-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Roboter als Maturaarbeit

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.11.2009
    Beiträge
    13

    Roboter als Maturaarbeit

    Anzeige

    Hallo Zusammen, ich bin 17 Jährig, komme aus der Schweiz und brauche eure Hilfe.
    Ich muss nächstens mein Thema für die Maturaarbeit (Matura=Abitur) abgeben und brauche euren Rat.
    Ich habe mir gedacht, dass ich als Maturaarbeit einen Roboter bauen könnte. Nun ist meine Frage ,da ich noch nie etwas mit robotern zu tun hatte, ob es für mich möglich wäre innerhalb eines knappen Jahres etwas brauchbares hinzubekommen.

    Ich habe echt keine Ahnung ob das möglich ist und hoffe auf eure Hilfe.
    mfG nic 3008

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    Kapfenberg
    Beiträge
    628
    Hallo nic3008!

    Ich halte es für möglich, einen Roboter innerhalb eines Jahres zu planen und zu bauen. Allerdings besteht die Hauptfrage aus der Komplexität des Roboters. Einen einfachen Linienfolger ohne Mikrocontroller kann man innerhalb zwei Wochen entwickeln, einen so richtig komplexen Hexabot (mit Kamera und so Zeugs) nur in mehreren Jahren.

    Also solltest du dir diese Fragen stellen:
    * Was soll der Roboter können?
    * Wie groß soll der Roboter werden?
    * Will ich nur Bauteile/Schaltungsvariationen verwenden, die ich schon kenne?

    Was ich damit sagen will: Die Machbarkeit hängt von den Ansprüchen ab, die du an deinen Roboter stellst - oder die von den Professoren von dir abverlangt werden.

    Grüße
    Thomas

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.11.2009
    Beiträge
    13
    Danke schon mal für die schnelle Antwort! Was wäre denn deiner Meinung nach in einem Jahr möglich? Für einen Anfänger?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    Kapfenberg
    Beiträge
    628
    Nichts zu danken.

    Hast du schon mal was mit Mikrocontrollern zu tun gehabt?

    Gruße
    Thomas

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.11.2009
    Beiträge
    13
    Nein leider nicht. Ich interessiere mich aber seit einigen Jahren für Computer und hab ein wenig Ahnung davon. Ein bisschen Erfahrung mit Modellbau habe ich auch. Falls das hilft

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551

    Re: Roboter als Maturaarbeit

    Hi nic,

    willkommen im Forum.
    Zitat Zitat von nic3008
    ... Schweiz ... für die Maturaarbeit ... einen Roboter bauen ...
    Diese Frage wird oft gestellt, da gibt es zahlreiche Entscheidungshilfen. Hier ist eine davon (klick). Lies Dir das durch und dann kannst Du einiges schon mal selbst beantworten. Und da Du ja auch eher ein ziemlicher Anfänger bist, dürfte noch dieses hier helfen (nochmal klick). Auch Arbeitsgerät ist noch erforderlich *ggg*.

    Danach frag mal weiter. 1 Jahr ist lang - aber vermutlich musst Du zwischendurch noch ein bisschen lernen. Ich hatte nach etwa einem Jahr (m)ein erstes, eigenes Projekt realisiert - hatte bei ziemlich Null angefangen, etliche Grundlagen erarbeitet und dann kam dieses Ergebnis raus. Aber Du kannst natürlich auch einen (fertigen) Bausatz hernehmen und Dich aufs z.B. Programmieren stürzen. Was hältst Du von dem Nibobee (ja, schon wieder klick)? Finde ich total klasse!

    So - und jetzt darfst Du mal ne Weile lesen. Viel Erfolg noch bei Deiner ersten Suche.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.11.2009
    Beiträge
    13
    Ok danke vielmals. Werde sehen was ich mache.
    mfG nic3008

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2009
    Alter
    32
    Beiträge
    143
    Darf ich fragen von wo aus der Schweiz du kommst?
    Ich komme aus Diessenhofen (Thurgau).

    Es ergibt Sinn wenn du die aller einfachsten Grundlagen der Elektronik kennst,
    z.B was ist ein Wiederstand was ein Kondensator und so.
    Es gibt zum Glück Fertige Schaltpläne in Büchern und Internet, somit halte
    ich es für möglich einen Roboter (der z.B Hindernissen ausweicht) in einem
    Jahr zu Bauen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    Kapfenberg
    Beiträge
    628
    Was mir auch noch als Alternative einfallen würde:
    Es kommt zwar darauf an, in welchem Fach du maturierst, aber wie wäre es, einen "künstlichen" Roboter zu programmieren? Wenn du dich mit PC-Programmierung auskennst, wäre dies eine Option.

    Ich meine damit einen virtuellen Roboter, sozusagen das Studium von Künstlicher Intelligenz am PC.

    Grüße
    Thomas

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    Winterthur
    Alter
    26
    Beiträge
    14
    Hallo nic3008


    Möchtest du deine Maturitätsarbeit über den Einstieg in die Robotik, oder explizit über deinen Roboter schreiben?

    Die Planung, der Bau und die Programmierung eines eigenen Roboters eignen sich sehr gut als Maturitätsarbeit und gibt auch genügend Stoff her, auch ohne dass noch allgemeine Dinge bezüglich Robotik angesprochen werden müssen.

    Allerdings sollten die Ziele selbst bei einem Jahr Arbeitsdauer nicht zu hoch gesteckt werden.
    Besonders, wenn du alles von Grund auf selbst erarbeiten möchtest bedeutet dies die Investition von sehr viel Zeit.
    Es wird zu Fehlern kommen, welche nicht voraussehbar waren, und sich nicht auf die Schnelle lösen lassen.
    Bevor du dich versiehst hast du schon zwei, drei wertvolle Wochen verloren.
    So wirst du, wenn du Pech hast, rasch hinter dem Zeitplan liegen.
    Um dies wieder wett zu machen müssen einige freie Nachmittage und Wochenenden investiert werden.

    Wenn du selbst einen Roboter bauen möchtest, so wirst du nicht darum kommen, viel Geld zu investieren.
    Allzu schnell kann es passieren, dass ein Teil nicht mehr funktionniert und ersetzt werden muss.

    Diese Punkte sollen dich aber nicht entmutigen. Vielmehr sollen sie dich auf das Vorbereiten, was vielleicht passieren wird. =)
    Sie stellen keine unüberwindbaren Hürden dar, und können mit viel Geduld gemeistert werden.
    Meine persönliche Antwort auf deine Frage, ob es möglich ist, ein Roboter als Maturitätsarbeit zu bauen lautet somit ja.

    Ich selbst schreibe gerade meine Maturitätsarbeit über den Bau eines Rasenmähroboters und stand vor rund einem Jahr vor derselben Frage wie du heute.
    Seit Beginn des Jahres arbeite ich nun schon daran und es stecken über fünf hundert Stunden harte Arbeit darin.
    Andere arbeiteten rund neunzig Stunden und sind nun fertig.
    Wenn es dir möglich ist, und du deine Arbeit zusammen mit Jemandem anders schreiben kannst, so kann ich dir das nur empfehlen.
    Denn das ist das Einzige, was ich an meiner Maturitätsarbeitswahl bereue.


    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

    Grüsse
    Andi


    PS.: Von wo aus der Schweiz kommst du genau?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •