Leute!

    Kürzlich habe ich das Herzstück (das gelbe, große Teil) des Robotic Invention System 2.0 auseinandergeschraubt. Anschließend habe ich zwei Motoren (habe ich aus einem alten ferngesteuerten Legoauto ausgebaut) drangeschlossen und dann auf ein Holzbrett aufgeglebt. Das erste Problem ist, dass sich der Prozzesor gleich ausschaltet, wenn ich die zwei Motoren paralell anschließe.
    Nun das zweite Problem: Auf dem normalen Prozessor kann man nur 3 Sensoren anschließen. Ich will aber mehr Sensoren anschließen. Was muss ich tun, damit ich mehr Sensoren anschließen kann.


    Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.



    Grüße
    Robonova

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.245
    Du hast den RCX (so heisst das gelbe Teil) wahrscheinlich überlastet.
    Mehr als 0.5A rückt er nicht heraus an den Motorausgängen.
    Es bringt kaum was, andere Motoren zu verwenden, die zum Set gehörenden sind so ziemlich das beste, was man (effizienzmässig) überhaupt ranbekommt.
    Deine Motoren werden wohl etwas mehr brauchen, aber normal fängt er ziemlich nervös an zu piepsen, wenn man ihn überlastet. Da er gleich aus geht, bricht wahrscheinlich die Stromversorgung zusammen (mit solchem "Unfug" kann man so ein nettes, kostspieliges Teilchen sehr einfach schrotten!).

    Für mehr Sensoren gibt es einige Möglichkeiten. Erstens kannst du die im RAW-Modus betreiben und damit mehrere Sensoren an einem Port betreiben. Durch die bessere Differenzierung (dann gibt es bei den Tastern einiges mehr als nur gedrückt oder nicht) kann man bei cleverer Programmierung unterscheiden, was "sein kann" oder eben nicht.
    Ausserdem kannst du z.B einen Lichtsensor zusammen mit nem Taster an einen Port anschliessen und einfach anhand der Werte, die da kommen, ermitteln, wer was sagt.
    Interessant als Sensoren sind übrigens auch die LEGO-Umpolschalter, die liefern pro Umdrehung vier verschiedene Werte, wenn ichs richtig im Kopf habe.
    Irgendwo gibts auch einen Multiplexer-Baustein, mit dem mehrere Sensoren auch klappen sollen, aber wie gut, kann ich dir nicht sagen, da ich mein LEGO nicht mit Fremdteilen betreiben werde.
    Und falls es nicht reicht (da du dir nichts draus machst, den schönen RCX zu zerlegen, scheinen die Kosten keine Rolle zu spielen), leg dir doch einfach nen zweiten RCX (sind so um die 40€ in ebay zu haben) zu, dann hast du die doppelte Anzahl.
    Kommunikation zwischen den beiden ist easy, und eröffnet wirklich sehr viele Möglichkeiten.

    Achja: wenn dir die Motoren wirklich noch zu schwach sein sollten (für nen Rennwagen taugt das nix, das schnellste, was ich je erreicht habe, waren reichlich 20 km/h, die aber mit DREI Motoren und Schaltgetriebe (und das Ganze auf einer Eisenbahnschiene um die Reibung wirklich gering zu halten)) versuchs mit nem anständigen Getriebe, wie gesagt, andere Motoren bringen nix am RCX.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •