-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Ladetechnik noch ein paar fragen

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    43
    Beiträge
    63

    Ladetechnik noch ein paar fragen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo an alle ,
    ich hoffe ihr könnt mir helfen .

    Ich beschäftige mich jetzt schon eine ganze zeit lang mit dem laden von Akkus .
    Da ich vorhatte über Winter ein Ladegerät zu Bauen .

    Habe auch schon viel über die verschiedenen Akkutypen gelesen und wie sie geladen werden sollten .

    Jetzt meine frage .
    Wenn ich mit konstanzstrom lade wie ist das dann mit der Spannung kann ich die dann aus den Augen lassen auch wenn sie zu hoch sein sollte oder begrenzt sie sich Automatisch.

    Und beim KonstantSpanungsladen begrenzt sich dann der Strom oder wie muß ich das verstehen .

    Das will sich mir nicht erschließen .

    Als Stromquelle habe ich einen 18V Bleigel Akku .

    Ich wollte dann via pwm und strom/spannungs messung die paramerter kontrollieren


    Gruß Holger

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Hallo
    Soweit wie ich das gelesen habe (und hoffentlich auch richtig verstanden) ist das beim Laden vom Akku so das die Zellspannung erst kontinuierlich ansteigt, aber da der Akku die zugeführte Energie ab 100% nicht mehr speichern kann entsteht im Akku Sauerstoff an der positiven Elektrode was dazu führt das in dem Akku ein gewisser Druck entsteht und zudem entsteht dann Wärme wodurch die Zellenspannung wieder abnimmt.
    Also auf gut Deutsch wenn du das ding lädst und es ist geladen und der Strom schaltet sich nicht ab dann machste dir den Akku kaputt. Also brauchst du schon eine Schaltung die den Strom abschaltet sobald der Akku voll ist.

    Ich hab da auch noch ein Bild was das ein bischen verdeutlicht:



    Hoffe das beantwortet deine Frage.

    lg

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    43
    Beiträge
    63
    Hi,

    Ja das abschalten ist wirklich sehr wichtig aber das wird erst ein späterer schritt.

    Aber wie verhält sich das mit der spannung wenn icham laden bin mit konstant strom ?

    Kann die spannung nicht über die nennspannung steigen oder macht ihr das dann nichts ?

    Wollte auch gerne in einem letzten schritt lipoly´s laden und deswegen interessiert mich das verhalten so

    gruß holger

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Naja die Spannung die die Ladeschaltung ausgibt solltest du schon so wählen das die Spannung des Akkus nicht überschritten wird. Wobei ich nicht genau weiß wie sich das verhält wenn du mit konstant Strom lädst, weil ich mich bisher nur mit dem ΔU-Verfahren etwas genauer beschäftigt.
    Und soweit ich weiß kann die Nennspannung des Akkus nicht überschritten werden.

    lg

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    43
    Beiträge
    63
    Hallo,

    Na dann werde ich mal eine versuchsschaltung aufbauen und schauen was passiert. Muß mich nurnoch etwas mit der Glätung des strommes und der spannung beschäftigen . Ob das sein muß weiss ich zwar nicht da es dazu viele meinungen im netz gibt aber schaden kann es wohl nicht .

    Gruß Holger

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    Süden
    Alter
    62
    Beiträge
    332
    Hallo
    wenn du Akkus laden willst, musst du genau betrachten, welche aaaaAkkuart du hast. Jeder Typ hat andere eigenschaften. Bei einigen Typen musst du die maximalen Spannung je Zelle beachten z.B. bei Bleiakkus. Es muss also die max. Spannung begrentz werden. Der Strom hängt ab von der Grösse der Akkus. Bei anderen Typen darfst du nur mit einem max Strom laden und das bis zu einer bestimmten Spannung und diese hängt wieder ab von der max Anzahl der Akkus. Manche Typen dürfen auch nur eine bestimmte Zeit laden. Mit PWM geht glaube ich nicht alzu viel, weil die Ströme und Spannungen konsatnt sein müssen.
    Achim

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    43
    Beiträge
    63
    Hallo ,

    Aber wenn es mit PWM nicht so gut geht . Wie dann ?

    Ich hatte eigentlich gedacht mit PWM spannung oder Strom einstellen und diesen glätten . (Ich weiß das glätten nicht so einfach ist aber da bin ich schon am schauen )
    Die Messung würde nach dem glätten stattfinden um verluste auszugleichen .

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Nun es gibt noch das ΔU-Verfahren oder ist das dasselbe wie das PMW-Verfahren?

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    43
    Beiträge
    63
    Hallo Kampi ,

    Es geht darum eine Konstante Strom/Spannungs quelle zu haben .
    Diese würde ich Via PWM und Fet´s reallisieren wollen .
    Ich möchte ja über kurz oder lang alle Akku typen laden (so ein Traum).

    Nur müßte das alles wohl geglättet werden .
    Aber Achim meinte PWM ist dafür wohl nicht so gut und ich wollte wissen welche möglichkeit es wohl noch gibt

    GRUß Holger

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    Süden
    Alter
    62
    Beiträge
    332
    Hallo
    Es gibt doch die verschiedenen Sorten von Akkus. Angefangen bei einbem normalen Bleiakku so vom Typ Autobatteri. Dise haben doch eine bestimmte Anzahl von Zellen. So für 6V oder 12V. Wenn eine Zelle eine Spannung hat, so hat ein 12V Akku eine Ladeschlußspannung von 14,4V. Diese soll nicht überschritten werden. Wenn der Akku leer ist brauche ich voiel Strom. Zum Ende soll der Strom geringer werden bis die Spannung erreicht ist. Bei einer Bleigelakku brauche ich einen bestimmten Ladestrom, der abhängig ist vom Typ und Grösse. Also arbeite ich doch je nach Akkutyp mit unterschiedlichen Strömen und Spannungen und natürlich denn zugehörigen Begrenzungen und Ladekurven. Daher kann ich nicht einfach irgendeine Schaltung nehmen´, Akku dran und fertig.
    Achim

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •